Helm

Das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht

Mecklenburg-Vorpommern, Berlin - ein zweistelliger Wahnsinn. Und wenn man nicht unbedingt von Wahlbetrug ausgehen muss, obwohl man das auf den ersten Blick annehmen könnte, sind die Ergebnisse beunruhigend. Von "Protest" alleine kann man da nicht mehr sprechen. Man muss sich damit abfinden, dass es eine wieder erwachte Grundhaltung gibt, die auch abseits von "Wir sind das Volk" und "Ausländer raus" - Schreiern Anlass zu echter Besorgnis gibt. Die Zahlen zeigen, dass es zu einfach wäre, jeden AfD-Wähler als Protestwähler zu sehen.

Auch in anderen - zu Teil auch nicht europäischen - Ländern findet man ein ähnliches Bild. Donald Trump ist mindestens ebenso rechts wie Marine Le Pen in Frankreich oder H.C.Strache in Österreich. Und das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht. Gedanken muss man sich nicht um die Vorzeige-Nazis machen, sondern um das, was sie repräsentieren. Geschichtsblinde versuchen Anderen zu erklären, dass die Situation heute ganz anders ist, als in den 30er Jahren, doch wer genau hin sieht, erkennt bald, dass die Situation sogar noch schlimmer ist.

Die Vorstellung dass ein Erz-Nazi zum mächtigsten Mann der Welt gekürt wird, der als Atomcowboy permanent den Finger am Abzug hat, ist mindestens eben so beunruhigend, wie ein europäischer dunkelbrauner Flächenbrand. Die Ausrede, dass ja die bösen "Altparteien" dafür verantwortlich sind, ist zu einfach, denn eine radikale Grundhaltung bekommt man nicht durch bloße Unzufriedenheit. Es braucht schon eine Menge Hass - nicht nur gegen Andere, sondern auch gegen sich selbst.

Anders ist dieser Drang zur Selbstzerstörung nicht erklärbar. Beispiel Deutschland: Wer kann allen Ernstes denken, dass die internationale Gemeinschaft jemals wieder ein braunes Deutschland akzeptieren würde ? In einem hypothetischen Szenario einer rechten Regierung wäre Deutschland innerhalb von wenigen Wochen wieder von der Siegermächten besetzt.

Immerhin gibt es inzwischen Konstellationen, die durchaus ihre eigenen Interessen in den Vordergrund stellen und die Formel "je weiter östlich, um so mehr links" gilt spätestens seit Putin nicht mehr. Es handelt sich dabei nur um eine weitere gefährliche Figur auf dem braunen Schachbrett. Alleine die Idee, die Ukraine gegen das Baltikum einzutauschen mag krankhaft erscheinen. Doch es steckt nur kühle Berechnung dahinter.

Ein echtes Bündnis aller Rechtsradikalen in Europa wäre schon ein Widerspruch in sich, denn jede einzelne Gruppierung hat ihre eigenen totalitäre Machtvorstellungen. Schon darum ist ein Flächenbrand absehbar. Und dieser Flächenbrand steht erst am Anfang - auch was die einsetzbaren Mittel angeht.

Vielleicht braucht die Menschheit globale Kriege und Katastrophen um immer wieder von vorne anzufangen, wenn sie an einem Punkt ist, an dem eine normale Weiterentwicklung aufgrund eigener Beschränkung nicht mehr möglich sein kann. Damit schließt sich der Kreis und wir können wieder anfangen zu lernen, wie man Steinbeile schnitzt.

Mehr zum Thema

72 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein Land in dem fremde Völker mehr zählen als das eigene Volk, braucht sich über nichts zu wundern .
Auch der Beitrag von den Ka narren ist lesenswert. Da haben sich mal wieder die richtigen gefunden.
Kompliment !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bemerkenswert: der für mich nicht nachvollziehbare Artikel wird mit einem Stahlhelm Marke Waffen-SS garniert, die der ehem. Wehrmacht sahen etwas anders aus. Ich halte dies für eine heimliche Art von Brunnenvergiftung. So geht das nicht!
Die Gesinnung ist nun mal Dieselbe.
@ Werner wize.life-Nutzer
Waffe SS war grauenvoll. Warum sollte man das bitte verschweigen. Sollte irgendwann wieder mal einen ultrarechete Partei an die Macht kommen, werden wir so was wieder haben!
Wie war oder ist das mit dem Schießbefehl an der Grenze, einen Forderung von Spitzen der AfD?
http://www.derwesten.de/politik/gros...515486.html
Schießen nein aber Grenzen ja denn wir brauchen keine "Bereicherung" für unser Volk das Land der DICHTER und DENKER auch keine fremden Kulturen denn das hat bisher noch nie geklappt und wird auch bei uns nicht klappen -basta-
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die braune Seuche war nie völlig überwunden. Wer sich in der Bevölkerung umgehört hatte, wusste schon vor der Flüchtlingskrise, dass weite Kreise immer noch mit einer nationalistischen Politik sympathisiert hatten. Es war nur so, dass alle Angst hatten, die Wirtschaft könne unter einer extremeren poloitischn Ausrichtung leiden und es könnte ihnen schlechter gehen!

Nachdem aber wegen der Flüchtlinge ein düsteres Bild gezeichnet wurde und jetzt alle Angst vor den bösen Moslems haben, wird fleißig die AfD gewählt, als ob diese Stümper jemals regieren könnten!

Ich vermute, alles wird sich legen, da ja die Grenzen jetzt dicht sind und mit Sicherheit auch nicht mehr geöffnet werden. Dass Menschen dann in Elendscamps um ihr Leben kämpfen müssen, wird unsere Politiker wohl kalt lassen. Irgendwann werden sich die etablierten Parteien dank ihrer Lobbyisten aus Industrie und Kapital wieder fangen und weitermachen wie bisher!

Dann werden die Reichen weiterhin immer reicher werden und der Mittelstand verarmen, bis irgendwann auch bei uns Elend herrschen wird und es zum Bürgerkrieg kommt. Vielleicht werde ich das ja nicht mehr erleben, aber wenn, weiß ich, gegen wen ich zu kämpfen habe!
Das stimmt leider. Flüchtlinge sind nur der Blitzableiter und das Problem liegt tief im Inneren des Staates...
Das STIMMT !!!
Was heisst "ARMUT" herrschen wird ? Träumst du noch oder schläfst du schon?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Herr Leopold ist auch so ein "Welttenträumer" der sich für ein immer schwächer werdendes Deutschland und seine seit Jahren unfähigen Regierungsparteien einsetzt und ALLES was nicht schwarz -rot grün denkt ist BRAUN . Ich Jahrgang 1939 kann sehr wohl beurteilen was seit bestehen der BRD in meinem Land geschehen ist . Seit Jahren werden nur Versprechen gemacht die Polit Elite wird immer größer und teurer unser Land hat 2,2 Billionen Schulden wir werden zum teil immer ärmer und dann sagt ein Politiker "Wir schaffen das " der dein Eid zum Wohle des "Deutschen Volke" abgelegt hat . Wer Heute noch sagt wir leben in einer Demokratie der lügt die DDR hat uns schon lange eingeholt .
Wo liegt den Verblendung und Einsicht und wo Gefahr und dummheit Helga D?
"...der sich für ein immer schwächer werdendes Deutschland....einsetzt..." Schon interessant, dass es genau solche Sprüche sind, die zum 2. Weltkrieg geführt haben. Die Vorstellungen eines "GROSSEN DEUTSCHEN REICHES" waren immer Illusionen, denn ohne Andere klein zu machen, hat Deutschland noch nichts wirklich geschafft. Und nebenbei...ich denke in gar keinen Farben. Dafür verfassungskonform und nicht in die Richtung der Hetzer...
Wirtschaftlich sind wir eines der stärksten Länder dieser Welt.
Tatsache ist jedoch, dass es bei der Sozialpolitik im Inneren und im Äußeren weit fehlt, obwohl Geld da wäre, dass man einsetzen kann.
Die Blender dr AfD (Arschlöcher für Deutschland) zielen gerade auf den Wählermarkt der sozial Schwachen, und werden dort auch angenommen, obwohl sie, wie in allen Fragen, bei der Sozialpolit kein Konzept haben.
Jetzt auch noch auf die Erfolge des braunen Sumpf zu reagieren, ist das falscheste was man tun kann!
Wer sind sie im normalen Leben das Andere dumm sind wenn sie nicht an das gleiche wie sie glauben ßJeder Mensch ist einmalig das sollten sie wissen.
@ Werner Hoehner
Wir brauchen aber keinen BRAUNE Scheiße mehr, die unser Land, dem es übrigens sehr gut geht, wieder ins Verderben bringen, mit der Folge von über 50.000.000 toten Menschen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lieber Peter, manches mal kan ich Dich nicht verstehen, Du schreibst gute Artikel auf der einen Seite, auf der anderen Seite scheinst Du blind und taub zu sein. Was hast Du Dir vorgestellt was kommen wird, wenn wir in Berlin seit der 3. Legislaturperiode von Frau AM mit der Groko, den Grünen und der Linken eine, nach DDR-Manier, Einheitspartei hatten ohne Opposition? Das war doch voraus zu sehen. Wer von diesen Parteien hat auf den Willen der Bevölkerung geachtet? Jetzt wundert man sich, daß die AfD zweistellig schon ins 10. te Länderparlament einzieht. Mich wundert es, daß die Grünen noch einen so hohen Zuspruch erhalten haben - hier habe ich erwartet, daß sie das selbe Fiasko erleiden wie die FDP. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. So lange alle diese von Dir so verbal geprügelten Parteien auf dem Niveau bleiben wie sie derzeit sind sehe Deine herauf beschworenen Gefahren nicht.
Es ist mir schon klar, dass Anhänger diese Gefahren nicht sehen. Trotzdem existieren sie und auch wenn es in der aktuellen Politik Fehler gibt...es ist kein Grund, den puren Nationalsozialismus ohne Konzept zu wählen. Etwas Anderes ist diese "angebliche Protestpartei" nicht. der ´Trend geht in eine sehr gefährliche Richtung - und zwar europaweit.
Peter, wer hat das zu verantworten? Die Wähler fällen Ihr Urteil über die Leistung der vergangenen Jahre oder siehst Du das anders?
Wie gesagt...es hat genügend Fehler gegeben. Aber DAS hat nichts mehr mit Protest zu tun was sich da europaweit abspielt...
Lieber Peter, aber mit dem Unvermögen unserer und der europäischen Politiker und das ist der einzige klare Fakt. Das ist belegbar, alles andere ist Kaffeesatz leserei und bringt nichts.
Nicht so ganz. Das sind Erkenntnisse aus der Geschichte!
Ja Peter, vieles wiederholt sich im Laufe eines Lebens, aber geanu soviel ändert sich in der Welt. Das ist immer Fahrlässig Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Wie sagte schon Churchill: "Die Demokratie ist die schlechteste Regierungsform - aber es gibt nichts besseres!" Also achten wir auf die Säulen der Demokratie - Einigkeit und Recht und Freiheit für das Volk !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
WIE DUMM KÖNNEN MENSCHLICHE LEBEWESEN EIGENTLICH SEIN!
Krieg hat noch nie Lösungen für die menschen gebracht sonder nur unendliches Leid.
Die einzigen, die davon profitieren, sind die Schwerverbrecher der Waffenindustrie und die Massenmörder, die die Kriege als dern Marketingaktionen veranstalten!
NICHT ?? Das war bisher in der Geschichte nicht anders...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da passt ja das Zitat von Albert Einstein:

"Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird,
aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen."
Allerdings..man könnte sagen...eine prophetische Aussage
Genau Nostradamus schreibt auch sehr schön über den Untergang unserer Welt.
Wir werden es noch schafffen, unsere Lebensgrundlage zu zerstöhren!
Und was ist deiner Meinung nach "unsere" Lebensgrundlage?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auf der ganzen Welt "brodelt" es und meine Besorgnis wird immer
größer. Viele denken nicht daran, dass wir Deutschen immer noch
keinen Friedensvertrag haben und nur einen "Waffenstillstand"!!
Dieser Friedensvertrag wurde durch den 2+4 Vertrag ersetzt. Inwieweit der aber dann noch anerkannt wird, weiß ich natürlich nicht...
USA Präsident W.Reagan hat seinerzeit angekündigt, wenn
es hart auf hart geht, wäre Deutschland der ideale Kriegs-
schauplatz! Hoffen wir es aber nicht!
So wie ich mich erinnern kann, hat das Bundesverfassungsgericht diesen 2 + 4 Vertrag für nichtig
erklärt...
Sicher gut gesagt die USA liegt weit enfernt von Europa aber Rußland gehört zu Europa und besitzt 1/6 der Erde warum sind Merkel und Co so blind und lassen sich immer wieder auf den AMI ein?
Das frage ich mich auch. Die USA steuert schon lange unsere Politik!
Jeder schaut auf seinen eigenen Vorteil! Man darf beide
Großmächte nicht unterschätzen.
Nur mal zur Info...das BVG kann den 2+4 vertrag gar nicht für nichtig erklären. Er ist die Basis der Wiedervereinigung und ohne diesen vertrag gäbe es Deutschland in der heutigen Form gar nicht!
Hat dies nicht auch mit dem Truppenabzug zu tun?Natürlich
auch mit der Wiedervereinigung, aber schließt dies auch
einen "Friedensvertrag" ein ?
Dieser Vertrag ersetzt ausdrücklich den Friedensvertrag, der rein Formal durch die Wiedervereinigung nicht mehr nötig war.
Die sogenannte "Feindstaatenklausel" existiert immer noch
für die BRD und deshalb sehe ich den 2+4-Vertrag nicht
als Friedensvertrag an. Die Wiedervereinigung ist OK, aber
wir sind mehr oder weniger noch an die Siegermächte
gebunden.
DAS ist eine andere Geschichte und dient im Grunde genommen nur dazu sicherzustellen, dass es NIE WIEDER ein weltpolitisch gefährliches rechtes Deutschland geben soll.
Natürlich hoffe ich sehr, dass in Deutschland nie wieder
Menschen an die Regierung kommen, die an das "Dritte
Reich" anknüpfen. Einen schönen Abend!
Dir auch einen schönen Abend
Absolut nicht - wobei Petry selbst noch die Harmloseste ist. Gefährlich ist die 2, Reihe...
Die Petry ist sicher nich harmlos, sonder gehört sofort für immer weggesperrt, wi alle rechten Verbrecher!!
Sie ist ein Widerspruch zum Parteiprogramm "die traditionelle Familie" bedeutet sowas wie "Frauen an den Herd" und das passt bei ihr so gar nicht
Beleidigen kann ich mich auch selbst. Und tschüß !
Bedauerlich aber akzeptabel ,jeder MENSCH ist einmalig ich betone es noch einmal und daher ist es so schwer im "wahren" Leben Einklang und Gerechtigkeit zu finden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der häßliche Deutsche ist wieder da und zeigt seine völkische Fratze, die mittlerweile ja bejubelt wird.
Und angefangen hat alles im Osten mit Pegida, seitdem trauen sich die Rechten wieder an die Öffentlichkeit und terrorisieren ganze Städte.
Ich will keine Wiederholung von 1933.
Ich auch nicht. Und doch stehen alle Zeichen auf Sturm. Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit.
Ja leider, und man muss sie ernst nehmen und aufmerksam sein, denn wie schnell entwickelt sich ein Flächenbrand daraus.
Genau das meine ich. Und irgendwie glimmt es schon an allen ecken und Enden...
Ja, so schnell kann man gar nicht löschen. Wir brauchen auch mutigere Politiker, die den Rechten die ganze Macht des Rechtsstaates um die Ohren hauen und nicht an Wählerstimmen denken.
Wenn die CDU jetzt meint, den rechten Rand abgrasen zu müssen, werde ich sie nicht wählen - ich habe sie zwar noch nie gewählt aber dann erst recht nicht.
Das wird nix mit abgrasen...ganz im Gegenteil...
Hm - ist ja nicht nur Deutschland - hier in Frankreich ist es Le Pen, die mit munterer Weiblichkeit ihren Charme versprüht - so sie denn einen hat.
Die Konservativen pushe Sarko - oder er pusht sich selbst, jedenfalls ist er unablässig im Fernsehen. Irgendwie treibt sich da der Teufel mit Belzebub aus.
Nur ist die Mentalität eine andere. Doch der Druck ist auch hier da.
muntere Weiblichkeit ? Für mich ist die Frau eher Mann als Frau
Das glaube ich Sara, obwohl ich die Franzosen immer noch für vernünftiger als die Deutschen sehe. Sie werden ihr Sa­voir-
vi­v­re weiterleben wollen, aber ob das mit Le Pen funktioniert?
Ganz bestimmt nicht. Das erste was kommen würde, sind Maßnahmen, die ihre Macht sichert.
Peter - ich spottete. Die Frau ist ... Nein, kein Mann, sie ist eine Frau, aber eine, der man nicht im Dunkeln begegnen möchte.
Doro - ich halte die Franzosen für sehr vernünftig. Es gibt im Westen große Regionen, die niemals mehrheitlich LePen wählen würden (obwohl die LePens sogar Bretnoen sind) - sondern eher kommunistisch, was ja dann ein hübscher Ausgleich wäre.
Aber der Osten - die östliche Banane - ist halt gut besiedelt.
Wie in Deutschland auch, immer der Osten.
Auffällig ?
Ja, man könnte ihnen zugute halten, dass sie von 1933 bis 1989 ununterbrochen in einer Diktatur lebten, und sie nie gelernt haben,was Demokratie ist und wie das funktioniert.
Aber nach den vielen Jahren Einheit, müssten sie es doch endlich kapiert haben und nicht ständig nach einem "Führer" schreien, der ihnen die Probleme, die sie gar nicht haben, nimmt.
Aber aus dem Ausland könnte man lernen...
Man könnte, wenn man wollte - aber wer will schon...
Richtig...ist ja nicht DEUTSCHland
Eben, man orientiert sich nur am völkischen Volksgedanken.
Der französische Osten und der Deutsche haben aber unterschiedliche Gründe, so eine verbohrte Mentalität zu haben. Der Elsass z.B. hat ein Problem: zu dicht an Deutschland.
Das liegt evtl. auch daran, dass zwischen 1871 und 1918 das Elsass als Teil von Elsass-Lothringen zum von Preußen geführten deutschen Kaiserreich gehörte.
Ich sag noch mal: Mentalität. Ich glaube, dass eine Gegend den Menschenschlag prägt. Und natürlich auch die historischen und sozialen Umstände.
Die Elsässer, die ich kenne - und mag - mögen an diese von dir erwähnte Zeit nicht unbedingt erinnert werden - aber es gibt halt noch die zum Glück aussterbenden, die sich an die gute Zeit deutscher Besatzung erinnern. Doch die sterben wirklich langsam aus - wie auch in Deutschland.
Und warum weil der MENSCH nie genug bekommt ,Geld,Macht und die Gier sind die drei besten Argumente.
Und demnächst spielt der mit Trump in einer Liga - nur hat das mit dem Thema sowas von nichts zu tun.
Und keiner denkt an unsere Natur und Welt denn auch hier ist es 5 vor Zwölf und der Mensch wird es schaffen sich selbst zu vernichten da brauchen wir keinen Krieg mehr denn er ist egoistisch sebstherrlich dominat feige und zerstörerisch !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren