wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Heide: Bombendrohung hielt Polizei und Bevölkerung in Atem

Nach Bombendrohung in Heide - Weihnachtsmarkt und Straßen wieder frei

Von News Team -

Am Donnerstagvormittag ist bei der Leitung der Marktpassage in Heide eine E Mail mit einer Bombendrohung eingegangen. Etwa 30 Beamte aus dem Dithmarscher und Steinburger Bereich sperrten den Bereich großräumig ab und haben auch das Einkaufszentrum (Marktpassage) sowie den angrenzenden Weihnachtsmarkt komplett geräumt.

Am Nachtmittag teilte die Polizei mit: "Nachdem die Marktpassagee mit Sprengstoffsuchhunden abgesucht wurde, und die Hunde keine entsprechenden Funde gemacht haben, sind die Straßen und auch der Weihnachtsmarkt für den Verkehr und die Besucher wieder freigegeben worden." Und weiter: "Die Marktpassage selber bleibt wegen polizeilicher Anschlussmaßnahmen noch für etwa eineinhalb Stunden gesperrt."

Im Video: In diesen deutschen Städten herrscht an Silvester Böller-Verbot

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren