wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Symbolbild

Berlin-Wedding: Mann mit Kinderwagen steckt Supermarkt und Schule in Brand - Fahndungserfolg!

News Team
Von News Team

Ein kurioses Bild einer Überwachungskamera diente der Polizei Berlin als Fahndungsbild nach einer Brandstiftung in Berlin-Wedding. Auf dem Bildmaterial war ein Tatverdächtiger zu sehen, der ein Kind in einem Kinderwagen vor sich herschiebt. Die Polizei bat öffentlich um Hinweise und konnte den Unbekannten so identifizieren.

Update: Der mit Bildern aus einer Überwachungskamera gesuchte Tatverdächtige zu einer Brandstiftung an einem Supermarkt in der Badstraße in Gesundbrunnen konnte namhaft gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.

Erstmeldung: Am 14. Oktober 2018 betrat der Gesuchte laut Polizeibericht gegen 17.30 Uhr gemeinsam mit einem Kleinkind in einem Kinderwagen den Hof eines Supermarktes in der Badstraße. Dort soll er gezielt in den Bereich des Außenlagers gegangen und Gegenstände wie Verpackungsmaterialien und Rollwägen in Brand gesetzt haben. Das Feuer griff auf umliegende Bäume sowie eine benachbarte Schule über.

So sicher leben Sie wirklich: Das sind die gefährlichsten Regionen Deutschlands!

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren