Im Urlaub zusammengebrochen: Beliebter SWR-Moderator Schmidt stirbt überraschend

News Team
Von News Team

SWR1-Moderator Thomas Schmidt ist im Alter von 62 Jahren überraschend gestorben, wie der Radiosender mitgeteilt hat. Der Radiomann war gerade aus dem Urlaub zurückgekommen und dann zusammengebrochen. Die Kollegen sind fassungslos.


"Das kann nicht sein", sagte ein Redakteur der "Stuttgarter Zeitung". "Ich hatte noch gestern WhatsApp-Kontakt mit ihm im Allgäu, wo er Urlaub machte." Der Urlaub war demnach am Donnerstag vorbei. Zuhause sei er zusammengebrochen. Die Todesursache ist nicht bekannt.

"Können es nicht fassen"

Programmchefin Carola Oldenkott sagte: "Im Moment sind wir alle nur schockiert und können es nicht fassen. Für unsere Hörerinnen und Hörer sind wir ein Radioprogramm, aber SWR1 ist natürlich auch eine Familie, die sich seit Jahrzehnten kennt und wo natürlich auch viele Freundschaften entstanden sind. Wir haben einen guten Freund und Kollegen verloren und sind unendlich traurig.“


Thomas Schmidt war arbeitete bei SWR1 Baden-Württemberg und zuvor bei SDR3. Bekannt wurde er laut Pressemitteilung insbesondere als Erfinder und Stimme der Hörer-Hitparade Top 1000X. Viele Jahre moderierte Schmidt die Sendungen auf SWR1 "Guten Morgen Baden-Württemberg" und "Schmidts Samstag".

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren