Xarelto: Weitere gefälschte Blutverdünner entdeckt - Daran können Patienten sie erkennen

Xarelto: Gefälschte Blutverdünner - Patienten können sie DARAN erkennen
Xarelto: Gefälschte Blutverdünner - Patienten können sie DARAN erkennenFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Das zuständige Bundesinstitut warnt Verbraucher erneut vor Fälschungen des Blutdruck-Medikaments Xarelto, die im Umlauf sind. Nach ersten Funden im Sommer wurden jetzt weitere gefälschte Chargen entdeckt. Woran Patienten sie erkennen können, erfahren Sie hier.

Wie das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) aktuell (Stand: 21. November 2019) warnt, sind derzeit weitere gefälschte Chargen von gefälschten Blutverdünnern im Umlauf.

Vorsicht: "Die gefälschten Filmtabletten aller genannten Chargen ähneln in Farbe, Größe und Prägung dem Original", so das BfArM.

Um welches Produkt handelt es sich?


Xarelto 20 mg Filmtabletten
Originalhersteller: Bayer AG
Wirkstoff: Rivaroxaban
Nationale Aufmachung: polnisch-slowakisch

So sieht das Original-Medikament in deutscher Aufmachung aus
BfArMSo sieht das Original-Medikament in deutscher Aufmachung aus

Welche Patienten sind betroffen?

Xarelto wird meist zur Prophylaxe von Schlaganfällen und systemischen Embolien sowie zur Behandlung von Venenthrombosen und Lungenembolien verschrieben.

Welche Chargen sind betroffen?

NEU! Drei der vier neu entdeckten, gefälschten Chargen tragen real existierende Chargenbezeichnungen (BXJ06P3 (Verfallsdatum 05/2021), BXJ0UN2 (Verfallsdatum 06/2021), BXJ34U1 (Verfallsdatum 05/2021)). Eine weitere neu entdeckte Charge trägt keine real existierende Chargenbezeichnung (BXJ34U2 (Verfallsdatum 05/2021)

Bereits im Juni 2019 hatte das BfArM vor diesen 3 gefälschten Chargen gewarnt, die folgende Bezeichnung haben: BXHVHC3, BXHXL41 und BXHUBD2
Angegebenes Verfallsdatum: 09/2020

Foto von Fälschung (links) und Original ohne Streulicht (rechts)
BfArMFoto von Fälschung (links) und Original ohne Streulicht (rechts)

Wie kann man die Fälschungen erkennen?

  • Auf den Oberseiten der Blister sind bei den gefälschten Chargen die Bayer Logos aufgedruckt und aus allen Winkeln immer erkennbar. Beim Originalprodukt ist das Bayer Logo geprägt und nur im Streulicht (schräg) schwach erkennbar.
  • Beim Originalprodukt sind die Perforationslinien deutlich sichtbar. Bei den gefälschten Chargen BXHVHC3 und BXHXL41 sind die beiden Perforationslinien nicht erkennbar (siehe Fotos vom 05.06.19). Bei der gefälschten Charge BXHUBD2 ist die Perforationslinie schwach ausgeprägt.

Wirkstoff Rivaroxaban teilweise enthalten

"Der Wirkstoff Rivaroxaban wurde in allen untersuchten Tabletten der gefälschten Chargen BXHUBD2, BXHVHC3, BXHXL41, BXJ34U1 identifiziert. Tabletten mit und ohne den Wirkstoff wurden in den untersuchten Proben der Chargen BXJ06P3, BXJ0UN2, BXJ34U2 gefunden", so das Bundesinstitut.

IM VIDEO: Warum Xarelto für Bayer so wichtig ist


Was ist jetzt zu tun?

Das BfArM weist Parallelvertreiber, Großhändler, Apotheker und Anwender darauf hin, Arzneimittel der oben genannten Chargen zu prüfen und Verdachtsfälle dem BfArM zu melden.

Die Untersuchungen sind in diesem Fall noch nicht abgeschlossen. Die Herkunft der Fälschung wird untersucht. Das BfArM steht in engem Kontakt mit den Landesbehörden, die in Deutschland für die Überwachung des Verkehrs mit Arzneimitteln zuständig sind, und der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA. Sobald weitere Informationen vorliegen, wird das BfArM unverzüglich darüber informieren.

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bzgl. Butverdünner empfehle ich mal folgendes Video. Ich möchte nicht sagen, dass alles wahr ist. Aber es sollte zum nachdenken anregen. Was habt ihr alle zu verlieren außer eure Voruteile?

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Für noch mehr Geld in dieser Branche sind Leben nichts wert !
Ein leider unsägliches Beispiel sind zb. teuerste "Krebsmittel" !

Hier ist meines Erachtens die Politik mit Ihren Entscheidungsträgern sehr wohl mit verantwortlich, es gibt den Krankenkassen vor mit welchen "Erzeugern" der Grundstoffe Verträge abgeschlossen werden dürfen oder eben nicht.
Wenn Du das Original Produkt haben willst dann zahle eben drauf, oder nimm als Kassenpatient gefälligst das entsprechende Generika.

Ich frage mich nur wie weit das noch führen wird, man beachte ja auch den Pflegenotstand, Krankenhaus Schließungen, Fach und Allgemein Mediziner Mangel,etc, wobei ich hier wohl nur die Spitze des "Eisbergs" erwähnt habe.
Die Menschen werden offiziell immer älter, die Kosten für ärztliche Versorgung und Pflege werden immer höher, dito steigt das Renteneintrittsalter wovon viele gar nichts haben werden weil selbige vorherig das "Zeitliche" gesegnet haben.

Das Geschäft mit der Gesundheit wird immer größere Ausmaße annehmen, seid Jahren werden Behandlungen (Zahnmedizin,etc) im Ausland angeboten, was ja verpönt war als würden selbige noch mit Handbohrer und ohne Betäubung arbeiten, nunmehr gibt es "Krematorienfahrten" zum Schnupperkurs nach Tschechien.

Leute sichert Euch noch schnell einen "Pflegeheimplatz" in Rumänien oder Bosnien,Montenegro oder vielleicht Ukraine.
Sollte dies zu teuer werden bleibt ja noch "Afrika" oder "Südamerika", zur Not geht ja noch Irak oder Syrien auf der Rückfahrt übers Mittelmeer mit den "Seenotrettern" bis zur Küste von Marokko und dergleichen.
Allerdings wird es da wohl als "Ungläubiger" wohl mit der Gesundheit nicht viel besser werden, ob da wohl die Änderung der Konfession etwas bringt ?
Ich für meinen Teil habe da ja auch eine innere Einstellung zu der Politik der "BR Deutschland" ob man selbige als "GmbH" betrachtet oder der "AfD" sich zugehörig fühlt,meinetwegen auch "Links" von der Mitte, es wird "SO" nicht besser werden in diesem Land wo Frau Dr. Merkel bisher 14 Jahre im Amt ist.
Die Frage ist nur noch wohin diese Reise gehen wird ? Welche Alternative gibt es ?

Als Anmerkung sei erwähnt das die"Grünen" nunmehr ihre Fahne in den Wind hängen nur der Macht Willen, was ich als absolut schäbig empfinde und die Stimmengewinne schon gar nicht ! Zumindest auf Kommunaler Ebene

Dito ist ja wohl nunmehr jedem nach vollziehbar warum die " Schröder-SPD" mit Ihrer "Agenda" nicht mehr als "Arbeiterpartei" in Verbindung gebracht werden kann.
Es ist schon makaber: In der "DDR" wurde selbige "Zwangsvereinigt", nunmehr hat sich selbige mit ihrer Politik bzw. "GroKo" zu einer Partei entwickelt welche sich zum Jetzigen Zeitpunkt auch auflösen könnte oder der CDU/CSU beitreten könnte, wo wäre der Unterschied ?
Zu erwarten ist das bei einem Rücktritt von "Mutti" die Partei eher einen "Ruck" nach rechts vornehmen wird, da selbige einigen wohl zu weit in linker Richtung regiert, da sitzen einige schon in den "Startlöchern", zb. Seehofer,Söder,Merz, etc. Ich frage mich ob selbige wohl deshalb "Zittert" in Erwartung was da wohl nach Ihr kommen wird, schließlich muss man ja der "AfD" die Stimmen wieder streitig machen und dies geht nun mal nur mit einem "kleinen Ruck" nach rechts, sowie der Wirtschaft das wieder zukommen zu lassen was Ihr zusteht.
Mit 2-3 Jobs kann man ja wohl auch als Mutter ein lebenswertes Einkommen erzielen !
Wenn man sich mal ernsthaft mit dem Thema um Big Pharma beschäftigt, ist es alles noch viel schlimmer. Es gibt mittlerweile Studien die zeigen, dass in vielen Fällen eine überwiegend pflanzliche Ernährung mehr hilft als einen Haufen isolierte Chemie. Krebs ist an dieser Stelle vielleicht eine Ausnahme. Aber wenn es um Herzkreislauf-Erkrankungen geht ist leicht erkennbar, dass die Verstopfung einfach nur Fett ist. Fett aus Tierprodukten und Pflanzenölen. Das ist die grausame Wahrheit. Und was daran Tabletten richten sollen konnte mir noch kein Arzt erklären. Aber auch der ist Unmengen an Fett und stirbt an den gleichen Krankheiten wie seine Patienten.

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.