wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Aldi-Rückruf: Studentenfutter mit Schimmelpilzgift verunreinigt - Was Sie je ...

Nierenerkrankungen drohen: Schimmelpilzgift in Studentenfutter entdeckt - Rückruf bei Aldi Nord

Von News Team - Sonntag, 26.05.2019 - 19:55 Uhr

Der Discounter Aldi warnt seine Kunden aktuell vor einer Knabberei, die mit Gift verseucht sein könnte. In Stichproben wurde eine Chemikalie gefunden, die Nierenerkrankungen verursachen kann. Insgesamt drei Bundesländer sind betroffen.

Das ist das betroffene Produkt:

Gift-Fund in Aldi-Studentenfutter
Aldi NordGift-Fund in Aldi-Studentenfutter

Produktbezeichnung:

GutBio, Studentenfutter 250g, Sorte Studentenfutter, MHD: 12.08.2019 bis 05.09.2019
GutBio, Studentenfutter 250g, Sorte Nuss-Frucht Mischung, MHD: 12.08.2019 bis 08.09.2019

Grund der Warnung:

Wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit aktuell meldet, wurde in einer Probe ein erhöhter Gehalt an Ochratoxin A nachgewiesen. Ochratoxine sind Schimmelpilzgifte und können Nierenerkrankungen verursachen.

Diese Ware sollte vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

Hersteller (Inverkehrbringer):

Aldi Nord

HIER GEHT´S ZUR MELDUNG VON ALDI SELBST.

betroffene Länder (alphabetisch):

Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Sachsen-Anhalt

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren