Kundin hetzt in Restaurant gegen behindertes Kind: Wirt platzt der Kragen -  ...

Kundin hetzt in Restaurant gegen behindertes Kind: Wirt platzt der Kragen - bewegender Facebook-Post

News Team
Von News Team

Heiligenstadt (Lkr. Bamberg, Bayern). In einem Wirtshaus fühlt sich eine Kundin gestört, weil neben ihr ein Kind mit Behinderung sitzt. Vor den anderen Gästen soll die Frau gesagt haben, „solche“ Menschen hätten kein Recht ein auf einen Restaurantbesuch und gehörten in ein Heim, „um da zu verrotten“. Dem Wirt gefiel die Äußerung nicht - nach dem Vorfall machte er auf Facebook seiner Wut Luft.

„Bei uns im [Landgasthof] Lahner ist jeder herzlich willkommen, egal ob du schwul, lesbisch, schwarz oder weiß bist. Uns ist es egal, ob du dick oder dünn bist, jung oder alt, ob du ein Mensch mit Behinderung oder einfach nur anders bist“, schrieb Gastwirt Marcus Müller am Freitag (4. Oktober). „Was mir nicht egal ist, ist wenn bei uns jemand beleidigt oder wegen seiner anderen Herkunft angefeindet wird.“

„Wenn sowas öfter da ist, kommen wir nicht wieder“

Der Post wurde mehrfach gelikt, geteilt und kommentiert - und auch per E-Mail bekam Müller Reaktionen auf seinen Facebook-Beitrag. Eine Nachricht, die der Gastwirt von der gestörten Kundin vermutet, brachte ihn jedoch aus der Fassung: „Mann sollte darauf achten, welches Klientel man sich ins Haus holt. Wenn sowas öfter da ist, kommen wir nicht wieder“, schrieb der anonyme Absender.

„NEIN, Sie brauchen auch nicht wieder kommen“

Dazu bezog Müller auf Facebook klar Stellung: „NEIN, Sie brauchen auch nicht wieder kommen“, schrieb der Wirt. „Ich schmeiße Sie sowas von raus, das glauben Sie mir gar nicht, wenn ich merke, Sie besuchen uns noch einmal.“ Wer so etwas äußere, wer irgendein Problem mit einer Person, die anders ist, habe, der solle woanders hingehen, teilte Müller mit. „Lassen Sie uns einfach das etwas ANDERE Haus/Restaurant sein.“

Darauf angesprochen, ob er die anonyme E-Mail erwidert habe, teilte der Gastwirt auf Facebook mit: „Ja, haben wir, da es uns wichtig war/ist. Allerdings nicht ganz so höflich und neutral formuliert wie dieser Post…“

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

Mehr zum Thema

6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Respekt Marcus Müller. Toll gemacht!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So sieht in Deutschland gelebte Nächstenliebe aus! Was will man von Neureichen erwarten?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Klasse lieber Wirt
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich ziehe den Hut vor diesem Wirt.......er hat meinen größten Respekt
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Toll, die Reaktion des Wirtes! Sowas ist ein Unding! Ich hoffe diese Gäste bekommen Hausverbot! Am besten wäre noch eine Anzeige.
Ich denke das jeder Mensch so reagieren sollte wie der Wirt .
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren