Listerien-Infektion: Bio-Metzgerei ruft sämtliches Sortiment zurück

Listerien-Infektion: Bio-Metzgerei ruft sämtliches Sortiment zurück
Listerien-Infektion: Bio-Metzgerei ruft sämtliches Sortiment zurückFoto-Quelle: wize.life
News Team
Von News Team

Die Tagwerk Bio Metzgerei ruft fast ihr ganzes Sortiment zurück: In Wurstwaren des Unternehmens wurde eine gefährliche Menge an Listerien nachgewiesen. Die Erreger können schwere Infektionskrankheiten auslösen. Vom Verzehr der Produkte wird dringend abgeraten.

Betroffen von dem Rückruf sind fast alle Produkte der Tagwerk Bio Metzgerei mit wenigen Ausnahmen.

Vom Rückruf NICHT betroffen sind:

  • Fleisch
  • Ganze Salamistangen, Polnische, Pfefferknacker, Chiliknacker und Rinderchiliknacker (aufgrund der wursteigenen Bakterienkulturen keine Listerienvermehrung möglich)
  • Aufschnittwurst als Mini oder ganze Stange im Kunstdarm
  • Pressack im Kunstdarm

Alle anderen Produkte des Herstellers werden vorsorglich zurückgerufen, da die Firma nicht ausschließen kann, dass diese mit Listerien infiziert sind. Die Erreger konnten in überhöhter Menge erstmals in einer Charge geschnittener und verpackter Gelbwurst mit dem MHD 16. Januar 2020 festgestellt werden.

Produkte in mehreren Landkreisen in Bayern verkauft

Die Produkte wurden laut Unternehmen in München und den Landkreisen München, Landshut, Freising, Erding und Mühldorf verkauft.

Wie gefährlich sind Listerien?

Eine Listerien-Infektion äußert sich in den meisten Fällen relativ harmlos. Die Symptome ähneln denen eines grippalen Infekts und einer Magen-Darm-Infektion. Bei bestimmten Risikogruppen, zu denen besonders Schwangere, alte und abwehrgeschwächte Menschen zählen, kann eine Listerieninfektion jedoch ernste Folgen haben. Schwerere Krankheitsverläufe mit Blutvergiftung und Hirnhautentzündung sind möglich. Bei Schwangeren kann auch das ungeborene Kind geschädigt werden.

Was tun, wenn ich die betroffenen Produkte gekauft habe?

Kunden können bereits gekaufte Wurst- und Schinkenprodukte gegen Erstattung an die Verkaufsstelle zurückbringen.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.