Aus Angst vor heftigen Protesten bei einem No-Deal-Brexit lässt das House of ...

Bei No-Deal-Brexit: Queen und Prinz Philip sollen evakuiert werden

News Team
Von News Team

Aus Angst vor Ausschreitungen bei einem No-Deal-Brexit - bei einem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union ohne ein Abkommen zwischen London und Brüssel - planen die Regierung und die britische Königsfamilie, Queen Elizabeth und Prinz Philip an einen geheimen Ort zu bringen.

Darüber berichtet unter anderen „Focus Online“ unter Berufung auf die britische Zeitung „The Sunday Times“. Ursprünglich soll der Plan für den Fall eines atomaren Angriffs der Sowjetunion konzipiert worden sein. Nun will die britische Regierung ihn wieder aufleben lassen, falls ein No-Deal-Brexit tatsächlich kommt.

„Diese Notfallpläne existieren seit dem Kalten Krieg, werden aber nur für den Fall ziviler Unruhen nach einem No-Deal-Brexit genutzt“, sagte ein Regierungsmitarbeiter gegenüber der Zeitung.

Laut der „Times“ habe die Regierung diesen Plan sogar bestätigt, die Presse aber gebeten, den Ort aus naheliegenden Gründen geheim zu halten, so „Focus Online“ weiter. Ob das Versteck der Royals also in London oder auf dem Land liegt, ist nicht bekannt.

Am 29. März will Großbritannien aus der Europäischen Union austreten. Da das britische Parlament den von Premierministerin Theresa May ausgehandelten Vertrag aber noch nicht angenommen hat, wächst mit jedem Tag die Befürchtung, dass es zu einem No-Deal-Brexit kommen kann.

IM VIDEO | 37 Mio. Dollar Abfindung: Wollen die Royals Herzogin Meghan loswerden?

24 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Queen würde sich lieber Standrecht erschießen lassen, als ihr Land zu verlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jetzt geht den Alten der A.......
Die können doch in Deutschland Asyl beantragen.
Mama M. stellt ihnen bestimmt ein schönes Plätzchen zur verfügung.
Evtl. im Schloss Neu Schwanstein !
Wir schaffen das.
Ein wenig Operette können wir in harten Zeiten gebrauchen, von dem Geld werden schon mal keine Kanonen gebaut.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
menno, welch ein Blödsinn wird hier spekuliert! Der Brexit hat Vorbildcharakter und es kommt Bewegung in die EU !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ob es stimmt oder nicht. Man sagt unsere Deutsche Regierung zahlt der Königfamilie mehr als 1 Millionen Eu. jedes Jahr. Damit die Deutschen rüber dürfen Wenn England raus ist..bekommen die König Familie nichts.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Königspaar ist doch sowieso vom Volk versteckt. Nur redet niemand darüber
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Königshaus wird schon immer geschützt und ich denke es wird auch bei einer
Bedrohung so bleiben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
die sollten lieber die Alte Absägen mit allen drum und dran, denn so etwas Braucht doch keiner mehr in der Welt !!
aus Ihrem Kommentar ersieht man, mit welchem Menschen man es zu tun hat !
verstehe ich alles nicht: wer protestiert denn im Brexit-Falle wogegen? Und was kann die alte Queen für die Dummheit ihrer Untertanen.
man unterschätze die politische Rolle des Königshauses nicht:
Die Queen ist das Bindeglied, das dieses Land und das Commonwealth noch zusammen hält. Auf viel mehr kann man sich da offensichtlich nicht mehr einigen.
Außerdem bin ich der Meinung die viele tausende sogenannte Abgeordnete hier in D deutlich mehr Kosten. Allein die Pensionen derer die nicht für das Volk "Arbeiten" kosten Milliarden. Weshalb es zu Unruhen kommen wegen eines No Deal Brexits ist mir sowieso schleierhaft. Ich finde ein No Deal ist sowieso die beste Lösung. Wenn raus, dann raus. Deutschland sollte so bald wie möglich folgen. Die EU ist einfach zu teuer und corrupt.
Nun wenn ihr aufmerksam das Ganze verfolgt dann
werdet ihr heraus bekommen warum es zu Unruhen kommen kann. Bei einem No Deal wäre England ein Ausland was nur noch mit Visum besucht werden kann. An den Grenzen zu England finden scharfe Kontrollen statt. Dadurch kann es auf der Insel zu Engpässen bei der Versorgung mit Lebensmittel und Arzneimittel kommen. Alle Europäer die jetzt dort arbeiten sind dann Ausländer die, die Engländer wie sie sagen nicht dulden wollen. Sie müssten dann England sofort verlassen. Das hätte zur Folge das plötzlich viele Arbeitsplätze nicht mehr besetzt sind. Auch hier betrifft es besonders die Pflege und das Gesundheitswesen. usw. usw.
Ich Verstehe das Volk nicht das die Jüngeren nicht dran kommt wie Tschals
"Jünger" bei Tschals? Sehr witzig! Der ist inzwischen auch 70!
Aber immerhin: dann zähle ich ja auch noch zu den "Jüngeren".
Außerdem: was würde bzw. könnte der wohl anders machen?
Hallo Harry, ich bin sicher die Ausländer die dort arbeiten - genau wie die Ausländer hier dir ihre Steuern und sonstige Abgaben zahlen - keine Probleme haben werden. Visa? Na und? Früher hat es auch gegeben und in vielen Ländern der Erde heute noch. Das scharfe Kontrollen an den Grenzen statt finden werden finde ich auch gut. Wenn Deutschland ihre Grenzen schärfer kontrolliert hätten, hätten wird heute nicht so viele Probleme mit Kriminellen. Ich finde Genzen können nicht gut genug kontrolliert werden. Der Schengener Abkommen und offener Grenzen ist ein großer Fehler gewesen.
Hallo Franz L. Jetzt nachdem ich anderen Beiträgen gelesen habe verstehe ich was Tschals ist. Ich nehme an du meinst Charles der Sohn vom Queen Elisabeth.
Die Engländer lieben ihr Königshaus und wir Deutschen lieben sie auch.
Die Minderheit ist dagegen. Und ich glaube nicht an diese Gerüchte. Es
sind die Jornalisten die immer so einen "Sch"......berichten!"
Ich bin ein Deutscher und liebe das Königshaus nicht! Also sagt nicht alle Deutschen!
Ausnahmen bestätigen die Regel!"
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren