Klima-Greta überzeugt Mehrheit der Deutschen - Großer Zuspruch bei Älteren

Klima-Greta überzeugt Mehrheit der Deutschen - Großer Zuspruch bei Älteren

News Team
Von News Team

Die Mehrheit der Deutschen ist von der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg (16) überzeugt. Das hat eine Umfrage ergeben, die das Thüringer „Institut für neue soziale Antworten“ (INSA) für „Bild“ durchführte. Vor allem die Gruppe der 50- bis 59-Jährigen glaubt den Aussagen der jungen Schwedin.

Insgesamt gaben 56 Prozent der Befragten an, dass der Klimawandel schlimme Folgen haben wird. 28 Prozent oder rund jeder vierte Befragte glaubt jedoch nicht daran. Zwischen Ost- und Westdeutschland gibt es auch Unterschiede: Während in den neuen Bundesländern 47 Prozent Greta glauben, sind es im Westen 58 Prozent.


Mehr Frauen als Männer glauben Greta

Unterschiede gibt es auch zwischen den Geschlechtern: Laut „Bild“ gaben nur 23 Prozent der Frauen an, dass der Klimawandel nicht so schlimm sein wird, wie von der jungen Aktivistin prognostiziert. Bei den Männern ist die Zahl der Skeptiker höher: Hier glauben 33 Prozent oder genau jeder Dritte der Schwedin nicht.

Ältere Bevölkerung von Greta überzeugt

Eine Überraschung hält die Umfrage bereit: Den größten Zuspruch erhält die 16-Jährige in Deutschland vor allem von älteren Menschen. Laut „Bild“ stimmte die Gruppe der 50- bis 59-Jährigen Thunbergs Aussagen am häufigsten zu. Auch die anderen Gruppen stimmten mit geringem Unterschiede der Schwedin mehrheitlich zu.

Nur AfD-Wähler leugnen den Klimawandel

Die einzige Gruppe, die den Klimawandel leugnet, war bei der Umfrage die der AfD-Wähler. 58 Prozent der Befragten gaben an, Greta nicht zu glauben. Bei den Grünen war es das Gegenteil: 88 Prozent stimmten den Aussagen der jungen Aktivistin zu. Auch Wähler der anderen Parteien gaben mehrheitlich an, Thunberg zu glauben.

(geb)

8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sage uns wer die Umfrage gemacht hat und was sie gekostet hat? Leider wie so oft, kann man nur wiederholen wessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe! Auch wenn der gesunde Menschenverstand auf der Strecke bleibt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
meinen Zuspruch hat sie nicht!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese Klimahysterie ist nur zum Kopfschütteln, als wenn wir an dem Klima etwas ändern könnten, Kinder und dumm gehaltene Menschen kann man jede Kost vorsetzen und sie machen mit. Wie beim Rattenfänger von Hameln. Wann fangen wir darüber nach zu denken wie die Laubbäume ohne CO² wachsen und gedeihen sollen wenn die Luft CO² frei ist? Bei uns wird doch gleich immer mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Schon im alten Ägypten hat man von 7 guten und 7 schlechten Jahren berichtet und damals gab es keine CO² - Probleme. Diese Hysterie wird natürlich genutzt den Mitmenschen das sauer verdiente Geld aus der Tasche zu ziehen!
Ich glaube der Umfrage nicht , gerade meine Generation 60+ hat schon viele extreme Sommer und erst recht extreme Winter erlebt. Ich weiß nicht, warum man űberhaupt einer Greta glaubt und wissenschaftliche Erkenntnisse außer Acht lässt und Wissenschaftler , die nicht dieser Hysterie verfallen sind, erst gar keine Plattform bietet. Außerdem sind die Forderungen riesig von dieser Umweltgöttin, jedoch gibt es keine Lösungen. Die ganze Familie von ihr macht richtig Kohle und die Familiengeschichte weißt genau das Gegenteil von dem auf, was nach außen hin präsentiert wird . Warum tritt sie nicht im eigenen Land auf, ein Schelm, der was Böses denkt .
Nebenbei braucht man eine neue Einnahmequelle, da die Politik versagt hat und die Kassen leer sind, da kommt eine CO 2 Steuer recht und irgendwie muß man es dem Bürger ja verkaufen können.
Hier erlebt, man rodet eine Schneiße durch den Wald um ein Windkraftrad aufzustellen. Völlig contraproduktiv. Dieser Bűrgermeister hat denn Knall nicht gehört und wahrscheinlich noch nie was von Kosten- Nutzungsrechnung was erfahren. Die Hauptsache, seine Untertanen feiern ihn als Held.
Alle LKW aus dem Ausland die nur durch wollen an der Grenze auf Züge und die Luft ist im grünen Bereich. Einschränkung der Mastkonzerne bei der Produktion, das Ausland soll sich sein Fleisch selbst bauen. Schluss mit Obst und Gemüse aus Fernost oder Südamerika und USA, Diesen Genmist braucht keiner und mit dem Transport verseuchen wir die Luft. Innerdeutsche Flüge verbieten, die Konzerne verdienen und wir Bürger dürfen über idiotische Abgaben dafür zahlen. Auslandsflüge Kerosin endlich besteuern wie unseren Benzin auch, wie sagte Oma, wer das eine will muss das andere mögen, soll heißen wer unbedingt in die Ferne will soll auch die tatsächlichen Kosten tragen. Der normale Bürger zahlt für alles über Subventionen mit. Ansonsten sind alle Programme durch die der Bürger weiter belastet wird, Ökosteuer, Klimasteuer, Netzabgaben und viele andere Kosten nur das weitere Aussaugen der Bevölkerung so wie im Bilderbergerprogramm gefordert.
Es gäbe viele Möglichkeiten den CO² Gehalt zu reduzieren, nur dann könnte man die Deutschen nicht mehr melken. Von wegen keine Steuererhöhung, dabei kommen doch täglich neue Ideen auf den Tisch, daß sie nicht noch jeden Furz versteuern wollen - ist ja schon ein kleines Wunder, vielleicht kommt das auch noch. Armes Deutschland, es hat die höchsten Strom- und Gaskosten, sowie die höchste Steuerlastquote in Europa und jetzt kommen die weiteren Spinnereikosten dazu - nur weil viele Entscheider zu jung sind, um zu Wissen, daß wir schon vor Jahren Sommer hatten die heiß waren. Alles wie so oft nur Hysterie.
Große Koalition erzielt Einigung bei Klimaschutz
Offen war zunächst, wie die Einigung zum geplanten Preis für den Ausstoß von Treibhausgasen (CO2) im Verkehr und beim Heizen aussieht. Dieser macht Benzin und Diesel, Erdgas, Heizöl und Kohle teurer. Der CO2-Preis war ein Knackpunkt in den mehr als 18-stündigen Verhandlungen im Kanzleramt.
Ein weiteres Programm zur Enteignung der Bevölkerung anstatt die zur Kasse zu bitten die wirklich die Luft, Wasser und Erde verseuchen, die Konzerne. Das tollste aber ist, wir marschieren auch noch zu unserer Hinrichtung zu Tausenden durch die Straßen und geben diesen Politversagern noch Argumente an die Hand uns zu enteignen.
Hallo Jürgen,
gegen Dummheit kämpfen selbst Götter vergebens. Auch gibt es dagegen noch kein Mittel und kein Kraut. Das Geld muß in diesem Lande den sparsamen Menschen sud der Tasche gezogen werden und sonst geht es denen doch um nichts. Ich bin gespannt wieviel Geld wieder zurückkommt? Lassen wir uns doch überraschen. Die GroKo - Parteien haben immer noch zuviel Stimmen - wählt weiter so, irgend wann gehen selbst dem Dümmsten mal die Augen auf!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren