wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
18 Krankenkassen senken Beiträge - Auch eure?

18 Krankenkassen senken Beiträge - Auch eure?

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Für gesetzlich Krankenversicherte gibt es ab Januar zwei gute Nachrichten: Ab Anfang 2019 muss nicht nur der Arbeitgeber die Hälfte der Beiträge übernehmen, auch 18 Krankenkassen haben schon angekündigt, ihren Zusatzbeitrag senken zu wollen. Und auch Selbstständige mit geringem Einkommen müssen ab Januar weniger einzahlen.

Wie „Spiegel Online“ berichtet, haben bislang 18 Krankenkassen gegenüber „Finanztest“ mitgeteilt, den Zusatzbeitrag insgesamt senken zu wollen. Darunter befinden sich Niederlassungen der AOK, der BKK sowie die Techniker Krankenkasse. Zwei Versicherer, die BKK Wirtschaft und Finanzen sowie die TBK Thüringer BKK, haben bereits eine Erhöhung der Beiträge angekündigt. 18 von 20 Krankenkassen senken ab Januar 2019 ihre Beiträge.

Arbeitgeber zahlen ab 2019 mehr

Ab 2019 werden Angestellte auch dadurch entlastet, dass Arbeitgeber nicht nur die Hälfte allgemeinen Beitragssatzes von 14,6 Prozent, sondern auch die Hälfte des Zusatzbeitrags übernehmen müssen. Diesen mussten Versicherte bislang allein zahlen. Bei einem Zusatzbeitrag von einem Prozent stellt dies für einen Arbeitnehmer mit 3000 Euro Bruttoeinkommen eine Ersparnis von 180 Euro, so „Spiegel Online“.

Selbstständige zahlen weniger ein

Ab Januar 2019 sinken die Beträge auch für Selbstständige mit geringem Einkommen. Denn laut „Spiegel Online“ sinkt für sie der Mindestbeitrag, der bislang bei 356 Euro im Monat lag. Mit dem Jahreswechsel verringert sich dieser um 196 Euro auf monatliche 160 Euro.

19 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
.......alles Verbrecher !!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dann wird mal demnächst gleich die Techniker KK gekündigt!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jaaaa natüüüürlich senken einige KK die Beiträge, (hatte wir schon mal) ABER damals war das Jahr noch nicht um und schwuppdiwupp mussten die Beiträge wieder erhöht werden, weeeeiiiilll ALLES teurer wurde. Fangen wir doch mal bei den Zuzahlungen für Medis u. Therapien an und hören bei den zahlungspflichtigen Vorsorgeuntersuchungen auf. Die KK verschenken NICHTS, rein GAR NICHTS. Ein Schelm wer böses dabei denkt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die KK haben Überschuss , - meine erhöht lieber, als die Beiträge zu senken
Meine ist bei den oben genannten sowieso nicht dabei
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Meine Kasse ist nicht dabei,braucht sie auch nicht.Das Geld soll lieber investiert werden.In Krankenhäuser und besserer Lohn für die Pfleger.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich glaube da wird uns wieder ein x vor dem u gemacht! Dieser Staat schenkt uns nichts! Mein Mann bekommt vom Betrieb zur Rente etwas dazu , muss 10 Jahre monatlich Krankenkasse zahlen und das Finanzamt hat sich die Steuern gleich mit einmal geholt, haben wohl.Angst Sie bekommen nicht alles . Für mich ist es alles nur noch beschiss an den Kleinen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
" ob die Beiträge respektive kleiner oder größer werden. Die zwei Krankenkassen in rot am Ende der Auflistung haben eine Erhöhung ihrer Beiträge angekündigt" - welche Liste bitteschön - ich kann keine finden - wäre aber mal interessant diese Liste zu sehen...........
@ Günter Roschkowski - als ich diesen Kommentar schrieb, war die Liste zumindest bei mir noch nicht zu sehen - vielleicht wurde sie ja auch erst daraufhin eingestellt - zumindest kann ich Deiner Meinung nach "blindes Huhn" sie ja jetzt sehen - aber glaube mir, ich werde in meine KK wahrscheinlich noch länger einzahlen wie Du und sie wahrscheinlich auch nicht so oft in Anspruch nehmen wie Du
denk mal selber nach.......
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was ist mit den Rentner/Innen?
Der Beitrag wird doch mtl. einbezogen!!! Gucken....!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Für mich würde es sich lohnen, wenn die Betriebsrente wieder paritätisch zur Beitragsberechnung heran gezogen würde. Bisher hat mich diese "Neuerung" ( mtl 60 € ) seit 2003 rund 11 000 € gekostet.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren