Dürfen wir das: Mehr kaufen als wir brauchen?

Dürfen wir das: Mehr kaufen als wir brauchen?
Dürfen wir das: Mehr kaufen als wir brauchen?Foto-Quelle: (c) Eisenhans - www.Fotolia.com
News Team
Von News Team

Der Einkaufszettel weist nicht mal die Hälfte dessen aus, was im Korb landet. Die meisten Leute kaufen spontan Dinge, die sie vor dem Einkauf nicht auf dem Zettel hatten. Noch schlimmer ist es im öffentlichen Bereich: Es wird Geld locker gemacht für Anschaffungen, auf die wir leicht verzichten könnten. Wir könnten das Geld gut anders einsetzen.

Schwach oder Klug?

Eigentlich sollte es nur ein Träger Bier sein, aber dann war da die Biertischgarnitur im Angebot. Wenig später beim Metzger: Auf dem Zettel stand nur Hackfleisch, aber frische Hähnchen hat der doch auch nur alle paar Tage. Das Bett bei Ikea war im Angebot und die Matratzen sind doch auch schon 4 Jahre alt. Kaputt war nur der Glasdeckel der Pfanne, wobei wenn man schon mal in der Geschirrabteilung ist, dann kann ein neuer Schnellkochtop nichts schaden.

Konsum hat Folgeschäden

Die wirklich schlechten Seiten des Überkonsums sind die damit steigenden Folgeschäden. Direkte überhöhte Kosten für Produktion, Finanzierung, Instandhaltung, Pflege oder Entsorgung. Indirekte Kosten durch Überlastung, Übergewicht oder Umweltverschmutzung. Und, besonders tragisch, die Opportunitätskosten: Was könnten wir alles mit dem Geld machen?
Ein Beispiel: Wir kaufen uns einen neuen Belag für eine Nebenstraße oder die Renovierung eines Fluchttunnels. Das kostet ordentliche Summen, die wir zum Beispiel in Entwicklungshilfe stecken könnten, wo es nicht einmal gefestigte Straßen gibt.

Wo ist die Grundlage für diesen Über-Konsum? Haben wir uns das Recht zum bedingungslosen Konsum verdient mit dem Geld, das wir verdient haben? Oder müssen wir das verdiente Geld verantwortungsbewußter ausgeben?

189 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also die Frage ob wir das "dürfen" entsteht aus der Idee es zu verbieten oder es uns vorzugeben. Und zu welchem nutzen ? falls ja für wen?
wenn ich kaufen wiil was ich sehe und es mir leisten kann, wer will mich hindern------ (mal vom Ehepartner abgesehen )
Die Juristen werden wissen was ich meine!
Denn solche Fragen ist die Wissenschaft unserer sozialen Zusammenhänge, mit dem Ziel denn Erhalt von Gleichberechtigung zu wahren und konflikte zu vermeiden .
Das Ausmaß dieser Wissenschaft als gedrucktes Regelwerkt ist heutzutage "unfassbar groß"

Im sinnne von Verbraucherschutz und Überschuldung gar nicht schlecht da was zu ändern.. Die Konsequenz daraus heist " Zuteilung" aber hatten wir das nicht längst hinter uns gebracht . für Freiheit und Demokratie ..?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum soll man sich nicht einen kleinen Vorrat zulegen, denn jeden Tag möchte ich nicht einkaufen gehen. Die Zeit und die Finanzen sind kostbar und möchten nicht über das Mass hinaus verausgabt werden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin schon sehr gut mit Weniger zurecht gekommen ...!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Klug ist es nicht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dürfen ,dürfen wir schon,wenn das Kleingeld dann reicht. Am besten wäre es aber wenn man dann eine entsprechende Vorratshaltung hat. Kaufen, und dan wegwerfen ist in meinen Augen Verschwendung und das muß nicht sein. Dafür ist das Geld zu schwer verdient und außerdem wird für die Gewinnung jedweder Güter und Bedarfsartikel auch die Umwelt geschädigt und oft sogar sind die Artikel unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt (erinnere nur an Bangladeh -Brandkathastrophe und da gibt es noch viele Beispiele).
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ja, weil der mensch eine fehlkontruktion der natur ist müßen wir halt so leben.ein tier hört auf zu fressen wen es satt ist der mensch fängt an zu essen wen er satt ist. es gibt aber auch ausnahmen
jetzt möchte ich gegenstimmen höhren ???
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nach den Bundesbank-Zahlen gehören den reichsten 10 % der Haushalte hierzulande 59 % der gesamten Vermögensmasse! Da kann sich jeder seinen eigenen Teil denken. Jedoch Vorsicht, die Alzheimer (Krankheit) gibt es auch schon in jungen Jahren.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also, ich arbeite in einem "Textil-Unternehmen" und es ist unglaublich was die Leute kaufen. Und einige kommen täglich mit den Kindern und kaufen und kaufen ... und Tüten gehen weg wie warme Semmeln .... unglaublich ..... die Kinder bekommen was sie wollen, sie müssen nur brüllen .... Mama was, Kind auch was .... so ist das Geschäft ...
das Kuriose ist, ich lebe davon, denn wenn keiner mehr was kauft, hab ich keinen Job mehr .. so einfach ist das ..... blöd, aber wahr
Ist ja klar! Die gesamte Billigware ,die für maximal ein Jahr tragefähig ist, muß nach einem Jahr verschrottet werden in unserer Wegwerfgesellschaft. Qualität ist schon lange auf der Strecke geblieben. Trotzdem, Du hast einen Job und befriedest die Wünsche Deiner kuriosen Kunden.
Das ist richtig! Qualitativ hochwertige Herrenmode ist vom Pinzip her vorab schonmal mindestens 25 % günstiger als Damenmode! Zudem werden die Herren nicht bezwungen, jedes Jahr einer neuen Fäschen zu folgen, wenn sie nicht veraltet aussehen möchten. Von den Herren wird in der Garderobe der klassische Stand erwartet. Sollte jedoch eine Dame heute sich mit einem klassischen Chanelkostüm vorstellen, wird sie entweder von irgendwo entlaufen oder als sich in Verirrung befindend angesehen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich folge seit mehreren Monaten Conni Biesalski auf einem Internet Blog. Alles was nicht in ihrem Rucksack passt ist überflüssig und Ballast. Sie meldet sich als Internet Nomadin von den schönsten Orten der Welt. Ich kaufe bewußt und nur das was ich unbedingt brauche, sonst quillt der Kleiderschrank schnell über. Am schlimmsten sind für mich Sammler, die sich vollmüllen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn wir`s bezahlen können
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren