Krebs-Risiko steigt mit jedem Glas - Warum Sie diese zuckerhaltigen Getränke nicht trinken sollten

Wer eine Menge gesüßte Limonaden, Säfte und Cola trinkt, setzt sich einem hö ...
Wer eine Menge gesüßte Limonaden, Säfte und Cola trinkt, setzt sich einem höheren Krebsrisiko aus, haben Forscher herausgefundenFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Ob Limo, Cola oder Saft - wer gesüßte Getränke trinkt, hat ein höheres Risiko, an Krebs zu erkranken. Umgekehrt könnte die Zahl der Krebskranken einer neuen Studie zufolge gesenkt werden, wenn der Konsum zuckerhaltiger Getränke eingeschränkt wird.

Bereits ein kleines Glas gesüßter Limo (100 Milliliter) oder Fruchtsaft zusätzlich am Tag erhöht das Krebsrisiko um 18 Prozent. Das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, steigt gar um 22 Prozent, haben Forscher der Universität Sorbonne festgestellt.

Im Video:

Bio-Ernährung kann Krebsrisiko senken - Neue Studie beweist beeindruckenden Effekt

Für ihre Studie, die jetzt im Fachmagazain "BMJ British medical journal" veröffentlicht worden ist, haben die Wissenschaftler neun Jahre lang die Gesundheitsdaten von über 100.000 Erwachsenen mit Blick auf ihren Konsum zuckerhaltiger Getränke analysiert.

Dabei wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen unterteilt: Die eine Gruppe trank Fruchtsäfte, die andere gesüßte Getränke.
Auch interessant:

Neue Studie: Zu viel Fruchtsaft schadet Ihrer GESUNDHEIT wie Cola und Limo


Die Forscher sehen eine Verbindung zwischen gesüßten Getränken und einem erhöhten Risiko, an Krebs zu erkranken. Dies führen die Forscher auf den Zucker zurück.

Auch Fruchtsaft erhöht das Risiko

Wobei es demnach keinen Unterschied macht, ob es sich bei den Getränken um gesüßte Limo oder Säfte mit 100 Prozent Fruchtgehalt handelt: Beide Gruppen hatten ein erhöhtes Krebsrisiko.

Die Forscher empfehlen daher, den Konsum zuckerhaltiger Getränke einzuschränken.

Das bedeute nicht, dass man überhaupt keine Limonade, Cola oder Saft trinken sollte. Wichtig sei - wie so oft bei der Ernährung - das Maß, sagte Studienleiterin Dr. Mathilde Touvier dem britischen "Guardian": "Wenn man ab und zu ein zuckerhaltiges Getränk trinkt, ist das kein Problem - aber bei mindestens einem Glas am Tag kann dies das Risiko für verschiedene Erkrankungen wie Krebs erhöhen."

Verschiedene Gesundheitsbehörden empfehlen demnach, weniger als ein Glas davon am Tag zu trinken.

Das empfiehlt die WHO

Der Konsum von zuckerhaltigen Getränken ist in den vergangenen Jahren weltweit stark angestiegen und wird als ein Grund für zunehmendes Übergewicht angesehen. Wobei Übergewicht für sich genommen bereits als Risikofaktor für Krebs gilt.

So empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation Erwachsenen, täglich nicht mehr als etwa 10 Teelöffel Zucker (50 Gramm) am Tag zu sich zu nehmen, um das Risiko für eine ungesunde Gewichtszunahme zu reduzieren. Noch besser sei die Hälfte - also höchstens 5 Teelöffel Zucker am Tag.

23 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich lese alles und halte mich an nichts :rock !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ohgott! Wenn das wize.life-Nutzer erst rauskriegt, dass das Krebsrisiko mit zunehmendem Alter steigt? Empfiehlt es dann einen frühzeitigen Abgang?
gut gekontert!!!
das "sozialverträgliche Frühableben"
ja richtig
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das weiß inzwischen wirklich jeder!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn ich jeden Tag Tag ein Glas Saft trinke steig das Krebsrisiko um 22%. Wenn ich jeden Tag einen Liter trinke bin ich bei 100%....Wieviele Jahre hab ich noch?
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ach wenn ihr von wize.life wüsstet was wir schon alles essen mussten um zu überleben. Dann würdet ihr euch diesen Unsinn verkneifen. Macht den Menschen nicht laufend Angst. Indem ihr laufend neue Horrormeldungen bringt!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Ich denk mal, die Probanten, die viele Bio-Produkte konsumieren leben vermutlich im Grossen und Ganzen gesünder.....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was zum Henker sollen wir denn noch trinken gescheige denn esse wenn alles doch so schädlich und ungesund sein soll
Bier was denn sonst?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
1 Glas erhöt um 18%, 2 Gläser erhöhen dann um 36%, usw., usw..
Sorry Leute, ich kann da nicht mehr mitreden, ich bestehe nun nur noch aus Krebs und zwar zu Millionen von %.
Was für ein Schwachsinn!
wie in allen Bereichen des Lebens : die Dosis macht's .....
Das stimmt!!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren