US-Studie: Vollmilch-Trinker altern erheblich schneller

Vollmilch lässt laut einer US-Studie schneller altern
Vollmilch lässt laut einer US-Studie schneller alternFoto-Quelle: Manolo Franco/pixabay
News Team
Von News Team

Fettarme Milch oder Vollmilch? So groß kann der Unterschied doch nicht sein, oder? Einer neuen Studie zufolge schon: Sie zeigt, dass das Trinken fettarmer Milch oder auch fettfreier Milch den Alterungsprozess signifikant gegenüber Vollmilch verlangsamt.

Forscher der Brigham Young University in Utah untersuchten an 5834 Erwachsenen das Altern von Zellen und setzten dieses mit der Häufigkeit des Milchkonsums der Probanden und dem Fettgehalt der Milch in Beziehung.
Heraus kam, dass Menschen, die fettarme Milch (1 Prozent Fettgehalt und darunter) trinken, um mehrere Jahre verzögert biologisch altern im Gegensatz zu denjenigen, die fettreiche Milch (2% und Vollmilch) trinken.

"Vollmilch bringt erhebliche Konsequenzen"

"Es war überraschend, wie stark der Unterschied war", sagte Studienleiter Larry Tucker in einer Mitteilung. "Wenn Sie fettreiche Milch trinken, sollten Sie sich bewusst sein, dass [...] dies mit einigen erheblichen Konsequenzen verbunden ist."

Je älter der Mensch, umso kürzer die Telomere

Dies schlossen die Forscher um Tucker aus der Länge der Telomere. Dabei handelt es sich um Schutzkappen an den Enden der Chromosomen, unseren Erbgutfäden. Bei jeder Zellteilung werden sie ein Stückchen kürzer. Das bedeutet: Je älter der Mensch, desto kürzer die Telomere.

Auch interessant: Forscher: So einfach lässt sich das Altern herauszögern

Ein Prozent Milchfett macht vier Jahre Unterschied

Die Studie ergab nun, dass die Telomere umso kürzer waren, je mehr Milch mit hohem Fettgehalt die Teilnehmer tranken: Bei Menschen, die Milch mit zwei Prozent Fett tranken, waren die Telomere um 69 Basenpaare kürzer als im Falle von ein Prozent Fettgehalt. Das entspreche einer biologischen Alterung von mehr als vier Jahren.

Fettarme Milch besser als Abstinenz

Erwachsene, die Vollmilch (mindestens 3,5 Prozent) konsumierten, hatten sogar um 145 Basenpaare kürzere Telomere als Studienteilnehmer, die Magermilch tranken.

Allerdings stellte Tucker ebenfalls fest, dass Milchabstinenzler kürzere Telomere hatten als Erwachsene, die fettarme Milch konsumierten.

"Es ist keine schlechte Sache, Milch zu trinken", schloss Tucker daraus. "Man sollte sich nur besser bewusst sein, welche Art von Milch man trinkt."

"Milch ist wahrscheinlich umstrittenstes Lebensmittel"

Und weiter: "Milch ist wahrscheinlich das umstrittenste Lebensmittel in unserem Land", sagte Tucker. "Wenn mich jemand bitten würde, eine Präsentation über den Wert von Milch zu erstellen, könnte ich eine einstündige Präsentation zusammenstellen, die Sie von den Socken hauen würde. Man würde denken, 'Boah, jeder sollte mehr Milch trinken'. Wenn jemand sagt, ich soll das Gegenteil tun, könnte ich das auch tun. Die Ergebnisse dieser Studie sind auf jeden Fall eine Überlegung wert. Gut möglich, dass es hier etwas gibt, das ein wenig mehr Aufmerksamkeit erfordert."

13 Prozent tranken keine Kuhmilch

Zur Aufteilung: Fast die Hälfte der Studienteilnehmer trank täglich Milch, ein Viertel mindestens einmal wöchentlich Milch. Knapp ein Drittel der Erwachsenen konsumierte Vollmilch, 30 Prozent Milch mit zwei Prozent Fettgehalt, zehn Prozent Milch mit einem Prozent Fettgehalt und 17 Prozent fettfreie Milch. Etwa 13 Prozent tranken gar keine Kuhmilch.

Die gesamte Studie erschien im Fachjournal "Oxidative Medicine and Cellular Longevity".

Face Gym - Mit diesen Übungen verschwinden Falten wie von Zauberhand

47 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wofür, bzw. warum, trinken wir überhaup Milch? Keine Kuh, ausser ihre Kälbchen trinken am Anfang die Milch
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist schon komisch . Alles was früher gesund war ist heute ungesund und man altert schneller .Na ja in 30 Jahren sehe und bin ich auch alt ,liegt wohl an der Ernährung von früher . Aber der ganze Dreck was in den Lebensmittel von heute produziert wird schon ! Na bravo ! Ich selbst habe schon bemerkt das Wurst und Käse in Plastikverpackungen auch nach Plastik schmeckt ,aber das ist ja gesund und unterliegt einer Strengen Kontrolle . Den richtigen Geruch von Milch ,Käse ,Fleisch ,Obst ,Gemüse kennen die meisten heute doch gar nicht mehr .
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt aber ca. 5000 Säugetierarten und der Mensch ist das einzige Säugetier, dass nach der Säuglingszeit nicht abstillt. Es ist vollkommen unnatürlich. Der Mensch ist kein Kälbchen. Der Fettgehalt ist hierbei nur ein Problem von vielen. Sehr kritisch ist auch das Milcheiweiß (Casein).

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
was soll das,keine Milch kein Fleisch usw. am besten Eiskalt, bin 79 und trinke gerne Milch...man will Euch was vor machen mit "CO2"
Natürlich kannst du Kuhmilch trinken. Es gibt aber ca. 5000 Säugetierarten und der Mensch ist das einzige Säugetier, dass nach der Säuglingszeit nicht abstillt. Ich möchte gar nicht bewerten ob Kuhmilch gut oder schlecht für den Menschen ist. Es ist abe vor allen vollkommen unnatürlich. Bei Fleisch, Fisch, Eier kann man ja noch diskutieren. Aber Säuglingsnahrung von Kälbern zu trinken ist dann doch - wenn man mal die Tradition und den Geschmack außen vor lässt - ziemlich absurd. Würdest du auch Katzenmilch, Hundemilch und Rattenmilch trinken? Denk mal drüber nach.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jetzt weiß ich warum ich nicht so alt aussehe,ich trinke trinke keine Milch.Danke danke,dass ich nicht trinke
Ich habe auch vor einigen Jahren abgestillt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe nur ungewolt bei meine Mutter Milch getrunken bis ich 1 jahr jung war und dann nicht mehr, und alles was mit milch gekockt werde mag ich nicht mal riechen, wenn ich eine Kuchen backen dann nur mit öl und Anis dann schmeckt genau so gut.
Ich habe auch vor ein paar Jahren abgestillt. Sollte jeder Mensch machen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mineralwasser soll übrigens auch ganz schön gefährlich sein und Duschen ein Vollrisiko für alle. Jetzt weis ich auch warum ich so vielen Leuten begegne , die an ein 48 Stunden Deo glauben. Sachen gibt es.....
Und Mecker Tante auch
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vollidioten altern sogar rasant.
ich bin 86 trinke täglich 1/2liter Milch und nehme auch keine Tabletten.
ich fühle mich wohl
86 Jahre alt und immer noch ein Säugling. Unfassbar.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin 77, seit meinem 1 Lebensjahr nach der Muttermiilch, täglich mindestens 12- 1l Vollmilch (jetztt 1, 5 %). Ich spiele noch Volley, ich fahre mit WoMo- Boot- Gespann noch jedes Jahr nach Mitteldalmatien 1350 km . Ich bin mit Filmbearbeitung bei Videofilmen und auch sonstiger Internetaktivitäten absolut nicht überfordert.
Alle andere Säugetiere stillen nach der Säuglingszeit ab. Keine Ahnunbg warum der Mensch glaubt er wäre irgendwas besonders.
Weil er nicht so eine kluge gelbe Birne hat, wie manche begnadete erleuchtete Zeitgenossen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde von Sesselfurzern ohne Kenntnis der Materie einfach abgeschrieben und unverantwortlich veröffentlicht. Aber das ist nicht das erstemal dass Wize Live, die nicht wirklich erwiesenen Erkenntnisse hier mit erhobenem Zeigefinger ins Portal schreibt. Unverantliche Panikmache mit dem Ziel möglichst viele Anklicker zu finden damit der Rubel rollt durch die Werbung. Es gibt eine Menge gegenteiliger Gutachten. Aber die forschenden Wissenschaftler sind eben nicht nicht immer korrekt mit ihren Expertisen, da diese oft mit finanziellen Verküpfungen an dieInteressen diverser Auftraggeber gekoppelt sind .
Es gibt hunderte Beispiele dafür.

Wenn solche "Forschungsergebisse" veröffentlicht werden, wäre es nur recht und billig , wenn WL auch anderst lautendeErgbnsse gleichzeitig veröffentlicht, damit sich ein jeder besser informieren kann um zu wissenwas sie oder er davon zu halten hat.

Aber es ist schon schlimm wenn aus vorrangig monetären Gründen solche Veröffentlichungen gemacht werden und die User hier sehr oft unnötig verunsichert würden.

In diesem Sinne
Liebe WL Redaktionsmitarbeiter.
Forschungen, die durch Milchproduzenten finanziert werden, halte ich nicht wirklich für glaubwürdig. Nur mal so am Rande bemerkt.
Es wird von allen Seiten falsch bis tendenziös berichtet je nach Interessenlage. Auch das ist bekannt.

Also nur den Statistiken glauben, die man selbst gefälscht ha.
🤭😀
oder
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.