Lesen reicht eben nicht

Lesen
LesenFoto-Quelle: schoener-wohnen.de

Irgendwie bin ich so gar nicht überrascht. Die Reaktionen auf meinen gestrigen Themenbeitrag waren eindeutig und ich werte sie als klares Outing von einigen Leuten.
Zum Einen scheint es wirklich keine Alternativen zu der inzwischen etwas wunderlichen in die Jahre gekommenen älteren Dame zu geben, die immer noch zu glauben scheint, dass sie Deutschland "führt". Anders ist der Fanclub nicht zu erklären.

Zum Anderen sehen Einige den Vergleich Merkel-Jesus als Gotteslästerung an. Dass dieser Vergleich lediglich aus den Medien übernommen wurde, ist dabei nebensächlich. Hauptsache, man kann stänkern.
Siehe auch:
http://www.tagesspiegel.de/sport/wm-...172924.html
http://www.welt.de/politik/deutschla...-Jesus.html
Und besonders gerne machen das Diejenigen, die sich ohnehin auf meiner Ignorierliste befinden und daher auch in meinen Beiträgen als Kommentatoren unerwünscht sind. Dass deren Kommentare gelöscht werden, ist nur konsequent. Das gleiche gilt für Kommentare, die schon im ersten Satz beleidigend sind.

Aber nur einmal zur Erklärung: Die einzige göttliche Instanz die ich akzeptiere, bin ich selbst! Mich interessiert die Bibel genauso wenig wie Koran, Heino-Texte oder Zeugen von sonst was. Und es sind in erster Linie genau Diejenigen, die sich wegen "Gotteslästerung" aufregen, die selbst jede andere Religion in den Dreck ziehen. Ich glaube also auch an die "heilige Verlogenheit", denn sie ist präsent.

Lesen alleine ist ein bischen wenig. Man sollte auch verstehen können und das ist offenbar für Viele ein unüberwindbares Hindernis. Und ob es nun ein eingeschränkter Horizont ist, oder bewusstes nicht verstehen wollen, spielt für mich nur eine untergeordnete Rolle. Letztendlich muss die Welt damit leben, gelegentlich einen Spiegel vorgehalten zu bekommen. Ob das nun ich bin oder sonst Jemand, ist nebensächlich.

Mehr zum Thema

9 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schade, dass du das so eindeutig und zielführend siehst.
Diverse Outings kann man gar nicht anders sehen. Ob es zielführend ist, überlasse ich Anderen...
Andere Meinungen sind für dich "Outings" *lach*
Da machst du's dir aber leicht ...
Es geht nicht um andere Meinungen, sondern wie sie präsentiert werden.
Ich weiß, dass es Widerstände sind. Aber die verstärkst du mit deinen Reglementierungen. Klar, dass die, die nicht deiner Meinung sind, dir deswegen "gegen dich" vorkommen. Dabei sind so einige dabei, denen man gut zuhören könnte.
Ach...ob die nun "gegen mich" sind, ist mir sowas von egal... Die einzige "Reglementierung" die ich habe, bezieht sich auf Leute, die sich auf meiner Ignoliste befinden. Die haben in keinem meiner Beiträge etwas zu suchen - unabhängig davon, welche Meinung sie widergeben...
Naja, akzeptier' ich mal so ...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tjaaa mein Lieber......aber DAS wissen wir ja nun auch schon lange und für mich auch nicht Verwunderlich

In diesem Sinne einen tollen Tag für dich und viele schöne Kommentare!
Für mich auch nicht wirklich. Aber schön, wenn es sich immer wieder bestätigt
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.