► Video
Urlauber auf Mallorca werden vor dem Verzehr von Schneckenfleisch gewarnt.

Tödlicher Gehirnwurm auf Mallorca gefunden - Experten warnen vor Lebensgefahr

News Team
Von News Team

Mallorca-Urlauber werden derzeit vor rohem sowie nicht vollständig gekochtem und gegrilltem Schneckenfleisch gewarnt. Der Verzehr könne lebensgefährlich sein. Forscher hatten zum zweiten Mal in Europa einen Parasiten gefunden, der bei Mensch und Tier eine tödliche Hirnhautentzündung auslösen kann. Besonders gefährdet sind Menschen mit einem geschwächten Immunsystem.

Wie die "Mallorca Zeitung" berichtet, wurde der sogenannte Ratten-Lungenwurm (Angiostronggylus cantonensi) 2018 in Igeln entdeckt. Weil Schnecken der Übertragungsweg von Igeln zum Menschen sind, warten Biologen der Balearen-Universität am Montag bei einer Pressekonferenz vor dem Verzehr von Schnecken.

Eigentlich lebt der Ratten-Lungenwurm, wie der Name vermuten lässt, in den Lungen von Ratten. In Europa kommt er äußert selten vor. Umso besorgniserregender sind die Funde auf Mallorca.

Symptome einer Hirnhautentzündung

Bei einer Infektion treten folgende Symptome auf:

  • starke Kopfschmerzen
  • Nackensteifheit
  • neurologische Ausfälle

Wie gefährlich der Ratten-Lungenwurm ist, zeigte eine Infektionswelle 2017 auf Hawaii. Damals starben neun Menschen. Auf vier hawaiianischen Inseln waren infizierte Schnecken gefunden worden.

AUCH INTERESSANT

Krebsverdacht bei Magensäureblocker - Doch noch gibt es keinen offiziellen Rückruf

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren