wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Skiunfall am Großen Arber: Junge verletzt - Polizei sucht Zeugen

Großer Arber: Skifahrer verletzt Kind - Dann lässt er den 9-Jährigen blutend im Schnee zurück

News Team
Von News Team

Am Großen Arber im Bayerischen Wald ist ein 9-Jähriger bei einem Skiunfall verletzt worden. Statt sich um den Jungen zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher einfach weiter und ließ sein Opfer blutend liegen. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Wie die Polizei auf Facebook mitteilt, schlug ein etwa 40-jähriger Skifahrer während einer Kurvenfahrt mit einem Skistock seitlich aus und traf dabei den 9-jährigen Jungen mit der Stockspitze im Gesicht. Der Junge erlitt dadurch eine Splitterverletzung der Schneidezähne und stürzte. "Der Verursacher blieb zwar kurz stehen und sah, dass der Bub blutend im Schnee lag, fuhr dann jedoch einfach weiter", so die Polizei.

Beschreibung:

  • Alter: ca. 40 Jahre
  • Größe: ca. 175 cm
  • Statur: korpulent
  • Besondere Merkmale: rundes Gesicht mit Dreitagebart
  • Bekleidung: hellblaue Skijacke mit weißem Emblem an der Vorderseite

Zeugen bitte bei der Polizei Zwiesel, Tel. 09922/8406-0, melden.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da ist der eigene arsch wohl wieder mehr wert
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie gemein,wenigstens Hilfe zu rufen wäre angemessen ,doch das ist Fahrlässige Tötung möge der Lumpen Sack das selbe erleben ,mit den Tieren geschieht das gleiche während sie den Schuss gezielt ohne Kenntnisse darauf los jagen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren