wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bereits 300 Gramm Obst und Gemüse am Tag können laut Forschern das Risiko fü ...

Obst und Gemüse schützen vor tödlichen Herzerkrankungen - wenn man es richtig macht!

Von News Team - Montag, 17.06.2019 - 08:44 Uhr

Wer zu wenig Obst und Gemüse isst, erhöht sein Risiko für eine tödlich verlaufende Herz-Kreislauferkrankung. Allein in Deutschland führen Wissenschaftler bis zu 10 Prozent der Todesfälle wegen Herz-Kreislaufproblemen auf eine unzureichende Menge an Gemüse auf dem Speiseplan zurück, bis 5 Prozent auf einen zu geringen Konsum von Früchten.

IM VIDEO | "Herzgesunde" Ernährung: Diese Lebensmittel wirken Gefäßverkalkung entgegen

Dies legt eine neue Studie der US-amerikanischen Tufts-Universität nahe, berichtet das Magazin "Discover". Die Ernährungswissenschaftler haben den Zusammenhang zwischen Ernährung und Herz-Kreislauferkrankungen in unterschiedlichen Ländern weltweit analysiert und die Ergebnisse kürzlich auf einer Ernährungs-Konferenz in Baltimore vorgestellt.

Ihre Zahlen zeigen, wie hoch der Anteil von herz-kreislaufbedingten Todesfällen ist, die durch eine entsprechende Ernährung womöglich hätten verhindert werden können.

Weltweit führen die Forscher rund 2,8 Millionen Todesfälle darauf zurück, dass Patienten eine "nicht optimale" Menge an Obst und Gemüse konsumiert haben.

Auch interessant: Fertiggerichte erhöhen Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall - Wer länger leben will, verzichtet


Die Wissenschaftler schätzen, dass weltweit einer von sieben Todesfällen nach einer Herz-Kreislauferkrankung auf eine unzureichende Menge an Obst zurückzuführen ist. Bei einem von 12 Todesfällen sehen sie einen Zusammenhang zu einer zu geringen Menge an Gemüse.

"Weltweit könnten Millionen Todesfälle verhindert werden"

"Wenn man den Anteil an Obst und Gemüse in der Ernährung anpasst, könnte dies weltweit Todesfälle verhindern", davon ist die Ernährungswissenschaftlerin Victoria Miller überzeugt, die an der Studie beteiligt war.

Soviel Obst und Gemüse sind optimal

Wobei die optimale und damit gesundheitsfördernde Menge an Obst und Gemüse weniger ist, als man vielleicht denkt: Die Ernährungswissenschaftler setzen dafür in ihrer Studie 300 Gramm täglich an, also kaum mehr als ein paar Äpfel und Karotten am Tag.

Auch interessant: Mit DASH-Diät vor Herzerkrankungen schützen - So nehmen Sie ab und senken Ihren Blutdruck


Dass die in Obst und Gemüse enthaltenden Vitamine und Mineralien wie Kalium, Ballaststoffe, Magnesium und Antioxidantien sowohl den Blutdruck als auch den Cholesterinspiegel im Blut senken, ist schon länger bekannt.

Außerdem legen zahlreiche Studien nahe, dass es eine Korrelation gibt zwischen einer obst- und gemüsearmen Ernährung und schweren Herzerkrankungen.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was ist daran Neu???
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren