Gesunde Ernährung und mehr Bewegung - So einfach halten Sie Ihr Herz gesund

Anzeige
Öfter mal die Treppe nehmen, bewirkt so viel
Öfter mal die Treppe nehmen, bewirkt so vielFoto-Quelle: Crataegutt
News Team
Von News Team

Irgendwann, ab einem bestimmten Alter, merkt es jeder: Treppensteigen wird anstrengender, der Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen kostet mehr Kraft. Viele Menschen reagieren darauf mit einem "Vermeidungsverhalten". Statt die Treppe zu nehmen, fahren sie mit dem Aufzug. Statt zur Arbeit zu laufen, nehmen sie den Bus. Statt spazieren zu gehen, sitzen sie auf der Couch. Dabei ist genau das Gegenteil richtig. Denn der altbekannte Spruch „Wer rastet, der rostet“ hat einen wahren Kern.

Wer sich immer weniger bewegt, für den wird Bewegung immer anstrengender. Und der bewegt sich darum immer weniger.

Diesen Teufelskreis zu durchbrechen, ist leichter als viele glauben. Es geht nicht um Höchstleistungen. Es geht einfach nur darum: Sich mehr zu bewegen. Bereits kleine Veränderungen können eine große Wirkung haben.

Ganz wichtig, damit die Motivation nicht zu schnell verfliegt: Langsam loslegen. Sich auf keinen Fall überfordern.

Diese Übungen können Sie ganz einfach in Ihren Alltag integrieren:

  • Nehmen Sie die Treppe statt den Aufzug oder die Rolltreppe
  • Betrachten Sie Ihre täglichen Pflichten im Haushalt als Trainingseinheit für Ihre Gesundheit. Dann fällt die Arbeit gleich leichter
  • Bauen Sie etwas Extra-Bewegung in Ihren Alltag ein: Fahren Sie mit dem Rad zum Supermarkt, lassen Sie das Auto in der Garage
  • Machen Sie in der Mittagspause einen Spaziergang
  • Verzichten Sie für den Weg zur Arbeit auf Auto, Bus, U-Bahn oder Tram. Gehen Sie zu Fuß oder nehmen Sie das Rad
  • Wenn der Weg dafür zu weit ist und Sie auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind: Steigen Sie einfach ein paar Haltestellen vor ihrem eigentlichen Ziel aus. Mit dem Auto funktioniert das so ähnlich: Parken Sie das Fahrzeug etwas weiter von ihrem Ziel entfernt und laufen Sie das letzte Stück

Alles, was die Ausdauer stärkt, stärkt das Herz-Kreislauf-System

  • Spazierengehen, Radfahren, Schwimmen oder Gymnastik sind nicht teuer, bringen aber viel
  • Bewegen Sie sich zu Musik, zuhause oder im Tanzkurs. Das macht soviel Spaß, dass man die Anstrengung weniger stark wahrnimmt
  • Regen muss keine Entschuldigung dafür sein, die Bewegung zu verschieben. Besser: Statt durchs Grüne zu radeln, machen Sie zuhause eine Tour auf dem Fahrrad-Ergometer
  • Jeder sollte zur Stärkung des Herzens täglich 10.000 Schritte zurücklegen, empfehlen Ärzte. Bloß: Schwer zu sagen, wie lange man dafür laufen muss. Ein Schrittzähler hilft Ihnen dabei, einen Überblick darüber zu bekommen, wie viele Schritte Sie am Tag zurücklegen. Meist sind es weniger, als Sie denken
  • Suchen Sie sich ein Hobby, das Herz und Kreislauf fit hält. Wie etwa das deutschlandweite Programm „Gesundheitswandern“. Hier treffen Sie Gleichgesinnte zum Wandern, ganz ohne Leistungsdruck. Unter fachkundiger Anleitung werden hier Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination trainiert

Keine Angst. Es geht nicht darum, sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren. Es geht um gesunde Bewegung. Das pflanzliche Arzneimittel Crataegutt® hilft dabei, solche körperlichen Herausforderungen leichter zu bewältigen, indem es Herz und Kreislauf sanft unterstützt.

Darüber hinaus können Sie auch durch eine gesunde Ernährung Ihrem Herz-Kreislauf-System enorm viel Gutes tun:

  • Essen Sie viel Gemüse und frisches Obst
  • Bevorzugen Sie helles Fleisch wie Geflügel, Fisch und mageren Schinken ohne Fettrand
  • Verwenden Sie pflanzliche Fette wie Olivenöl - jedoch sparsam
  • Auch Salz sollten Sie vorsichtig dosieren, da es den Blutdruck erhöhen kann. Würzen Sie stattdessen mit Kräutern
  • Geben Sie Brot und Nudeln aus Vollkornmehl den Vorzug vor solchen aus Weißmehl
  • Nüsse sollten Teil Ihres Speiseplans sein
  • Greifen Sie zu fettreduzierten Milchprodukten
  • Um Ihren Durst zu stillen, greifen Sie zu Mineralwasser, ungesüßten Tees, Gemüsesäften oder dünne Fruchtsaftschorlen

Natürlich unterstützen mit Crataegutt®

Das pflanzliche Arzneimittel hilft, die kleinen Hürden des Alltags mit Schwung zu nehmen, indem es das Herz-Kreislauf-System bei alltäglichen Herausforderungen unterstützt – dank seines qualitativ hochwertigen und hochdosierten Weißdorn-Spezialextrakts. Der Wirkstoff wird aus Blättern und Blüten sonnenverwöhnter südosteuropäischer Weißdornsträucher gewonnen und seit Jahrzehnten angewendet und erforscht. Er enthält einen besonders hohen Anteil an pflanzlichen Schutzstoffen und ist reich an oligomeren Procyanidinen (OPCs).

So wirkt Crataegutt®

Der Weißdorn-Spezialextrakt unterstützt das Herz-Kreislauf-System:

  • Er stärkt die Pumpkraft des Herzens. Das Blut kann besser bis in den letzten Winkel des Körpers gepumpt werden
  • Er hält die Gefäße elastisch. Das Blut kann leichter durch den Körper fließen

In der Folge kann der gesamte Körper besser mit Sauerstoff versorgt werden.

Das müssen Sie über Crataegutt® wissen.

11 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich trage jeden Morgen die Tageszeitung aus ca 5-6km das müsste reichen.!!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das beste Herzheilmittel,was ich weis ist "Strophanthin" die afrik.Kletterpflanze" Strophantus".Wurde in den 80er jahren von der Pharma-Industrie weggeklagt, weil es zu gut war.Literatur ist im Internet zu finden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tja, wirklich gesund ernaehren ist nicht mehr moeglich.Selbst kann ich nicht mehr kochen,das lange stehen ist fuer mich taboe geworden.Habe wohl Hilfe aber nicht beim Kochen.Krankenhaus u.s.w. ist auch nichts mehr ,nur noch Fertigessen,davon bekomme ich Diarree.So gehts weiter.Da hat "Bernd War "schon recht.Wohne in Holland.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie kann man sich gesund ernähren, wenn in Luft, Wasser und Lebensmittel Mikroplastik, Weichmacher, Pesticide, Farbstoffe, künstliche Geschmagsstoffe, wie Konservierungsstoffe enthalten sind. Was all diese Stoffe im Körper bewirken, kann keiner vorraussagen. Das sind Ursachen für modernen Zivilisationskrankheiten und starker Anstieg von Krebs.
Ich bin der Meinung wenn man gesund isst und 3 mal die Woche Sport macht dann tut man schon einiges für die Gesundheit
Sport ,ja ,vier stunden am tag
Wie wahr Herr war.
👍
man kann sich heute fast nicht mehr gesund ernähren ,Pflanzengifte fast überall ich greife zu Bio ,aber wer kann sich das immer leisten
Gut,wenn wir die adaptogenen Pflanzen kennen--damit die Organsysteme stark bleiben und den Körper immer wieder optm. entgiften können.
Bio ist nicht gleich bio ,ich habe mein gemüse und obst im Garten ,das ist bio
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren