► Video
Grund für den Rückruf sind Kunststoffteile, die sich in den Produkten befind ...

Metallteile-Gefahr: Penny und Rewe rufen Würstchen zurück - Das müssen Kunden JETZT wissen

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Die Firma OVO-Vertriebs-GmbH hat einen Rückruf gestartet. Betroffen sind verschiedene Wiener Würste und Bockwürste.

Grund für die Rückruf sind bis zu 2 Millimeter große, schwarze Kunststoffteile oder Stücke eines Metallclips, die sich in den Produkten befinden können. Die Würste wurden bei Penny und Rewe verkauft.

Betroffen sind:

PENNY-Märkte

WIENER WÜRSTCHEN, Mühlenhof, 400g
Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.02.19 und 03.02.19

Mühlenhof QS Mini Wiener, Mühlenhof, 320g
Mindesthaltbarkeitsdatum: 06.02.19 und 07.02.19

Mühlenhof QS Schinkenbockwurst, 400g
Mindesthaltbarkeitsdatum
02.02.19 bis 04.02.19

Grund für den Rückruf sind Kunststoffteile, die sich in den Produkten befinden können.
PixabayGrund für den Rückruf sind Kunststoffteile, die sich in den Produkten befinden können.

REWE-Märkte

Bockwurst, angeboten an der Bedientheke
Angebotszeitraum von 15.01.19 bis 24.01.2019

JA! QS Mini Wiener, 320g
Mindesthaltbarkeitsdatum: 05.02.19 bis 07.02.19

Betroffenes Produkt bereits gekauft?


Andere Chargen sind von dem Rückruf nicht betroffen. Die beiden Supermarkt-Ketten haben bereites reagiert und die betroffenen Artikel aus dem Sortiment genommen. Kunden, die das Produkt bereites gekauft haben, können es in den Filialen zurückgeben und bekommen dort den Kaufpreis erstattet.

Weitere Fragen?


Falls Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail (W-Brandenburg-QS@rewe-group.com) oder telefonisch unter der 069/420982 – 9911* bzw. 069/420982 – 9912*an den Kundenservice des Unternehmens.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren