wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Deutsche Post bekommt Ärger wegen „Einkauf aktuell“ - Schluss mit dem Müll i ...

Deutsche Post bekommt Ärger wegen „Einkauf aktuell“ - Schluss mit dem Müll im Briefkasten?

News Team
Von News Team

Der Deutschen Post droht laut einem Bericht der „Welt am Sonntag“ (WamS) Ärger wegen des Werbehefts „Einkauf aktuell“. Demnach will eine Bürgerinitiative mit einer Klage erzielen, dass Haushalte sich künftig vom Erhalt des Prospekts abmelden dürfen. Für die Post könnte das Urteil teuer zu stehen kommen.

Der WamS zufolge beklagt die Initiative „Letzte Werbung“ unter anderem, dass durch die Werbepost in großem Umfang Altpapier entsteht. Laut Forschern der Universität Gießen sei „Einkauf aktuell“ für rund die Hälfte allen Papiermülls verantwortlich, der jeden Monat in den Briefkasten der Deutschen lande.

Ein weiterer Kritikpunkt ist nach Ansicht der Initiative, dass die Zustellung des Heftes auch zu viel Plastikmüll verursacht. Da die Post alle Hefte einschweißen lasse, müssen jedes Jahr rund eine Milliarde Plastikfolien produziert werden - die am Ende meist zusammen mit ungeöffneten Prospekten in der Papiertonne landen.

Abmeldung einzelner Haushalte nicht möglich

Auf Anfrage der WamS teilte die Deutsche Post mit, sie ermögliche Kunden die schriftliche Kündigung bisher nicht, weil es in einem Massengeschäft „nicht möglich sei, einzelne Empfänger über Namenslisten auszunehmen“. Die Plastikfolien seien notwendig, damit die Hefte vollständig und nicht verdreckt zugestellt werden.

Nach eigenen Angaben liefert die Deutsche Post jede Woche rund 20 Millionen Exemplare von „Einkauf aktuell“ aus. In dem Werbeprospekt schalten Unternehmen Anzeigen; der Umsatz beläuft sich auf rund 300 Millionen Euro pro Jahr.

  • Lesen Sie auch: Neuerung bei DHL und Deutscher Post: Paket- und Briefversand soll verbessert werden

  • IM VIDEO | 13 Fehler, die fast JEDER beim Müll-Recycling macht

    (feb)

    1 Kommentar

    Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
    Hallo, man könnte eigentlich auf so viel Reklame verzichten, man wird am Briefkasten, bei der Tagesport und im Fernsehen regelrevht zugemüllt. Es ist doch ganz klar, dass irgendwoher der Rohstoff also Baume kommen soll, na dan wird einfach der Regenwald abgeholzt, kein Problem und dann können wir getrost zusehen was mit unserem Klimawandel passiert.
    Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

    wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

    Benachrichtigungen aktivieren