Coronavirus: Italien riegelt ganze Ortschaften ab

► Video
Coronavirus: Italien riegelt ganze Ortschaften ab
Coronavirus: Italien riegelt ganze Ortschaften ab
News Team
Von News Team

Im Kampf gegen das Coronavirus ergreift Italien drastische Maßnahmen und riegelt ganze Ortschaften ab. Betroffen sind rund 50.000 Einwohner südöstlich von Mailand. Kein europäisches Land hat bislang mehr Infektionen registriert: Bis zum Abend waren es 76 Infizierte, darunter zwei Todesfälle.

Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, bleiben die am stärksten betroffenen zehn Orte komplett abgeriegelt. Die Notfallmaßnahme kündigte Regierungschef Giuseppe Conte am Samstagabend an: "Gebiete, die als Hotspots gelten, dürfen ohne besondere Genehmigung weder betreten noch verlassen werden.

Update: Nun ist auch der berühmte Karneval in Venedig abgesagt worden. Das teilte der Präsident der Region Venetien, Luca Zaia, am Sonntag mit.


Coronavirus: Gesamtzahl der Todesfälle steigt auf fast 2500

Am Sonntag meldete China erneut rund 200 Todesfälle. Damit steigt die Gesamtzahl der Opfer seit Ausbruch der Krankheit auf 2442. Die Zahl neubestätigter Infektionen kletterte um über 600 auf jetzt fast 77.000. In Deutschland wurden bislang 16 Fälle gemeldet.

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.