Jetzt spricht Philippa Strache: Ehefrau von FPÖ-Politiker unter Schock

News Team
Von News Team

Der zurückgetretenen österreichischen Vizekanzler Heinz-Christian Strache hat mit dem skandalösen Villa-Video aus dem Jahr 2017 nicht nur eine Regierungskrise ausgelöst. Der FPÖ-Politiker steht nach den heimlich gefilmten Äußerungen womöglich auch privat vor einem Scherbenhaufen.

Im Rahmen seiner Rücktrittsrede am Wochenende hatte sich Strache mit emotionalen Worten bei seiner Ehefrau Philippa (29) für sein Fehlverhalten entschuldigt. Er habe sich in der Villa auf Ibiza "prahlerisch wie ein Teenager" verhalten und mit "Macho-Gehabe" die Gastgeberin - angeblich die Nichte eines russischen Oligarchen - beeindrucken wollen.

Ich weiß, dass du jetzt zuschaust, und hoffe, dass du mir verzeihen kannst.

Die frühere Moderatorin (29) zeigte sich von den Worten ihres Mannes unbeeindruckt. Der Stachel des veröffentlichten Videos sitzt offenbar tief. Dem österreichischen Portal "heute.at" sagte die junge Mutter:

Ich stehe unter Schock und muss mich und meine Gedanken erst richtig sammeln. [...] Er muss dazu stehen und mit den bitteren Konsequenzen leben.

Sie selbst wolle nun nach vorne blicken, so die Tierschutzbeauftragte der FPÖ.

Meine gesamte Energie gilt nun meinem Kind und dem Tierschutz.


Gerüchte über Ehekrise gibt es schon länger


Die Straches gaben sich 2016 das Ja-Wort. Am 1. Januar 2019 wurde Sohn Hendrik geboren. Die Zeitung "Österreich" berichtete schon vor Veröffentlichung des Skandal-Videos über Gerüchte, wonach es in der Ehe kriseln soll.


LESEN SIE AUCH

Neu-FPÖ-Chef Hofer: Strache-Video ist "unentschuldbar"

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da wird von den Medien wieder etwas aufgebraucht. Selbstverständlich steht sie unter Schock. Ihre Aussage wurde auch aus einem Kontext zitiert. Und dass sie sich und ihren Sohn erstmal aus der Schusslinie nimmt, finde ich auch völlig nachvollziehbar. Aus dem Artikel erschließt sich mir nicht zwingend, dass das Video Eheprobleme hervorgerufen hat.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Frau Strache ist it dem kleinen Sohn zu ihren Eltern gezogen, Respekt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tölpel! Ein Mann im öffentlichen Interesse muß besonders vorsichtig mit seien Äußerungen sein. Denkt mal zurück an unseren ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff der nach 598 Tagen zurücktreten mußte.
Hallo Riese, wie sich später heraus stellte, war er ohne Schuld. Es war ein Kesseltreiben der Journalie gegen ihn-
Hinter jedem Kesseltreiben steckt meistens ein Körnchen Wahrheit!
Wer´s glaubt fühlt sich seelig, wer´s nicht glaubt, kommt auch in den Himmel! Dann such mal das Körnchen Deiner Wahrheit - vielleicht bist Du besser als die Journalie!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren