Brandgefahr: Ford ruft 100.000 Autos in Deutschland zurück

Ein Ford Mondeo - der Autobauer ruft in Deutschland rund 100.000 Autos zurüc ...
Ein Ford Mondeo - der Autobauer ruft in Deutschland rund 100.000 Autos zurückFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Ford ruft wegen Brandgefahr 322.000 Autos zurück, gut 100.000 in Deutschland. Betroffen sind Ford Mondeo, S-Max und Galaxy aus dem Bauzeitraum 13. Februar 2014 bis 11. Februar 2019. Hier könnten sich Materialien im Bereich der Batterie erhitzen und entzünden.

Es gebe einen entsprechenden Warnhinweis des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA), berichtet „kfz-rueckrufe.de“.

Rückruf gilt zunächst für 52.400 Halter

Ein Sprecher der Ford-Werke GmbH erklärte dem Portal, die Maßnahme mit dem internen Code „18P11“ gelte hierzulande zunächst nur für etwa 52.400 Halter, da es bei den übrigen derzeit keine Hinweise auf eine mögliche Gefahr durch eine undichte Batterie gebe. Auf Wunsch des KBA werde Ford allerdings auch diese Kunden schnellstmöglich anschreiben.

Übrige Halter werden später informiert

Sobald die erste Gruppe die Reparatur erhalten habe, werde der Rest benachrichtigt, kündigte der Sprecher demnach an.

Eingriff dauert zehn Minuten

Die Vertragswerkstatt baut den Angaben zufolge ein mit einer Sicherung versehenen Zwischenkabelstrang in das Batterie-Managementsystem ein. Dies dauere nur etwas mehr als zehn Minuten.

Durch die Maßnahme werde künftig ausgeschlossen, dass ein Ausfall des Sensors des Batterie-Überwachungssystems durch ausgetretene Säure am Minuspol unangenehme Folgen haben kann.

Entzündungsgefahr auch bei geparktem Wagen

Bislang kann sich den Angaben zufolge passieren, dass Kupfersulfat austritt und eine leitende Schicht unter dem Sensor mit einem niedrigen Widerstand bildet. Dies erhöhe den Stromfluss und könne zur Entwicklung von Wärme führen - auch bei ausgeschaltetem Motor. Sprich, wenn das Fahrzeug geparkt ist.

Kunden können sich unter der Telefonnummer 0221/9033333 über Details informieren.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren