Zwei Bundestags-Abgeordnete erleiden Schwächeanfall - Politikerin erhebt schwere Vorwürfe

Am Donnerstag musste die Parlamentssitzung im Bundestag zweimal wegen Schwäc ...
Am Donnerstag musste die Parlamentssitzung im Bundestag zweimal wegen Schwächeanfällen unterbrochen werden.Foto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Im Bundestag ist es am Donnerstag zu zwei medizinischen Notfällen innerhalb weniger Stunden gekommen. Zuerst musste CDU-Mann Matthias Hauer seine Rede wegen akuter gesundheitlicher Probleme abbrechen. Wenig später wurde die Parlamentssitzung ein zweites Mal unterbrochen werden. Eine andere Abgeordnete erlitt ebenfalls einen Schwächeanfall. Linke-Politikerin Anke Domscheit-Berg erhebt schwere Vorwürfe und beklagt menschenfeindliche Arbeitsbedingungen.

"Wenn man gute Politik haben möchte, muss man auch gute Arbeitsbedingungen dafür schaffen. Politiker*innen sind schließlich Menschen mit Bedürfnissen, keine Roboter. Wo das Menschliche erhalten werden soll, darf es keine menschenfeindlichen Rahmenbedingungen geben", schrieb sie auf Twitter.

Mitgliedern des Bundestags sei es verboten, im Plenarsaal Wasser zu trinken. Die verletze die "Würde des Hauses". Dabei gehen Sitzungen nicht selten von neun Uhr morgens bis tief in die Nacht hinein.


Unions-Politiker Matthias Hauer (41) musste laut "Focus Online" mit einer Trage aus dem Plenarsaal gebracht werden, nachdem er während seiner Rede zur "Entwertung von Bargeld" einen Schwächeanfall erlitten hatte. Der 41-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, die Sitzung nach einer einstündigen Unterbrechung fortgesetzt.

Zweiter Schwächeanfall binnen weniger Stunden

Wenig später unterbrach Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) die Sitzung erneut. Eine Abgeordnete der Linken kollabierte. "Sie kam nach ein paar Minuten wieder zu sich. Es waren Ärzte unter den Abgeordneten. Wir schirmten sie mit Tüchern ab. Was für ein Tag", schrieb Fraktionskollegin Domscheit-Berg auf Twitter. Am Abend teilte Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) mit, dass es der Abgeordneten "den Umständen entsprechend gut" gehe.

LESEN SIE AUCH
Herzinfarkt, Bluthochdruck, Norovirus: Blutgruppe verrät Risiko für bestimmte Krankheiten

9 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sollen wir Wähler jetzt wie die Politiker Mitleid heucheln? Kein Mensch wird gezwungen zu kandidieren. Es ist Jedermanns freie Entscheidung, deshalb sollte man es sich überlegen, ob man sich do etwas antut !
Ich bin fassungslos - ein Politiker erleidet einen Schwächeanfall? mitten in einer Bundestagssitzung? Wie schrecklich...., ich kann es kaum fassen
und jetzt?
vielleicht werden ja die Diäten nochmals erhöht wegen "Gesundheitsgefahr" - das würde ich befürworten.
Ja Angelika,
unsere Politiker leiden doch alle an Vergesslichkeit lt. Dr. Rudolph Tanzi sind das aber die ersten Zeichen von Altersdemenz.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mediziner haben festgestellt das ständiges Lügen den Körper schwächt. Die ständige Überforderung des Gehirns sich an seine Lügen erinnern zu müssen, schaden nicht nur dem Selben sondern fördern auch Bluthochdruck und Herzschäden. Nicht also die Arbeit überlastet hier die Politiker sondern das ständige lügen und das verbreiten von unwahren Parteiprogrammen. Die stete Gefahr dabei vom Wähler ertappt zu werden löst in hohem Masse Stress aus.
Danke Jürgen!!!!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kein Wasser trinken? Unfassbar.
Keine Zeit....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren