wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Renten-Erhöhung 2019 : Diese 6 wichtigen Änderungen müssen (künftige) Rentne ...

Renten-Erhöhung 2019 : Diese wichtigen Änderungen sollten (künftige) Rentner kennen

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

2019 gibt es für Millionen Senioren Grund zur Freude: Die Renten werden erhöht. Dabei sind vor allem sechs Dinge wichtig, die wir hier als Übersicht vorstellen.

Im Video: 6 Fakten zur Rente 2019, die ihr wissen solltet

LESEN SIE AUCH ... Plus-Rente: Wer vom umstrittenen Vorschlag der CDU-Arbeitnehmer profitieren würde


1. Bis zum Jahr 2025 darf die Rente nicht unter 48 Prozent sinken.

Bis 2025 werden mit dem neuen Gesetz Haltelinien für den Beitragssatz und das Rentenniveau eingeführt. Dadurch wird sichergestellt, dass das Rentenniveau bis dahin nicht unter 48 Prozent sinkt und der Beitragssatz gleichzeitig nicht über 20 Prozent steigt. Für 2019 wird der Beitragssatz per Gesetz auf 18,6 Prozent festgelegt, von 2020 bis 2025 darf er nicht unter 18,6 Prozent liegen.

2. Bei der Mütterrente wird pro Kind ein halbes Jahr Erziehungszeit mehr angerechnet.

Am 1. Januar 2019 treten Verbesserungen bei der Mütterrente in Kraft. Bisher werden für jedes Kind, das vor 1992 geboren wurde, zwei Jahre Kindererziehungszeit bei der Rente berücksichtigt. Nach der Neuregelung wird jetzt ein halbes Jahr zusätzlich bei der Rente angerechnet. Das führt zu einer Erhöhung der Rente pro Kind um bis zu 16,02 Euro im Westen und um bis zu 15,35 Euro im Osten.

Lesen Sie auch ... Verdient so viel wie nie: Wie ein Rentner (72) aus Mainz als cooler Instagram-Opa durchstartet


3. Die Auszahlung der erhöhten Mütterrente verzögert sich, kommt dann aber als Nachzahlung.

Wer ab 1. Januar 2019 neu in Rente geht, erhält die Mütterrente von der ersten Rentenzahlung an. Bei den rund 9,7 Millionen Müttern und Vätern, deren Rente bereits vor Januar 2019 begonnen hat, erfolgt die zusätzliche Zahlung automatisch bis Mitte nächsten Jahres. Für die Zeit ab 1. Januar 2019 erhalten die Betroffenen eine Nachzahlung. Die Rentenversicherung stellt damit sicher, dass jeder die Leistung erhält, die ihm nach der Neuregelung zusteht. Die Auszahlung der neuen Leistung erfolgt damit wie bei der Einführung der Mütterrente im Jahr 2014.

4. Die erhöhte Mütterrente wird automatisch ausgezahlt. Nur Adoptiv- und Pflegeeltern müssen einen formlosen Antrag stellen.

Ein gesonderter Antrag auf die Mütterrente ist grundsätzlich nicht notwendig. Lediglich Adoptiv- und Pflegeeltern, die Mütterrente beanspruchen, müssen bei ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger formlos einen Antrag stellen.

Lesen Sie auch ... Mit 63 ohne Abschläge in Rente - Altersgrenze steigt 2019 um zwei Monate


5. Bei Erwerbsminderungsrenten erhöht sich die angerechnete Zeit auf 65 Jahre und 8 Monate.

Am 1. Januar 2019 treten Verbesserungen bei den Erwerbsminderungsrenten in Kraft. Versicherte, deren Erwerbsminderungsrente erstmals ab 1. Januar 2019 beginnt, werden ab diesem Zeitpunkt besser abgesichert. Für sie wird die sogenannte Zurechnungszeit 2019 auf 65 Jahre und acht Monate angehoben. Ab dem 1. Januar 2020 steigt die Zurechnungszeit dann bis 2031 schrittweise auf 67 Jahre. Durch die Zurechnungszeit werden erwerbsgeminderte Menschen so gestellt, als hätten sie in dieser Zeit mit ihrem bisherigen durchschnittlichen Einkommen weitergearbeitet und Beiträge gezahlt. Dadurch erhalten sie eine höhere Rente.

6. Bei Midi-Jobs erhöht sich die Einkommensgrenze von 850 auf 1.300 Euro.

Zum 1. Juli 2019 gibt es auch eine Neuregelung für sogenannte Midi-Jobber. Wer bisher zwischen 450,01 Euro und 850 Euro verdient, zahlt nur einen reduzierten Beitrag zur Rentenversicherung, erwirbt aber auch nur entsprechend geringere Rentenansprüche. Durch die Neuregelung wird die bisherige Gleitzone für Midi-Jobber mit einem Verdienst im Bereich zwischen 450,01 Euro und 850 Euro durch einen sogenannten Übergangsbereich ersetzt. Dieser erfasst zukünftig Arbeitsentgelte im Bereich von 450,01 Euro bis 1.300 Euro. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in diesem Bereich zahlen wie bisher einen reduzierten Sozialversicherungsbeitrag. Neu ist, dass die verringerten Rentenbeiträge zukünftig nicht mehr zu geringeren Rentenansprüchen führen.

Lesen Sie auch ... Renten steigen 2019 um gut 3 Prozent: Plötzlich müssen 48.000 Rentner erstmals Steuern zahlen


(Quelle: Deutsche Rentenversicherung)

46 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da freut sich nur der Fiskus,3% Rente (23 Euro) mehr,aber haben mir schon festgelegt
919 Euro für 2019 zurück zu zahlen, toll oder ?Bin stolz auf euch, Gott soll eure
Köpfe austrocknen lassen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na toll, mal was zur Aufklärung: 5.Mill. Senioren müssen Steuern zahlen, das sind doppelt soviel wie 2005 !! Bei einem Rentenniveau von 48% bedeutet das Derjenige der Brutto Vollzeit 2.500 € verdient hat, nach 40 Jahren monatl. 897 € zu Verfügung hat. Treu und brav zur Arbeit und als Dank dann als Rentner nochmal zur Kasse gebeten. Und was kommt von von der Politik,? Ein Bratwürstchenstand der SPD und CDU auf dem Weihnachtsmarkt,
Die gesponserte Bratwurst zum Preis wie Früher 1 € !!!!! ist das nicht toll :::::::::::::
Und an alle die, die mir geschrieben und mitgeteilt haben ich hätte mich verrechnet, der Hinweis, das die Rente nochmal versteuert wird !!
zum Kotzen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin nach meiner Ersterkranung es wahr Brustkrebs 2011 nach erfolgreicher Behandlung wahr ich Krebsfrei Dan kämmen 2015 die Knochenmetastasen seit dem Kriege ich Erwerbsminderungsrente ich finde es aber eine Ungerechtigkeit das wir Bestandsrenter nicht von der Besser Stellung der Erwerbsminderungsrente profitieren können also das muss nachgebessert werden ich habe mir ja nicht raus suchen können wann ich erkrankt bin ich bin 53 Jahre Alt und würde in meinen Paar Jahren auch besser leben möchte und auch das Recht auf ein Menschen Würdiges Leben anstatt mich im Letzten Lebensabschnitt mich mit der Grundsicherung rum zu schlagen ich kriege eine Erwerbsminderungsrente von 460,95€ und eine Grundsicherung von 276,75€ davon soll man Leben können ich habe auch 36 Jahre gearbeitet und leider als Reinigungskraft nicht für solche Fälle Vorsorgen können als an unsere Regierung bitte das Gesetz nachbessern so das nicht nur die Bessere Erwerbsminderungsrente kriegen die erst am 1.1.2019 in die Erwerbsminderungsrente gehen sondern auch die Bestandsrenter von der Verbesserung profitieren können ich finde das ist keine Gleichbehandlung das Grundgesetz sagt alle Menschen sind Gleich zu Behandeln.
Da stimme ich Ihnen voll und ganz zu.
Deren Diätenerhöhungen sind schon so hoch wie Rentner nicht zur Verfügung haben und sie, wie alle Beamten auch, haben nicht einen Cent an Beitrag geleistet. Somit verstößt das gegen das Grundgesetz
Wird erst spannend wenn die Angehörigen unserer so geschätzten Migranten hier eintrudeln......Hauptsache Merkels Lieblingen geht!s gut
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese Kommentare sollten unsere Politiker lesen, aber leider sind sie bei dem Thema blind wie ein Maulwurf. Sie haben ihre Taschen ja sicherlich gut gefüllt !!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jede Rentenerhöhung hinkt den tatsächlichen Kosten hinterher!!!!
Füllt aber wieder den Steuersäckel, denn viele kommen in den "Genuss" die Rente versteuern zu müssen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Rentenerhöhungen ab 2019 ist ja alles gut und schön, ABER WAS bleibt wirklich unterm Strich übrig. Da sind das Finanzamt, das hier bei zig tausenden von Rentenbeziehern 2 mal kräftig zugreift, in Form einer Steuererklärung ; da sind die KK, die sich auch schon sehr freuen; da sind die (verseckten) zusätzlichen Medikamentenzuzahlungen; da sind die diversen Preiserhöhungen bei Strom, Öl, Gas, Wasser, Sprit , Miete und nicht zu vergessen , die VIELEN "kleinen" Preiserhöhungen in der Lebensmittelindustrie und dann müssen d. kleinen Dienstleister auch ihr Preise anheben, weil ihre Existenz daran hängt. WAS bleibt wirklich in der Geldbörse übrig ?? Für mich ist das nur eine Form von Augenwischerei um das Volk kurz- und stillzuhalten. Bin mal gespannt WAS es 2019 für eine satte DIÄTENERHÖHUNG geben wird. Da werden sich die Geldgeber bestimmt nicht lumpenlassen.
So ist das. Bei der Krankenkasse heißt es Draufzahlung. Hatte ich jetzt bei mehreren Medikamenten.
Ganz genau so ist es, man gibt 3% und zieht an anderer Stelle aber gleich mindestens 10 % wieder ab. Geht dann jemand hin und sucht sich einen kleinen Zuverdienst, um alle Verteuerungen überhaupt bezahlen zu können, dann werden Kk und Rentnenbeiträge fällig, von denen er nirgendwo einen Nutzen hat. Da hat er nämlich gar nichts davon.
Geht es um die Diätenerhöhungen dann braucht man nicht so lange um eine Entscheidung zu fällen, das winken diese Herrschaften mit einem Kopfnicken binnen 1 Minute durch. DAS nennt man wohl SOZIALE GERECHTIGKEIT.
Und das "lustige" an der ganzen Sache ist doch, das die allen Ernstes glauben, wir merken das nicht, was bei vielen sicher auch so ist.
Das Problem ist ja das Löhne, Diäten schon seit den 60zigern in Prozenten steigen, somit ging die Schere von arm und reich immer weiter auseinander, der der Gut verdient hat bekam dann immer mehr als die Preissteigerungen waren bei dem gering Verdiener reichte das meistens noch nicht einmal um die Preissteigerungen und Lebenshaltungskosten abzudecken und er musste bei jeder Lohnerhöhung drauf legen denn die kosten stiegen für jeden gleich.
Die, die über einem Bestimmten Satz lagen machten dabei immer Geld gut und wurden reicher man stelle sich nur einmal vor ein normaler Arbeiter verdient 2000,-- € bekommt 3 % Lohnerhöhung sind das 60,-- € mehr im Monat ein Politiker erhält 10.000,-- im Monat auch er genehmigt sich 3 % mehr sind es 300,-- € im Monat mehr, die Preissteigerung ist für jeden gleich Mehrkosten im Monat von sagen wir mal 80,-- € ich als gering Verdiener habe trotz der Lohnerhöhung weniger Geld in der Tasche als der besser Verdienende der, der 10,000,-- € verdient und hat 3 % mehr bekommt nun 300,--€ mehr also ermacht dabei einen Haufen Geld gut während die anderen drauf legen müssen . Da muss ich den Gewerkschaften mit schuld geben das die den Zauber auch schon immer mitgemacht haben, den Gewerkschaftsbossen war das wohl auch egal weil sie auch im oberem Verdienst Status befanden, dies sollte man sich einmal vor Augen halten dass das schon seit den 60zigern / 70zigern Jahren so ist der brauch wohl nicht mehr viel nachzudenken wieso die Schere zwischen arm und reich heute so auseinander geht
Man sollte allen die gleiche Summe geben, das wäre gerechter. Dem Gutverdiener tut es nicht weh und dem jenigen mit kleinen Einkommen würde es helfen
Und der, der besonders gute Leistungen bringt sollte Geschäfts intern geregelt werden wie vielmehr ihm der Chef zukommen lässt.
Für die Arbeit die sie jetzt in der Politik leisten wohl noch zu viel.
Das ist der Dank an uns Frauen die wir Kinder erziehen und die Pflege von Angehörigen übernehmen und immer noch viel schlechter bezahlt werden als Männer. Das ist scheinbar in Berlin noch immer nicht angekommen
Wenn ich die Beiträge so lese, kann ich nur nicken und zustimmen.
Ansteigende Armut und immer mehr Tafelbesucher !!

Was wird sich aber aus diesen Feststellungen ändern bei den LT und Bundestagswahlen, für die Zusammensetzung des "hohen Hauses "..?? Wird man vielleicht eine andere Partei wählen..? Die Grünen sind ja momentan der grosse Renner...die CDU hat sich gefangen und die SPD hat leicht steigenden Trend auf 16%.. der Rest FDP oder AfD wird nur noch beiläufig am Rand erwähnt.

Nichts, aber auch gar nichts, die Masse glaubt was sie zu jeder vollen Stunde in den Medien eingeimpft bekommt!!!! während man neidisch und ehrfurchtsvoll nach Frankreich und Belgien blickt, die sind aber mutig >> und bei uns Mo.+ Do. im Aldi-Talk : was geht's uns doch gut, Merkel sei Dank !!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich bin seit 2 jahren Rentner ....mich intressiert nur wann ich mit 34 euro mehr rechnen kann ..ich will mir mal ne Avocado leisten !!.....hab grade gehört das die Bundeswehr die letzten jahre 21 Milliarden im Ausland versenkt hat,was für ein Hohn ....aber die verursacher sitzen immer noch in Berlin ....jedes Dumme Volk hat die Regierung ,die es verdient !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wo bleibt bei Erwerbsminderungs-Rente die Demokratie???? Warum werden die Erwerbsgeminderten Rentner ab 2019 besser gestellt ,sind die vor 2019 nur 2.Klasse oder sollen Sie verhungern?! Entweder alle oder keiner, leben wir noch in einer Demokratie? Ich weiß nicht wer sich immer so ein ungerechten Schwachsinn ausdenkt die gehören weg aus der Politik ENDE!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
2019 gibt es für Millionen von Senioren Grund zur Freude: die Renten werden erhöht. xxx
Wo bitte ist der Grund zur Freude? Auf diesen Slogan fallen doch wohl nur Dummköpfe rein, denn 1. sind die Preise gestiegen (siehe Kraftstoffe an den Tankstellen), 2. gibt es auf Ersparnisse keine Zinsen und 3. greifen sich Finanzamt und Krankenkasse Anteile, so dass unter dem Strich nicht viel mehr als eine einstellige Eurozahl netto bleiben wird. Hurra , welche trauriger Grund zur Freude. Glauben wir also nicht alles, was uns so auch über wize.life "verkauft" werden soll.
Muss ich leider Wolfgang Weihs voll rechtgeben. Der Jubel für kleine Renten bezieher wird sehr "leise erschallen"
Ja da muss ich euch beiden Recht geben, w.weihs und wize.life-Nutzer
Alles nur Augenwischerei!
Ja, wann werden die Rentner endlich wach und wählen eine andere Regierung???
.....neue Regierung wählen ? Welche denn bitte ? Kaum war im letzten Jahr September die neue Regierung gewählt, da erhöhte man sich erst einmal die Diäten. Das ist so üblich, daß es so gemacht wird.
Die anderen Probleme wie Altersarmut, Kinderarmut, Dieselskandal und Schutz der Dieselgangster in den Chefetagen - da passiert nichts.
Zu Gunsten von Parteispenden hält die CDU mit CSU brav den Mund.
Die SPD ist im freien Fall, früher mal eine Partei, die auch viele Rentner wählten. Und nun ist man erschreckt, weil es die AfD gibt, die stärker wird.
Damals, als die Grünen in Jeans und Turnschuhen mit Strickzeug einzogen....welche ein Skandal.... Nun sind alle für die bessere Umwelt, aber bitte nicht so schnell. Die Zeche der Autogangster sollen die Autofahrer zahlen.
Es gibt Protestwähler, daß ist auch so üblich.....nur manchmal muss man das kleinere Übel ertragen oder wählen. Sonst kommen die an die Macht, die man nicht haben will dort als Wähler mit Verstand.
Viele Betroffene waren bei der letzten Wahl doch wieder so dumm CDU und CSU zu wählen. Da kann sich doch nichts ändern. Wir brauchen endlich eine Regierung aus Linken und SPD, dann wird sich auch eine Menge zu unseren Gunsten ändern.
Es wird sich vielleicht was zu unseren Gunsten ändern.
Naja, wize.life-Nutzer, die SPD hat sich sozialpolitisch in den letzen Jahrzehnten nun auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert, und ich sehe das auch weiterhin nicht. Eigentlich brauchte man etwas wie Die Linke gemischt der CDU.
Nehmen wir an, es gibt 3 % - abzgl. Inflation 2,1 % - bleibt 0.9 %. Nehmen wir weiter an ein Rentner bekommt 1000 Euro Rente, dann erhält er weniger als 10 Euro monatlich. Dafür kann er sich 20 Rollen Klopapier kaufen. Alles für`n Arsch!
Ja, die Rentenerhöhung ist für den Arsch. Da kommt die Krankenkasse und fordert wieder mehr. Mein auto darf ich demnächst nicht mehr fahren, weil es ein Diwesel ist. Für ein anderes Auto fehlt mir das Geld. Und Steuern darf ich dann auch noch auf das bisschen rentenerhöhung bezahlen. Die Gaspreise steigen und die Busfahrkarte wird auch teurer. Rentner werdet wach! Wählt endlich anders. Nur eine andere Regierung kann uns helfen.....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und die Krankenkasse hält schon die Hände auf, bevor das Geld auf dem Konto ist, wie jedes Jahr - was bleibt dann noch ?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren