Lachs aus dem Supermarkt - so verseucht ist er wirklich

► Video
Zuchtlachs zählt zu den giftigsten Lebensmitteln der Welt.
Zuchtlachs zählt zu den giftigsten Lebensmitteln der Welt.
News Team
Von News Team

Im Rahmen einer gesunden Ernährung sollte eigentlich zweimal pro Woche Fisch auf den Tisch. Der Lachs gilt als besonders beliebt. Doch der einstige Edelfisch gehört zu den meist verseuchten Lebensmitteln der Welt. Die schwedische Regierung warnt daher bereits vor dem Verzehr von gezüchteten Lachsen.

Aufgrund der großen Nachfrage werden die Fische in Massen gezüchtet und sind laut "FAZ" oft mit Schadstoffen belastet. Denn damit die Fischschwärme nicht erkranken, werden sie mit Pestiziden und Antibiotika behandelt. Als Futter erhalten Lachse meist Ostseefische. Doch die Ostsee ist das am stärksten verschmutzte Meer der Welt.

Bei übermäßigem Verzehr der verseuchten Lachse schadet man also mehr der Gesundheit. Denn die Giftstoffe können Krebs verursachen und den Hormonhaushalt negativ beeinflussen. Statt zu Zuchtlachs sollte man daher eher zu Wildlachs greifen.

LESEN SIE AUCH

Vitamin D kann Krebsrisiko minimieren - Was Sie tun sollten, um Ihre Speicher zu füllen

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.