wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fahndung nach Exhibitionisten in NRW

Rhein-Erft-Kreis: Exhibitionist onaniert vor den Augen kleines Mädchens - Polizei jagt Täter

Von News Team - Samstag, 15.12.2018 - 12:00 Uhr

Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach einem unbekannten Exhibitionisten im Rhein-Erft-Kreis in NRW und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich zu melden!

Sein Opfer, ein 13-jähriges Mädchen, ging am Montag (19. November) gegen 14:30 Uhr über einen Feldweg von der Haltestelle Brühl Badorf in Richtung Schwadorf zum Dreichtenweg. Laut Polizeibericht näherte sich auf dem Dreichtenweg/Geildorfer Straße in Höhe des dortigen Bauernhofs aus Richtung Bonnstraße ein schwarzer amerikanischer SUV (Dodge ähnliches Auto) und hielt neben dem Mädchen an.

Der Fahrer öffnete das Beifahrerfenster und fragte nach dem Weg. Das Mädchen gab dem Unbekannten eine Wegbeschreibung. Hierbei sah sie, dass der Mann die Hose heruntergelassen hatte und onanierte.

Kurz darauf entfernte sich der Mann mit seinem Auto in Richtung "Alte Bonnstraße".

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 11 in Hürth fragen: Wer kennt den Mann und kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben?

Fahndung nach Exhibitionisten in NRW
PolizeiFahndung nach Exhibitionisten in NRW

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 40-50 Jahre alt
  • kräftige Statur
  • mit "Bierbauch"
  • Grübchen in den Wangen
  • braune kurze Haare
  • einen Dreitagebart
  • eine dicke Nase
  • dicke Lippen
  • auffallend große Augen
  • ein rundes Gesicht
  • grauer Pullover
  • blaue Jeans.
  • sprach akzentfrei Deutsch

Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug machen? Hinweise bitte an die Rufnummer 02233 52-0.

So sicher leben Sie wirklich: Das sind die gefährlichsten Regionen Deutschlands!

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren