Burkhard Hirsch tot - FDP-Politiker mit 89 Jahren gestorben

► Video
Im Alter von 89 Jahren: FDP-Politiker Burkhard Hirsch ist tot
Im Alter von 89 Jahren: FDP-Politiker Burkhard Hirsch ist tot
News Team
Von News Team

Der FDP-Politiker und frühere nordrhein-westfälische Innenminister Burkhard Hirsch ist tot. Er ist am Mittwoch im Alter von 89 Jahren gestorben. Burkhard Hirsch galt als einer der letzten großen Vertreter des sozialliberalen Flügels in der FDP.

Er war von 1975 bis 1980 NRW-Innenminister und von 1994 bis 1998 Vizepräsident des Bundestages. Burkhard Hirsch galt als eine der liberalen Galionsfiguren.

So war es ihm ein echtes Anliegen, zum Jahrestag der Befreiung des deutschen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz Ende Januar nach Berlin zu reisen.

"Mit ihm verlieren wir einen großen Liberalen, Verteidiger der Bürgerrechte und einen liebenswürdigen wie loyalen Ratgeber", schrieb FDP-Parteichef Christian Lindner auf Twitter. "

Der promovierte Jurist Hirsch begann 1964 als Kommunalpolitiker im Düsseldorfer Stadtrat. Er zog 1972 in den Bundestag ein und wurde 1975 bis 1980 als NRW-Innenminister nach Düsseldorf gerufen. 1980 ging er zurück in den Bundestag, in seiner letzten Wahlperiode von 1994 bis 1998 war er Vizepräsident des Bundestages.

autoren wize.life

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das war ein Politiker, der den Respekt der Menschen genießen konnte, durch seine Arbeit und seinen Gerechtigkeitssinn, der den heutigen Politikern leider abhanden gekommen ist.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.