Weihnacht

Weihnacht

Zimtsterne glitzern silbern hell
Weihnachtslieder erklingen grell
Christbäume brennen lichterloh
das alles macht mein Herz so froh
Oh, du glühweinselige Weihnachtszeit
du einsamkeitsschwangere Trübseligkeit

Beim Anwalt brennt das Licht noch hell
Ehen zerbrechen schnell
Der trunkene Penner ist so froh
ich liebe deinen runden Po
Oh, du kaufrauschsüchtige Weihnachtszeit
du mit Bratäpfeln verklärte Einsamkeit

Geistvolle Gespräche plätschern munter
die Kaffeetafel rauf und runter:
ein Schnäppchen hier, ein Schnäppchen da
der Billigflug nach Gran Canaria
wo gekauft, wieviel gespart?
im Aldi ausverkauft, wird beklagt
Oh, diese trauten Gespräche zur Weihnachtszeit
diese dumpfe kleinbürgerliche Sprachlosigkeit

In Kalk, noch ungelöscht, in Salpeterbrei,
in Salzsäure und Phosphorgluten
im Urin rossiger Eselstuten
im üblen Schleim von Latrinenfluten
im sauren Wein, nur halb vergoren
in diesem Saft soll meine Lästerzunge schmoren
Nette Zeilen wollt ich schreiben als Gedicht
es gelang mir nicht
Schöne Reime wollt ich schreiben hin:
statt Tinte war Salzsäure drin

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.