wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nach dem Unfall fuhr der Lastwagen weiter, ohne der 17-Jährigen erste Hilfe  ...

Oldenburg: Schülerin (17) von Lkw überfahren - Mädchen stirbt auf der Stelle

Von News Team -

Oldenburg. Eine 17-jährige Schülerin ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen ums Leben gekommen. Mit ihrem Fahrrad war das Mädchen auf der Schützenstraße unterwegs, als es plötzlich in Höhe der Bremer Straße von einem nach rechts abbiegenden Lkw erfasst und mitgerissen wurde. Die 17-Jährige starb auf der Stelle.

Darüber berichtet das „Hamburger Abendblatt“. Nach dem Unfall gegen 8.20 Uhr fuhr der Lkw-Fahrer weiter, ohne dem lebensgefährlich verletzten Mädchen erste Hilfe zu leisten. Laut Polizei ist derzeit noch unklar, ob der Fahrer des 40-Tonners den Unfall bemerkte oder nicht. Er konnte jedoch wenig später ermittelt werden.

Erst vor wenigen Tagen war ein elfjähriges Mädchen in Lehrte bei Hannover auf dem Weg zur Schule von einem Müllwagen erfasst worden (wize.life berichtete). Bei dem Unfall erlitt es lebensgefährliche Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Elfjährige starb später am selben Tag.

IM VIDEO | Schülerin (14) von Bus überrollt und tödlich verletzt

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren