Esoterik und christlicher Glaube, Teil 1

Was ist im Grunde harmlos ist und wovon sollte man lieber die Finger lassen

"Der Yogakurs in der Volkshochschule, das Horoskop in der Frauenzeitschrift, die Bachblüten-Notfalltropfen für die Kinder in der Handtasche -- längst hat esoterisches Gedankengut Eingang in unseren Alltag gefunden und ist für viele Menschen selbstverständlich.

Esoterik-Ausstellungen und Astro-Seminare verzeichnen großen Zulauf, auch unter Christen. Alles Humbug, vielleicht gar Teufelszeug? Pater Clemens Pilar, der sich seit über 20 Jahren mit Esoterik, New Age und Alternativmedizin beschäftigt, nähert sich dem Thema mit sanfter Ironie, aber kenntnisreich und unaufgeregt. Er verurteilt und verteufelt nicht, sondern klärt auf. So wird deutlich, was im Grunde harmlos ist und wovon man lieber die Finger lassen sollte."
(Quelle: YouTube)

Mehr zum Thema

18 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein naives junges Mädchen und ein sympathischer Priester reden über ein Thema, freundlich, ängstlich und für jemand, der sich lange und intensiv damit auseinandergesetzt hat , sehr o b e r f l ä c h l i c h.

Man kann das, was heute als esoterische Welle über Europa hinwegschwappt gar nicht richtig verstehen geschweige denn bewerten, wenn die historische Basis ganz vernachlässigt wird. Das ist der HInduismus und die Theosophie.
______

Was mich sehr erstaunt, ist die Tatsache, dass jemand, der sogar noch als christlicher Priester aktiv ist, alles leugnet, was der historische Christus auch getan haben soll - laut b iblischem Bericht.

Christus hat geheilt, durch Handauflegen, er hat Wasser in Wein verwandelt (Materialisation), er hat Tote auferweckt, er hat DInge vorausgesehen ( den Verrat durch einen Jünger), er hat die Reinkarnation bestätigt (im Gespräch mit Johannes dem TÄufer, den er als wiedergekehrten Elia bezeichnet).

Entweder Pater Clemens hält die biblischen Geschichten für erfunden - dann sollte er aber auch seinen Beruf aufgeben - oder er sollte über seine merkwürdige Beurteilung solcher Gaben nachdenken.
Wie viele Gebetsheilungen haben schon stattgefunden. Ich habe 1968 jeden Sonntag in Pittsburgh in der größten Kathedrale miterlebt, dasss eine deutsche Heilerin Kathryn Kuhlmann immer wieder Dutzende von Menschen geheilt hat.
Auch bei dem Charismatiker in Karlsruhe geschieht das jeden Sonntag.

Der G r u n d , warum sich der junge Priester so verhält, ist auch sehr schnell zu erkennen: ER fürchtet, dass sich noch mehr Gläubige von der alleinseligmachenden Kirche abwenden und sich einen ganz individuellen Weg zu GOtt suchen.
Seine kurzen Bemerkungen in Richtung Buddhismus oder Freimaurer zeigen das deutlich.

Zu den Details, Bachblüten, Homöopathie (!!!), Feng Shui ließe sich auch vieles sagen. Ich überlasse das gern anderen, sonst bekomme ich ja wieder Vorhaltungen.
______________

Mir tun solche Menschen sehr leid. Denn sie schließen sich selber aus, seelisch zu wachsen.
Ihr WIssen ist Halb- und VIertelwissen und von Ängsten geprägt.

Sehr früh in meinem Leben habe ich festgestellt, dass ich mich und andere Menschen verstehen wollte, und danach habe ich nichts unterlassen, um mich diesem Ziel anzunähern.
Denn gerade dadurch gewinnt das Leben an Tiefe und gerade dadurch erkennt man, wie und wo man das eigentliche ZIel finden kann.

Und man ist glücklich dabei -
Amen... und du hast mit fast allem recht... von deiner Warte aus gesehen.
Stimmt, man kann das durchaus so betrachten, dass JESUS einer der ersten Esoteriker war... warum auch nicht, wenn man daran glauben kann.

Die Verlorenheit und Begrenztheit der Menschen lässt die Menschen HOFFEN, und weil sie Hoffnung brauchen, GLAUBEN sie leider fast jeden Unsinn, der ihnen aufgetischt wird.

Halleluja
Als ich zum ersten Mal nach Indien reiste - zu einer Persönlichkeit, die in bestimmten Kreisen schon bekannt war - hatte ich e i n e bestimmte Hoffnung.: dass es meiner kleinen Tochter besser gehen würde, wenn es so etwas wie eine Fernheilung geben könnte.

Allerdings hatte es - zwei Wochen vorher - eine geradezu spektakuläre Materialisation von 4 Textseiten in meiner Wohnung gegeben, eine Antwort auf meine 3 Fragen in einem Brief an diesen Sai Baba.
Das war so überwältigend, dass ich Kontakt zu einer Freiburger Ärztin aufnahm, die eine Gruppe dorthin mitnahm.

Das heißt, ich suchte NICHT nach irgendeiner Religion oder einem Ersatz dafür, sondern eine ganz andere Hilfe, was wohl jeder verstehen kann, der ein Kind hat.

Was sich daraus ergab, war eine Folge ständiger Überraschungen, vor allem der Tatsache, dass dieser Mannn alles KONNTE und zeigte, was Christus zugeschrieben wird: Heilungen, Materialisationen, Kenntnis der Zukunft (FRau Gorbatschow !) und großartige soziale Projekte.

(Allerdings gibt es da auch eine dunkle Seite, die ich nur als Gerüchten kenne).

Das war der Anfang einer Entdeckungsreise für mich, die ich im Rückblick als "Schicksalsgeschenk" beurteile.
_________

Statt das sich Pater Clemens freut, dass es eine spirituelle Bewegung gibt, die Teile aus allen großen Weltreliionen zu einem neuen Ganzen zusammenfügen möchte, kämpft er auf "sanfte Art" dagegen.
Ich finde es traurig, dass es immer noch 3 Richtungen in der christlichen Religion gibt. !

ES stimmt auch nicht, dass man durch ein bisschen Feng Shui oder Notfalltropfen auf seine christlichen Wurzeln verzichten müsste - das ist doch wirklich eine seltsame Auslegung.
wize.life-Nutzer
Klar, für seine Kinder ergreift man jeden Strohhalm und glaubt an (fast) alles, auch wenn es der blanke Unsinn ist.

Nur, leider sterben diese Kinder trotz allem "Voodoo-Zauber" und am Ende ist man oft viel Geld UND seine Kinder los.

Das Geschäft mit der HOFFNUNG kennt keine Grenzen und Skrupel...
...und niemand ist ganz sicher davor (geschützt).
Das trifft alles nur zum Teil zu. Aber du scheinst eben gern zu verallgemeinern. Das ist ebenso unzulässig, wie ein paar positive Fälle aufzubauschen.

Du bist es doch meist, der es für unwissenschaftlich hält, wenn nicht mindestens Tausende von Experimenten dasselbe aussagen.

Wenn also von 10 Kranken vielleicht einer oder zwei auf diese sanfte Weise geheilt werden, finde ich die Sache gut.
wize.life-Nutzer
Ich verallgemeinerte nicht, sondern ich schilderte die psychische Situation von Eltern, deren (schwer erkrankte) Kinder VORZEITIG sterben werden. Diesen vorgezeichneten Tod verhindert kein "Voodoo-Zauber" und das ist eine Tatsache und keine Verallgemeinerung.

Ein oder zwei positive Ergebnisse von insgesamt zehn Behandlungen ist kein Nachweis dafür, dass nicht der Zufall, sondern die Behandlung die Ursache für die Heilung war. So ist das nun mal, aber Voodoo-Gläubige wollen so etwas nicht hören, sie denken in solchen Fällen jenseits aller Rationalität und dagegen hat auch niemand etwas, solange sie in solchen Fällen nicht von Beweisen sprechen.
Mit Voodoo hat das aber auch gar nichts zu tun.
Sondern ganz einfach mit Energie, die weitergegeben werden kann oder nicht.
Diese Energie ist da. Man kann sie aufnehmen, meine Handinnenflächen werden heiß, und ich habe mich vor ca. 8 Jahren selber geheilt.
Na Super, aber bei mir wirkt so eine energetische Zauberei leider nicht.
Glaube weiterhin daran, denn sonst verlierst du diese heilende Energie und das wäre sehr schade, oder?
Falls ich es brauche, vielleicht. Damals wusste der Arzt (Sportarzt !) nur, dass ich Aspirin nehmen sollte. Ich ging ziemlich entsetzt nach Hause, entsetzt über so wenig Wissen!
In zwei Wochen war damals alles ok, und seither habe ich keine Probleme.

Ich sehe nicht ein, dass es nicht viele Wege geben kann , um irgendein Problem zu lösen, und ich schließe nicht sofort alle Möglichkeiten aus.
Es gibt viele Wege nach Rom, du wirst den für DICH passenden sicher finden.
Wege, an die ich nicht glaube, begehe ich in der Regel nicht... es gibt ja meistens genügend andere Wege, an die ich glauben kann.
Niemand macht dir das streitig.
Das habe ich auch nicht behauptet, denn wer sollte mir meine Wege auch streitig machen wollen bzw. können? ...Esoteriker ganz sicher nicht.
Ich bin Theosophin, wenn du mich in eine Schublade stecken willst. In deine passe ich nicht, die ist mir zu banal!

Und da du auch nicht weißt, was Theosophie ist, lass die Schubladen weg.

Mein Name genügt - mehr ist nicht nötig.
wize.life-Nutzer
Theosophin ...das macht die Sache auch nicht besser.

Theosophie: Geheimlehre der Okkultistin Helena Petrovna Blavatsky (1831–1891), die sich auf Inhalte indischer Religiosität und Spiritualität bezieht.

Meinetwegen kannst du bis ans Ende deiner Tage und darüber hinaus "theosophieren", denn ich würde doch niemals Esoterikern ihre esoterischen Spielzeuge streitig machen wollen, seien sie auch noch so banal.
Lieber Gott, mach ihn fromm,
Dass er in den HImmel komm'.
Und für mich 'ne kleine Ecke,
Wo ich meine Wunden lecke ...................

Nein, ich möcht wo anders sein,
Lass ihn nicht in Himmel rein!
Danke, aber ich brauche keinen esoterischen Himmel, denn an diesen Humbug kann ich nun mal nicht glauben.... also gehe ich wo anders hin.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren