wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Finnische Studie beweist: Wer in die Sauna geht, lebt länger

Finnische Studie: Wer in die Sauna geht, lebt länger

News Team
Von News Team

Wer mehrmals pro Woche in die Sauna geht, lebt offenbar länger und gesünder. Das hat eine finnische Studie bewiesen, die 21 Jahre lang 2300 Finnen begleitete. Wer oft schwitzen geht, leidet seltener an Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems. Dabei gilt: je mehr, desto besser. Darüber berichtet „aponet.de“.

IM VIDEO | Die 5 verrücktesten Saunen der Welt


Dem Wissenschaftlerteam um Dr. Jari A. Laukkanen von der University of Eastern Finland zufolge reduziere häufiges Saunieren die Gefahr, an einem plötzlichen Hitzetod, einer Erkrankung der Herzkranzgefäße oder an Herz- und Gefäßkrankheiten zu sterben. Ähnliche Tendenzen zeichnen sich auch bei den anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Todesfällen allgemein ab.

Für diesen positiven Effekt gilt offenbar die Regel: je mehr, desto besser. So lag das Risiko bei Männern, die zwei- bis dreimal pro Woche in die Sauna gingen, um 22 Prozent niedriger als bei Männern, die nur einmal in der Woche schwitzen gingen. Bei vier bis sieben Saunagängen pro Woche war das Risiko sogar um 63 Prozent geringer, berichten die Forscher.

Dabei scheint auch die Länge der Saunagänge eine Rolle zu spielen. Verbrachten Studienteilnehmer 11 bis 19 Minuten in der Sauna, lag das Risiko für einen plötzlichen Herztod um sieben Prozent niedriger als bei Männern, die kürzer als 11 Minuten schwitzten, schreibt. „aponet.de“. Noch besser waren Saunagänge von über 19 Minuten.

Hierzulande wird empfohlen, nicht länger als 15 Minuten in der Sauna zu bleiben.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren