Merkel nimmt AKK nicht im Flieger mit – dabei reisen beide zeitgleich an die ...

Merkel nimmt AKK nicht im Flieger mit – dabei reisen beide zeitgleich an die US-Ostküste

News Team
Von News Team

Gerade hat sich die Bundesregierung auf ein Klimapaket geeinigt – da macht sie durch klimaschädliches Verhalten auf sich aufmerksam: Kanzlerin Angela Merkel und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer fliegen an diesem Sonntag fast zeitgleich an die US-Ostküste. Auf Wunsch der Kanzlerin aber in getrennten Maschinen der Luftwaffe.

Merkel fliegt zum UN-Klimagipfel am Montag und nimmt anschließend an der Generaldebatte der Vereinten Nationen ab Dienstag in New York teil, wie der „Spiegel“ berichtet. Ihre CDU-Kollegin Kramp-Karrenbauer fliegt zu einem Treffen mit US-Verteidigungsminister Mark Esper.

Müller und Schulze mit an Bord

Ursprünglich war dem Bericht zufolge geplant, dass Kramp-Karrenbauer mit ihrer Delegation in der Maschine der Kanzlerin mitfliegen. So machen es auch Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) und Umweltministerin Svenja Schulze (SPD). Der Airbus A340 soll in New York zwischenlanden und dann weiter nach Washington fliegen – denn dort müsse er sowieso hin, da er in New York nicht stehen bleiben dürfe.

AKK wollte mitfliegen und Linienflug nach Hause nehmen

Kramp-Karrenbauer wollte für die Heimreise einen Linienflug nehmen, da sie bereits Montagabend nach Deutschland zurückkehrt. Die Tickets waren den Angaben zufolge bereits bestellt.

"Bams": Kanzleramt lädt Kramp-Karrenbauer aus

Dann aber soll das Kanzleramt nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ dem Verteidigungsministerium signalisiert haben, ihr Mitflug sei nicht gewünscht. Kramp-Karrenbauer solle eigenständig anreisen, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise.

30 Minuten Abstand

Nun werden die beiden Maschinen den Informationen zufolge mit 30 Minuten Abstand von Berlin aus in die USA steigen.

Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte dem Blatt: „Im Zuge der Planungen dieser Reise haben wir uns bemüht, den Einsatz der Flugzeuge zu optimieren.“ Ein konkreter Grund für die getrennte Anreise wurde demnach nicht genannt.

Klimaschädlich und teuer

Beim Fliegen wird besonders viel CO2 ausgestoßen. Dazu kommt, dass die Reise mit Regierungsmaschinen besonders teuer sind: Eine Flugstunde einer Regierungsmaschine kostet zwischen 24.000 und 35.000 Euro, wie der „Spiegel“ unter Berufung auf interne Dokumente der Bundeswehr berichtet. Das zusätzliche Flugzeug für die Reise Kramp-Karrenbauers dürfte in diesem Fall mindestens 360.000 Euro kosten, rechnet das Magazin vor.

Lesen Sie auch:
Spritpreise steigen, Kfz-Steuer wird verändert: Was das Klimapaket für Autofahrer bedeutet

Video: Merkels Panne mit Regierungsmaschine hatte keinen kriminellen Hintergrund

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vorbild ist ja nun witrklich was anderes.
Ich möchte allerdings im Flieger auch nicht neben AKK sitzen, die würde einen bestimmt den ganzen Flug über mit Schwachsinn zutexten. Daher kann ich Frau Merkel verstehen und rege mich nicht besonders auf.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist Umweltschutz! Den normalen Bürger geiseln mit Vorschriften und selbst gegen eigene Gesetze verstoßen? Das kennen wir doch anderen Wasser predigen und selbst den Wein trinken! Sind solche Pharisäer überhaupt noch glaubwürdig und wählbar? Was nützt es wenn Greta vor der Vollversammlung die Damen und Herren der Regierungen herunter putzt, wenn es denen mit Ihrem Handeln am Allerwertesten vorbei geht. Die Menschen sollen auf die Urlaubsflüge verzichten und die Kanzlerin und Ihre Ministerin benötigen zwei Flugzeuge zum selben Ziel - ein Schwachsinn sondersgleichen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und wir Bürger können sie nur abwählen, eine Möglichkeit diese Banditen vor ein Gericht zu ziehen haben wir nicht. Immunität heißt das Zauberwort.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wasser predigen und Wein trinken. Amen👏👏
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren