Milch-Rückruf bei Weihenstephan und Bärenmarke - Unternehmen warnen Kunden vor Verzehr

Milch-Rückruf! Weihenstephan und Bärenmarke betroffen - Nicht trinken!
Milch-Rückruf! Weihenstephan und Bärenmarke betroffen - Nicht trinken!Foto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Die bekannten Unternehmen Weihenstephan und Bärenmarke rufen beide wegen Produktionsfehlern Milch und Milchprodukte zurück. Bei der bayerischen Molkerei könnte es zu einem verfrühten Verderben von Milch und Kakao der betroffenen Charge kommen. Die Bärenmarke ruft Milch zurück, da bei einer mikrobiologischen Kontrolle eine Verunreinigung mit Bacillus Cereus festgestellt worden ist.

IM VIDEO | Achtung, Rückruf: Das sollten Sie wissen!

Milch- und Kakao-Rückruf bei Weihenstephan


Von dem Rückruf betroffen sind die Ein-Liter-Tetrapacks von "Weihenstephan H-Milch 3,5 %" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 8. Januar 2020 sowie "Weihenstephan H-Kakao" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 19. Februar 2020.

Nach Angaben der Molkerei ist der frühzeitige Verderb der Produkte sowohl optisch als auch über den Geruch deutlich erkennbar.
Molkerei WeihenstephanNach Angaben der Molkerei ist der frühzeitige Verderb der Produkte sowohl optisch als auch über den Geruch deutlich erkennbar.

Nach Angaben der Molkerei ist der frühzeitige Verderb der Produkte sowohl optisch als auch über den Geruch deutlich erkennbar. Alle übrigen Sorten, Produkte und Mindesthaltbarkeitsdaten der Marke Weihenstephan sind nicht betroffen.

Weihenstephan bittet Kunden, die die betroffenen Produkte mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten zu Hause haben, sie zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Dort wird ihnen der Artikel ausgetauscht oder erstattet.

Milchrückruf bei Bärenmarke

Die Bärenmarke Vertriebsgesellschaft mbH ruft "Die frische Milch, 3,8 % Fett, 1L" zurück, da bei einer mikrobiologischen Kontrolle eine Verunreinigung mit Bacillus Cereus festgestellt worden ist. Dies kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Durchfall oder Erbrechen führen.

"Die Ursache für die Verunreinigung wurde zweifelsfrei identifiziert und zwischenzeitig behoben", heißt es weiter. Ein defektes Ventil, das umgehend ausgetauscht wurde, habe im betroffenen Produktionszeitraum zur Verunreinigung geführt. Die Ware aus diesem Zeitraum wurde vorsorglich gesperrt.

Bärenmarke

Diese Mindesthaltbarkeitsdaten sind betroffen:

  • 30.11.2019 308 16:33 Uhr bis 23:59 Uhr
  • 30.11.2019 309 0:00 Uhr bis 3:52 Uhr
Bärenmarke

Alle anderen Chargen und Artikel seien hiervon nicht betroffen.

Die belieferten Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die Ware wird bereits vorsorglich aus dem Handel genommen. Verbraucher, die einen der angegebenen Artikel gekauft haben, erhalten auch ohne Vorlage des Kassenbons eine Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da habe ich ja Glück gehabt. Ich habe vor ein paar Jahren abgestillt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren