Windoof 10

Windows 10
Windows 10Foto-Quelle: windowsunited.de

Ist Windows 10 derzeit zu empfehlen ? Es wird ja genügend Werbung dafür gemacht. Ich habe mir mal die letzte Nacht um die Ohren geschlagen und ein bischen getestet.
Ergebnis: Für Schrott befunden und wieder runter geschmissen.

Aber wie aktiviert man wieder Windows 7 wenn man wieder zurück will ?
Microsoft erlaubt nicht eine unbegrenzte Anzahl an Aktivierungen - auch wenn man Inhaber eines gültigen Produktcodes ist und wenn man öfter schon sein System getestet hat und wieder neu installieren musste, ist es sinnvoll, wenn man eine Sicherheitskopie der Aktivierung hat, die man offline verwenden kann. Dieses Tool erlaubt, bereits VOR dem Update eine entsprechende Sicherheitskopie seiner Aktivierung zu machen und im Fall einer Neuinstallation von Win 7 diese wieder herzustellen.
https://www.dropbox.com/s/eqw3x2dhby...up.zip?dl=0

Resumé:

Das Gratis-Update läuft - wenn überhaupt - nur mit Tricks. Auf der Microsoft-Seite werden zwar ein paar Hilfestellungen gegeben, die allerdings SEHR unzureichend sind.
Eine beliebte fehlermeldung beim Update auf Windows 10 ist
Installationsstatus: Fehlgeschlagen
Fehlerdetails: Code 80240020

Und nun ?
Microsoft empfiehlt folgendes:

Startet bitte die Eingabeaufforderung als Administrator (Windows7: Start -> Alle Programme -> Zubehör -> Rechtsklick auf Eingabeaufforderung und "als Administrator ausführen" auswählen / Windows 8: Windowstaste + X -> Eingabeaufforderung (Administrator)), gebt dort folgende Befehle ein und bestätigt nach jeder Zeile mit Enter:

net stop wuauserv
net stop bits
rd /s /q %windir%\SoftwareDistribution\Download
net start wuauserv
net start bits
wuauclt.exe /updatenow

Für Laien beginnt das Problem schon bei diesem Zeichen in der Eingabeaufforderung: \ Das bekommt man nur, wenn man STRG+ALT+? gleichzeitig drückt.
Aber der Tipp ist sowieso kaum brauchbar.
Meistens handelt es sich dabei um fehlerhafte oder unvollständige heruntergeladene Dateien.
Zum Glück gibt es aber bereits ein Tool, das es erlaubt, ungefragte Updates in Windows 10 zu blockieren.
https://www.dropbox.com/s/fmzl147x40...de.zip?dl=0

Um die bislang fehlerhaft oder unvollständig heruntergeladenen Dateien zu löschen, navigiert Ihr zum Ordner „C:\Windows\SoftwareDistribution\Download“. Darin löscht Ihr alle Elemente. Anschließend die Eingabeaufforderung als Administrator aufrufen und den Befehl „wuauclt.exe /updatenow“ eingeben. Danach die Systemsteuerung öffnen und Windows Update starten. Windows 10 sollte erneut zum Download angeboten werden – also anklicken, herunterladen und installieren.

Und das war´s auch schon mit den positiven Nachrichten.
Windows 10 erlaubt NICHT mehr, einzelne Updates abzulehnen. D.h. wenn einmal ein fehlerhaftes Update dabei sein sollte, habt Ihr Euer System geschreddert.
Ausserdem besteht eine permanente Verbindung zu Microsoft, die Ihr auch nicht canceln könnt, wenn Ihr alle Funktionen wie zum Beispiel den Assistenten Cortana nutzen wollt. Die mitgelieferten Treiberupdates taugen nicht viel - um es einmal nett auszudrücken. Und auch, wenn Microsoft Den Systemtest anbietet.... meistens reichen die vorgegebenen Anforderungen bei Weitem nicht aus. So kann es passieren, dass Ihr bei weniger als 4 GB RAM ein surrealistisches Gemälde, anstatt eines Desktops vorfindet, wenn Ihr versucht, ein Programm zu starten oder die Einstellungen zu ändern. Mit anderen Worten: PC-Absturz.
Mit einer OnBoard-Grafik würde ich es gar nicht erst versuchen. Eine eigene Grafikkarte mit mind. 256 MB - noch besser 512 MB Extra-Speicher ist das Minimum, das Windows 10 braucht.

Es wird noch geraume Zeit dauern, bis Windows 10 betriebsttauglich ist. Vermutlich erst, wenn das Jahr der Gratis-Updates abgelaufen ist. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

52 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bis zum 08.08.15 hat sich anscheinend schon einiges getan.
Im Internet gibt es mehr Infos.

Micro$oft und ich, wir verstehen uns zwar schlecht, aber das bewirkt meist nur, dass es etwas länger dauert...
http://www.seniorbook.de/themen/kate...-windows-10
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bin mit Win10 sehr zufrieden und es gefällt mir richtig gut....bin von Win7 gewechselt, problemlos !!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also ich sage mal wer sich mit Technik auskennt ,der kennt auch Windows 10 was besseres gibt es nicht. Und zum anderen kann man Windows 10 anpassen wie es einem gefällt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es geht ja noch weiter:

Windows 10 speichert Festplattenverschlüsselungs-Keys in der Cloud

Lässt sich allerdings deaktivieren – Experten raten dringend von Speicherung im OneDrive ab

Mit Windows 10 steht seit kurzem die neueste Betriebssystemgeneration von Microsoft zur Verfügung. Die ersten Tests kommen zu überwiegende positiven Urteilen, und doch steht der Softwarehersteller nun einmal mehr in der Kritik – und zwar von Sicherheitsexperten.

Schlechte Ideen

Wie sich nämlich herausstellt, speichert Windows 10 von Haus aus jene Keys, mit denen Bitlocker die Festplatte verschlüsselt, in der Cloud. Angreifer – oder Behörden – die Zugriff auf das OneDrive haben, können damit auch die lokale Festplattenverschlüsselung aushebeln.

Optionen

Für Windows-10-Nutzer, die dies nicht möchten, gilt es bei der Einrichtung von Bitlocker genau aufzupassen. Denn auch wenn der Cloud-Upload die Default-Einstellung ist, gibt es sehr wohl andere Recovery-Optionen wie das Abspeichern in eine Datei.


Aus einer Sicherheitsperspektive kann vom Upload in das OneDrive jedenfalls nur abgeraten werden. Microsoft sieht darin hingegen eine hilfreiche Funktion, immerhin ermöglicht dies die Festplattendaten wiederherzustellen, falls die Schlüssel einmal verloren gehen oder beschädigt werden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Im Vorfeld sollte man halt immer schauen, ob man genügend Ressourcen hat, um überhaupt Win 10 installieren zu können.

Viele ungeduldige haben zu Tricks gegriffen um schon JETZT in den Genuß des Updates auf Win 10 zu kommen. Davor wird aber gewarnt und man soll warten bis 10 frei gegeben ist.

Ich werde es auf jedenfall riskieren...ich warte jetzt auf das "GO"...reserviert hab ichs schon!
Die nötigen ressourcen wurden aber von Microdoof viel zu niedrig angegeben. DAS ist das Problem...
Schaun wir mal, was meiner macht. Seit eben läd das Upgrade runter und werde es heute noch installieren.

Sollte ich hier also nicht mehr auftauchen....dann weißte bescheid
@Peter - Micro"doof", das meinst Du doch nicht ernst? Bild Gates ist einer der reichsten Männer der Erde und das hat er nicht mit Dummheit geschafft, oder?
Ich habe Windows 10 bereits auf einem Rechner installiert, das klappte ohne Probleme. Vielleicht bin ich ja Micro"schlau".??
1. rede ich von Windows und nicht Gates. 2 ist für mich sehr zweifelhaft, wie er zu seinem persönlichen Reichtum gekommen ist. Aber DAS ist eine andere Geschichte, auf die ich HIER nicht eingehe. Nebenbei bemerkt, hat noch kein Betriebsystem aus diesem Haus von Anfang an funktioniert...
@Peter - Du sprichst nicht von Windows, sondern von Microdoof! Deshalb hat Appel 2 % Marktanteil, weil Windows nicht funktioniert?
Und nenne mir bitte einmal ein Betriebssystm, das von Anfang an funktioniert hat?
MS-DOS
MS-DOS, kurz für Microsoft Disk Operating System, ist Microsofts e r s t e s Betriebssystem für x86-PCs.
Es wurde ursprünglich für den Intel-Prozessor 8086/8088 entwickelt und war in den späten 1 9 8 0er und frühen 1990er Jahren das dominierende Betriebssystem für Einzelplatzrechner.

MS-DOS stammt aus den Pioniertagen des PC und das war vor 35 Jahren. Da bist Du wahrscheinlich mit Deinem Wissen stehengeblieben!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich habe schon seit einem Jahr die Insider Preview getestet, keinerlei Probleme mit den Treibern, geschweige den mit irgendwelchen Programmen die ich benutze, da ja das Ganze auf dem Aufbau von Windows Vista (6.0) bis Windows10(6.4) fußt.
Es laufen sogar wieder Scanner, die seit Vista nicht mehr funktionieren,
da es keine Treiber vom Hersteller gibt.
Ich würde sagen...Glück gehabt - obwohl...die preview scheint besser gelaufen zu sein, als das schnell zusammen gebastelte Endprofukt
Und jetzt der nächste Streich. Win 10 lässt Programme verschwinden, wenn man mehr als 512 davon installiert hat...
schön, einen guten Kommentar zu win 10 zu finden.bin seit beginn im Insiderprogramm dabei.habe meine Gruppe (alle über 60) hier in canada ohne Probleme mit win10 vertraut gemacht.wir alle mögen die ":neue "software und niemand hatte Probleme nach dem roll out.nur cortana schweigt.spricht englisch ,französisch und deutsch aber sie schweigt in canada.naja wir warten mal.
@Anntheres Dell - Dein Ton gefällt mir, bist sachlich und freundlich. Ich habe mittlerweile bei mir 2 x und bei "älteren" Herrschaften 4 Mal Windows 10 ohne Probleme installiert. Die Herren haben zuvor einen Virenscan, Datensicherung und mit CCleaner die Platten bereinigt. Den Download haben sie selbst gemacht und das Update (wie ein Kaffeekränzchen) zusammen. Dabei habe ich noch ein wenig das Handling erklärt und alle sind glücklich.
Gekostet hat das nichts, aber wir wollen uns jetzt ab und zu treffen. Einfach toll......
@Anntheres - Gut das auch andere User auch so denken! Gestern habe ich bei einem Nachbarn von 8.1. auf Windows10 umgestellt. Keine Probleme um es vorweg zu nehmen. Er hat 2 halbe Hähnchen besorgt und bei einem Bierchen habe wird alles geregelt.
Alte Rechner haben eines Tages ihren Dienst getan. Neue externe Hardware, neue Schnittstellen, neues Betriebssystem, das sind Ausschlußkriterien.
Im Übrigen habe ich über 30 Jahre lang als Informatiker gearbeitet. Für mich muss es das neueste sein!
Weiter so!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich war mal so mutig und habe es seit gestern auf meinem Rechner. Keinerlei Schwierigkeiten und die bessere Übersicht und einfachere Anwendung gefällt mir sehr gut. Wie gesagt, keinerlei Beanstandung.
Na dann würde ich sagen "Glück gehabt" Und vermutlich reichen auch die Ressourcen aus...
Ja, Peter ..die reichen aus ....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein neues Betriebssystem quasi am ersten Tag der Verfügbarkeit, auch wenns kostenlos angeboten wird, zu installieren, halte ich für sehr gewagt, wenn man denn kein Computerprofi ist und eventuelle Probleme auch wieder selbst beheben kann. Ich bin beruflich auf meinen Rechner angewiesen und handele eher nach dem Motto "never change a running system". Mir fallen spontan auch keine Gründe ein, von einem gut funktionierenden und ausgereiften Betriebssystem wie Windows 7 auf die Version 10 umzusteigen. Für Win 7 gibts noch einige Jahre Support, also Updates, von Microsoft. Auch beim Umstieg von XP auf Win 7 habe ich bis kurz vorm Supportende gewartet. Ich vermute mal, dass Win 10 bei mir erst mit der Anschaffung eines neuen Rechners verbunden sein wird...also hoffentlich erst in einigen Jahren.

Wen die Microsoft-Werbung für Windows 10 in der Taskleiste stört kann diese einfach entfernen: Es gibt da ein Dreieck (Dreieck kennen die User hier ja), mit dem man ausgeblendete Symbole anzeigen oder Einstellungen ändern kann. Mal draufklicken, dann auf anpassen klicken und bei GWX (Windows 10 herunterladen) die Option "Symbol und Benachrichtigung ausblenden" auswählen...schon ist das Windows10-Symbol von der Taskleiste verschwunden.
Natürlich MUSS man das nicht nehmen. Aber Microsoft spekuliert natürlich auch auf die Neugier. Mir ging es in erster Linie darum zu sehen, ob die angegebenen Systemanforderungen stimmen. Und das ist definitiv nicht der Fall.
Für mich sucht Microsoft, die ja sonst eher wenig verschenken, schon gar kein neues Betriebssystem, auf diesem Wege nur kostenlose Tester.
Darauf kann man sich einlassen, wenn der PC nicht zum Job gehört und einfach nur funktionieren muss.
Ich bezahle lieber später für eine dann ausgereifte Version meinen Obolus als dem Microsoftangebot nachzukommen.

Du selbst scheinst dich mit der Technik ja gut auszukennen und kannst dir bei Problemen vielleicht auch selbst helfen. Bei mir sieht das anders aus. Ist mir einfach zu riskant...

Aber wie du schon sagst: es gibt genug Neugierige und sicherlich auch viele, die das MS-Angebot gerne nutzen wollen...
Stimmt schon. ich programmiere auch selbst. Aber Microsoft versucht letztendlich nur, die Nutzer zu binden, denn irgendwann werden Funktionsupdates für Win 10 auch kostenpflichtig sein.
Diese Ausführungen helfen mir sehr, bin auch nur normaler Nutzer wie viele andere auch und bleibe erstmal beim jetztigen Windows7.
Also bevor das Ding nicht mind. von der Halfte aller Nutzer als funktionierend anerkannt wird, lasse ich auch alles wie es ist.
@Peter - das würde ich Dir auch raten, denn mit Deiner pessimistischen Neigung, wirst Du nie ein guter Nutzer!
Oooch...das musst Du schon mir überlassen. ICH beurteile, was für MICH brauchbar ist!
@ Riese: Was Betriebssysteme von PCs angeht, speziell wenn man diese Geräte auch noch beruflich nutzt, bin ich vorsichtig und warte erst mal ab, bis die ganzen "Kinderkrankheiten" behoben wurden und auch die anderen Software-Anbieter Gelegenheit hatten, ihre Programme für ein neues Betriebssystem lauffähig ausliefern können.

Dein Kommentar an Peter "mit deiner pessimistischen Neigung wirst du nie ein guter Nutzer" ist wohl eher persönlich gemeint und gehört eigentlich nicht zum Thema. Peter hat nämlich recht. Aber wir sind halt ein Volk der Schnäppchenjäger und wenn Microsoft ein Betriebssystem KOSTENLOS zur Verfügung stellt, kann ich mir den, in meinen Augen unvernünftigen, Ansturm gut vorstellen
@Peter - Du kannst weiterhin Deine Kisten mit Windwos 7 oder Windows XP bedienen, ist mir egal. Aber wer noch nicht mal Windows 8.1. installiert hat, der sollte auch hier sich nicht als Betriebssystem- und Windows10-Experte rausputzen.
...
@Rolf B. - Wenn man als beruflicher Nutzer keine EDV-Erfahrung hat, dann hast Du Recht: Never change a running System! Und wenn ich von pessimistischer Neigung schreibe, dann lies mal diese Kommentare von Anfang an, nur negativ und aus dem hohlen Zahn.
@Riese: es wäre schlimm, wenn ich nach rund 20 Jahren PC-Nutzung nicht wenigstens etwas Erfahrung hätte. In Zeiten von Windows 3 und 95/98 waren mir sogar noch die DOS-Befehle geläufig und man hat ständig versucht, seinen PC zu "optimieren".

Seit Windows XP fällt mir das schwer und von den DOS-Kenntnissen ist nicht mehr viel übrig. Wobei XP ein sehr stabiles Betriebssystem war. Die Bluescreans früherer Zeiten habe ich dort nie erlebt. Ebenso wenig wie in Windows 7.

Trotzdem ist es mit einem Betriebssystem alleine ja nicht getan. Alle Programme müssen darauf laufen. Und beim Umstieg von XP auf 7 gab es diesbezüglich schon einige Überraschungen für mich.

Deshalb erst mal sacken lassen und eine gewisse Zeit ins Land gehen lassen bevor man umstellt. Denn du hast recht: never change a runnig system...vor allem, wenn es für mich keinen wirklich einleuchtenden Grund gibt, das Betriebssystem in so einer frühen Phase zu wechseln...ich kann einen deutlichen Vorteil von Windows 10 gegenüber 7 nicht wirklich erkennen...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also alles wie üblich - frühestens in zwei Jahren installieren *g*
Herzhaften Dank für deine Mühe und deine Hinweise, Peter
Hahaha ja, so ungefähr
Ich werd da auch so verfahren, weil so gut sind meine PC-Kenntnisse nicht, das ich es wieder richten könnte und ich bin ja mit Windows 8.1 ganz zufrieden...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
nach der holprigen Installation zählst Du nur Negativpunkte auf. Hast du die alle in dieser Nacht selbst erlebt oder nur aus anderen Dokus übernommen? Dann bitte auch die Quellen angeben.
Ich übernehme nichts. Was denkst Du, warum es die ganze Nacht gedauert hat ?
wie hast Du weniger als 4 GB RAM gehabt und wie hast Du das Problem gelöst
Ich habe mehrere PCs laufen Einen mit 2 GB...
und mit welchen BS laufen die alle
3 mit Windows 7 und 1 mit XP für die alten Dinger
Warum dann so negativ auf Windows eingestellt
Werde, wenn mein laufende Kurs zu Ende ist, mein Win7 NB auf Win10 umstellen. Dann können wir weiter diskutieren.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren