EIN KULTURERBE SIND DIE RUHRFESTSPIELE IN RECKLINGHAUSEN

"SOLLEN DIE RUHRFESTSPIELE IN RECKLINGHAUSEN, ZUM KULTURERBE WERDEN?"

Liebe Wize-Life Bürgerinnen und Bürger in der BRD sowie im Vest Recklinghausen.
"SOLLEN NUN DIE RUHRFESTSPIELE IN RECKLINGHAUSEN ZUM KULTURERBE GEKÜRT WERDEN?" In einem Schriftstück an den amtierenden Bürgermeister, regen die Initiatoren dazu an, dass gemeinsame Anstrengungen unternommen werden müssen, den Ruhrfestspielen den Status eines Kulturerbes zu verschaffen. Durch das Theater-fest:" Kunst für Kohle" ist das Ruhrfestspiel-haus zwischen Bergleuten und Theatermachern berühmt geworden! Es handelt sich um Bürger aus verschiedenen gesellschaftlichen Schichten und Bereichen, die noch nicht namentlich in Erscheinung treten möchten. Sie befürchten das die Idee politisch zerredet werden könnte. Sie erhoffen sich davon auch eine Aufwertung und erhöhte Aufmerksamkeit des Festivals, wodurch auch neue Geldgeber gewonnen werden könnten. Es soll die Geburtsurkunde, der Ruhrfestspiele und somit des mittlerweile des ältesten Theaterfestivals Europas werden. Sie soll Solidarität, Kameradschaft und Werte, die für Bergleute immer eine besondere Bedeutung hatten und im Nachhinein von vielen Schauspielern der Ruhrfestspiele, auch in den krisenhaft werdenden Zeiten des Bergbaus gelebt wurden. Alle zwei Jahre findet eine Bewerbung-runde für das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes statt. Die nächste Bewerbung-Periode wird von April bis Oktober 2019 laufen. Zudem darf und sollte man die Maikundgebung mit der Eröffnung der Ruhrfestspiele nicht vergessen die über Stadtgrenzen hinaus bekannt geworden sind. Daher muss der Gedanke bewahrt bleiben, das die Recklinghäuser Ruhrfestspiele zum Kulturerbe in naher Zukunft gekürt werden.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren