Zott Joghurt: Rückruf bei Edeka und Kaufland wegen Schimmelpilz-Gefahr

Joghurt von Parasiten befallen: Rückruf von Zott-Produkten bei Edeka und Kau ...
Joghurt von Parasiten befallen: Rückruf von Zott-Produkten bei Edeka und KauflandFoto-Quelle: Zott SE & Co. KG
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Die Zott SE & Co. KG warnt aus Gründen des Verbraucherschutzes vor dem Verzehr verschiedener Joghurt-Sorten. In den Produkten könnten Schimmelpilze enthalten sein. Kunden werden dringend gebeten, die betroffenen Artikel nicht zu öffnen. Es besteht Gesundheitsgefahr.

Schlauchpilze im Joghurt gefunden

Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung verriet, wurde bei einer Kontrolle eine Kontamination durch den Schlauchpilz Fusarium festgestellt. Eine Infektion durch diesen Parasiten (Fusariose) kann beim Menschen zu einer Vielzahl von Krankheitsbildern führen. Die Pilze können unteranderem Nägel, Haut und Augen des Patienten befallen, auch Nebenhöhlen- und Lungenentzündungen können ausgelöst werden. Beim Befall von Lebensmitteln, kann der Pilz zudem zu einem frühen Verderben des Produkts führen. Der Verzehr der betroffenen Joghurte könnte somit Unwohlsein und Durchfall zur Folge haben.

Diese Produkte sind betroffen:

Bei den kontaminierten Produkten handelt es sich um den Zott Sahnejoghurt Pfirsich-Maracuja und den Zott Sahnejoghurt Panna Cotta. Betroffen sind mehrere Mindesthaltbarkeitsdaten. Eine Übersicht sehen Sie hier:

  • Zott Sahnejoghurt Panna Cotta 150g Pfirsich 31.10.19 F
  • Zott Sahnejoghurt Panna Cotta 150g Heidelbeer 31.10.19 F
  • Zott Sahnejoghurt Panna Cotta 150g Erdbeer 29.10.19 F und 01.11.19 F
  • Zott Sahnejoghurt Panna Cotta 150g Mango 29.10.19 F und 01.11.19 F
  • Zott Sahnejoghurt 150g Pfirsich-Maracuja 29.10.19 F und 01.11.19 F
Joghurt von Parasiten befallen: Rückruf von Zott-Produkten bei Edeka und Kaufland
Zott SE & Co. KGJoghurt von Parasiten befallen: Rückruf von Zott-Produkten bei Edeka und Kaufland

Alle anderen Sahnejoghurts mit gleichen Mindesthaltbarkeitsdaten sind laut Unternehmen nicht betroffen. Die Chargenkennzeichnung finden Sie auf dem Deckel der Verpackung.

Verkauft wurden die Produkte in mehreren Discounter- und Supermarktketten wie Edeka und Kaufland.

Die Ursache für die Kontamination sei inzwischen behoben worden. Der Keim sei über eine Charge der Panna Cotta Creme in den Abfüllprozess oben genannter Artikel geraten.

Was tun, wenn ich das betroffene Produkt gekauft habe?

Verbraucher, die einen der genannten Artikel gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage eines Kassenbons bei postalischer Einsendung der Deckelplatine an Zott eine Erstattung des Kaufpreises sowie der Portokosten.

Weitere Informationen erhalten Verbraucher unter der gebührenfreien Verbraucherhotline 0800 9688968.
Mo - Fr: 08:00 bis 18:00 Uhr
Sa - So: 10:00 bis 16:00 Uhr

Im Video | Rückruf bei Rewe und Penny: Reinigungsmittelreste in Tiefkühlfisch

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren