Magensäureblocker mit kregserregendem Stoff kontaminiert.

Krebsverdacht bei Magensäureblocker - Doch noch gibt es keinen offiziellen Rückruf

News Team
Von News Team

Vor einem Jahr führten verunreinigte Blutdruck-Tabletten zu einem riesigen Rückruf. Laut der Bundesregierung waren rund 900.000 Patienten vom Valsartan-Skandal betroffen. Nun hat die US-Arzneimittelbehörde auch bei bestimmten Magensäureblockern das krebserregende Nitrosamin entdeckt. Pharmakologen schlagen Alarm.

Wie "Welt" berichtet, sollen in Säureblockern mit dem Wirkstoff Ranitidin erneut Spuren von NDMA entdeckt worden sein. Eine US-Online-Apotheke war bei Routinekontrollen darauf gestoßen und hatte die Verunreinigung sofort bei der Behörde gemeldet. Es handelt sich um denselben Stoff, der im Vorjahr bereits den Valsartan-Skandal ausgelöst hatte.

Einen Rückruf der Magensäureblocker, die weltweit vertrieben werden, gibt es bislang nicht. Die amerikanische und europäische Arzneimittelaufsicht kündigten jedoch Untersuchungen an. Die EMA teilte:

Die EMA untersucht jetzt die Daten, um beurteilen zu können, ob Patienten, die Ranitidin einnehmen, einem Risiko ausgesetzt sind.

Im VIDEO|Wegen Krebsgefahr: Riesen-Rückruf von Blutdruck-Senker mit Valsartan

Die Ergebnisse sollen schnellstmöglich veröffentlicht werden. Laut "Welt" ist das Medikament in Deutschland teilweise rezeptfrei erhältlich. Originalhersteller sei Pharma-Riese Sanofi mit dem Mittel Zantac. Es gebe aber bereits Nachahmerprodukte.

NDMA kommt u. a. auch in gepökeltem und gegrillten Fleisch vor. In Tierversuchen wiesen Forscher nach, dass der Stoff N-Netrosodimethylamin stark krebserregend auch für den Menschen sei.

Pharmakologen: Zumutung und Rücksichtslosigkeit gegenüber Patienten

Pharmakologen sind angesichts des erneuten Verunreinigungsfalls besorgt und sehen ein grundsätzliches Problem: das Recycling von Lösungsmitteln. Diese werden für die komplexen chemischen Prozesse bei der Herstellung benötigt. Während die Lösungsmittel früher verbrannt wurden, werden sie heute aus Umweltschutz- und Kostengründen wiederverwertet.

LESEN SIE AUCH: Apotheker schlagen Alarm: Viele Medikamente können nicht geliefert werden


Wenn ein Hersteller diese recycelten Flüssigkeiten nicht sorgfältig genug reinigt und überprüft, kann es offensichtlich passieren, dass Stoffe darin verbleiben, die überhaupt nicht in Medikamente hinein gehören. Auf Dauer kommt auf diese Weise eine richtige Substanzen-Suppe zusammen

, so Fritz Sörgel, Leiter des Nürnberger Instituts für Biomedizinische und Pharmazeutische Forschung, gegenüber "Welt".

Für die Patienten ist diese andauernde Ungewissheit darüber, was sich wirklich in ihren Arzneien befindet, eine Zumutung und Rücksichtslosigkeit ohnegleichen.

Politik setzt Pharmaunternehmen nicht unter Druck

Kritik übt Sörgel vor allem an der Politik. Der aktuelle Fall zeige, dass Politiker das Thema der Medikamentenverunreinigung nicht ernst genug nehme. Damit fehle auch der Druck für die Unternehmen, etwas grundlegend an ihren Herstellungsprozessen zu verändern bzw. die Zulieferer strenger zu prüfen.

Sörgel hatte im Juni gemeinsam mit dem Würzburger Institut für Pharmazie und Lebensmittelchemie sowie dem Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker weitere Verunreinigungen in bestimmten Blutdruck-Medikamenten festgestellt. Im Frühjahr waren bereits NDMA-Spuren im Diabetes-Mittel Pioglitazon nachgewiesen worden.

Welche Folgen eine jahrelange Einnahme verunreinigter Arzneimittel für die Patienten hat, ist wissenschaftlich noch nicht abschließend geklärt. Nach dem Valsartan-Skandal hatte die EU strengere Anforderungen bei der Herstellung festgelegt. Offenbar nicht ausreichend genug.

Auch interessant

Herzstillstand: Nur jeder Zehnte überlebt - weil aus Angst zu wenige helfen

14 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jeder Patient ist anders. Und nicht alle Symptome sind gleich Nebenwirkungen. Aber leider muss man jedes Wehwehchen gleich auf den Beipackzettel notieren. Es verunsichert und ist oft nicht mit dem jeweiligen Medikament in Einklang zu bringen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
meine Ärztin hat mir über Jahre Esomeprazol verschrieben (Schlaganfall, ASS -Einnahme + Statine), dann fiel es ihr auf und ich musste von heute auf morgen das Medikament absetzen. Das macht nachdenklich oder? habe immer mal wieder schlimme Anfälle von Übelkeit und lt. ihrer Aussage Narbengewebe im Magen. Und nun...?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nach meiner persönlichen Erfahrung ist Panthoprazol / Omeprazol die einzige Waffe , die gegen Gastritis und Reflux verschrieben werden und auch sofort helfen . Denn ,wenn die Magensäure zu oft in die Speiseröhre gelangt , wird sie dort erheblichen Schaden anrichten . Natürlich ist auch eine Nahrungsumstellung sofort zu empfehlen .
und genau die werden nicht mehr verschrieben muss man sich bei uns selbst kaufen und das sind nur nachgemachte mir wurde gesagt das liegt im ermessen des arztes ob er sie verordnet
die 20 mg muss man selbst kaufen , die 40 mg sind verschreibungspflichtet . ich würde dem Arzt sagen , dass nur die 40mg helfen .
notfalls sind 2 * 20 auch 40 mg.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe über Jahre Omeprazol genommen.Jetzt musste man mir den ganzen Magen entfernen. KREBS.
Wenn ich das hier lese wird mir schlecht.ich nehme auch Omeprazol Mylan
Rede unbedingt mit Deinem Arzt. Ich glaube das diese Mittel bald zurück gerufen werden.Ich nehme sie nicht mehr.
SEIT EIN PAAR JAHREN NEHME ICH PANTHOPRAZOL GEHÖRTDAS MEDIKAMENT AUCH DAZU AUCH MEINE TOCHTER UND MEINE ENKELIN NEHMEN DAS
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer verstehen will was Krebs ist und wie man effektiv dagegen vorgeht dem empfehle ich alles was man im Netz / Youtube & Co über Dr. Dr. rer. nat. Karl Probst findet.
Danach sollte jedem klar sein worum es geht.
Er hat immer versucht die Leute aufzuklären. Gegen die Mediziner und gegen Pharma.
"Siehst du einen Arzt - Nimm die Beine in die Hand und renne um dein Leben"
Wer es nicht glaubt - schaut nach im Netz.
Ich habe auch viel über Medizin auf Youtube gelesen. Krebs hat meiner Meinung nach sehr viel mit Wahrscheinlichkeiten zu tun. Dr. Probst sollte man hierbei mit Vorsicht genießen. Weder organischer noch anorganischer Schwefel gehört in den menschlichen Körper. Dass es einigen seiner Patienten besser geht liegt wohl eher daran, dass sich sich rein vegan oder zumindestens übermäßig pflanzlich ernähren.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Irgend etwas stimmt mit unserer Welt nicht mehr,hier macht man so einen Wirbel, " könnte Krebserregend sein..." Anders bei Tabak,hier steht sogar offiziell auf der Packung " Der Inhalt dieser Packung beihaltet ÜBER 70 STOFFE DIE NACHGEWIESEN KREBSERREGEND SIND " und diese sind frei verkäuflich erhältlich !!.Es kommt halt immer darauf an,wer daran verdient.!!!!
Es wird in allen Facetten der "Goldkuh" Pharma und der Medizin verheimlicht, vertuscht und runtergespielt.....aber diese Zahlen sprechen für sich...

https://www.tierversuche-verstehen.d...heck-teil-4

Und die Politik sieht einfach zu oder auch weg...
Rotes Fleisch ist auch krebserregend. Ineressiert doch auch fast niemanden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren