wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Seit Anfang Juni verlieren die Grünen in der Wählerschaft an Zustimmung

Höhenflug gestoppt: Umfrage zeigt, dass der Grünen-Hype vorbei ist – Union legt zu

News Team
Von News Team

Der Höhenflug der Grünen scheint gestoppt. Nach wochenlangen Umfrage-Hochs zeigt der neuste Insa-Meinungstrend der "Bild"-Zeitung, dass die Öko-Partei in der Gunst der Wähler etwas gesunken ist. Hätten sich Anfang Juni noch 26 Prozent für die Grünen entschieden, würden sie heute nur noch 23 Prozent wählen. Im selben Maße wie die Grünen verloren, legte die Union wieder zu.

Nach dem Rekordtief von 24 Prozent Anfang Juni, erreichen CDU/CSU wieder 26 Prozent. Insa-Chef Hermann Binkert glaubt, dass die "Spitze des Grünen-Hypes" vorbei sei.

Trotz anhaltend schwacher Werte kann ohne und gegen die Union nicht regiert werden. Es ist bereits fünf Wochen her, dass die Grünen vor der Union lagen

, wird er im Bericht zitiert.

Mehrere Koalitionen denkbar


Die weiteren Parteien verbessern sich leicht im Vergleich zur Umfrage aus der Vorwoche. So liegt die SPD jetzt bei 14 Prozent, die Linken und die FDP jeweils bei 9 Prozent. Die AfD bleibt konstant bei 14 Prozent.

Die Umfrageergebnisse eröffnen hinsichtlich Koalitionen auf Bundesebene verschiedene Möglichkeiten, die es so noch nie gegeben hat. Beispielsweise wäre etwa eine schwarz-Grüne Koalition ebenso denkbar wie ein Bündnis aus Union, SPD und FDP.

AUCH INTERESSANT

EU-Parlament wählt Ursula von der Leyen zur neuen EU-Kommissionspräsidentin

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer bitte wählt den diese Zeltlagerterroristen und Blümchenkuschler? Die palavern immer nur was sie nicht wollen oder was sie Anderen verbieten wollen. Spricht dieses Flokatigebilde (Hofreiter)in seinem lahmen Singsang schlafe ich ein. Kommt dieses Maschinengewehr der schwafelnden Damenriege (Baerbock)schalte ich um, das Gelaber kann keiner ertragen. Sitzt sie in irgend einer Show rattert sie los das man nach 5 Minuten hofft, der Moderator möge den Knopf zum abschalten finden. Habeck in seiner ruhigen Art täuscht auch, Bei Lanz unter druck kam auch nur stottern und Geschwafel. Nein es ist zum verzweifeln, was sich zur Zeit in der Politik tummelt ist wie überreifes Obst, eigentlich nicht zu gebrauchen. Und stinken tut es auch.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren