Kaffee hilft beim Abnehmen

Kaffee-Diät: So hat ein Profisportler 7 Kilo in 10 Tagen abgespeckt

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Kaffee hilft beim Abnehmen - zu diesem Ergebnis kamen britische Forscher kürzlich in einer Studie. Dass das tatsächlich funktionieren kann, zeigt ein Spitzensportler öffentlich: Der amerikanische Profi-Golfer Phil Mickelson hat nach eigener Aussage fast 7 Kilo in zehn Tagen abgespeckt.

Seine Diät: Wasser und eine spezielle Kaffee-Mischung. Das verriet der Profi-Golfer jetzt in einem Video, das er auf Instagram gepostet hat.

Im Video:

Hilft Kaffee beim Abnehmen?


Er sei zuletzt unzufrieden mit sich und seinem Spiel gewesen, sagt darin der 49-Jährige.

Deshalb habe er sich selbst einem "heftigen Neustart" unterzogen, sich zurückgezogen und dank der Kaffee-Diät rund 6,8 Kilo abgenommen.

Abnehmen mit Kaffee - Wie funktioniert das? Den Wissenschaftlern der Universität von Nottingham zufolge bringt das koffeinhaltige Heißgetränk die Pfunde zum Schmelzen. Und zwar buchstäblich: Das Koffein regt demnach das braune Fettgewebe an. In braunem Fett wird Energie verbrannt. Weiße Fettpolster dagegen entstehen erst, wenn der Körper überflüssige Kalorien speichert - und damit Fett ansetzt.

Weniger Fett im Oberkörper

Die Teilnehmer der Studie, die kürzlich im Fachmagazin "Scientific Report" veröffentlicht worden ist, wurden von den Forschern in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine bekam Kaffee, die andere trank stattdessen Wasser.

Ergebnis: Bei den Kaffeetrinkern stellten die Forscher eine sichtbare Veränderung fest: Sie hatten weniger Fett als vor Beginn der Studie - vor allem im Oberkörperbereich.

Auch interessant:

Krebs, Herzerkrankungen, Diabetes und Alzheimer senken – Ihr müsst nur auf 300 Kalorien verzichten


"Wenn die Aktivität von braunen Fettzellen angeregt wird, können dadurch zusätzliche Kalorien verbrannt werden - das hilft dabei, Gewicht zu verlieren", sagt der Medizinprofessor Michael Symonds, der an der Studie beteiligt war. "Bisher allerdings hat niemand herausgefunden, wie braunes Fett im menschlichen Körper stimuliert werden kann." Die Studie sei die erste, die dafür Anhaltspunkte liefere.

Die Forscher um Michael Symonds vermuten, dass der Koffein im Kaffee für diese Wirkung verantwortlich ist. Ob das tatsächlich so ist, soll jetzt in weitergehenden Studien untersucht werden.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist doch wie die meisten Diäten wie z. B. auch Low Carb. Am Ende ist es nur eine Kalorienrestriktion. Der Kaffee hilft gegen den Hunger und hat praktisch keine Kalorien. Besser wäre es schlechte Kalorien durch gute Kalorien zu ersetzen, um die "Diät" auch länger durchzuhalten und einem Jojo-Effekt entgegen zu wirken.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hach!! Das wär doch genau die richtige Diät für mich!!
Was lebe ich jetzt schon gesund!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren