wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
"Monk"-Darsteller Steve Bean Levy ist gestorben.

Nasennebenhöhlenkrebs: "Monk"-Darsteller Steve Bean Levy ist gestorben

Von News Team -

Schauspieler Steve Bean Levy ist im Alter von 59 Jahren gestorben. Er litt seit 2016 an Nasennebenhöhlenkrebs. Bei dieser Art des Krebs muss die Nase amputiert werden, damit der Tumor herausgenommen werden kann.

Im Video: "Monk"-Darsteller Steve Bean Levy ist gestorben

Im März 2017 ließ sich der Schauspieler, der unter anderem durch Serien wie „Mord ist ihr Hobby“, „Eine schrecklich nette Familie“ oder „Monk“ bekannt wurde, die Nase entfernen.

So erkennt ihr die Krankheit

Wie das Universitätsklinikum Heidelberg auf ihrer Homepage schreibt, wird die Krankheit in den meisten Fällen erst spät erkannt. Frühsymptome sind wiederholtes einseitiges Nasenbluten, eine einseitige Behinderung der Nasenluftpassage und Nasennebenhöhlenbeschwerden.

Im Laufe der Krankheit kommt es zu einer Schwellung von Wange, Mundvorhof, Augenliedern und Stirn. Da in manchen Fällen der Augapfel verlagert wird, kann es zu Doppelbildern und Sehstörungen kommen.

Therapiemöglichkeiten

Kleinere Tumore können durch die Nase operiert und entfernt werden, wie die Uniklinik weiter schreibt. Größere Tumore erfordern eine epithetische (angehängte) Versorgung. Dabei muss, wie im Fall des Schauspielers, die Nase entfernt werden. Ausgedehnte Tumore benötigen eine Nachbestrahlung und gegebenenfalls eine Chemotherapie.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
habe ich immer sehr gerne geschaut..r.i.p. mr. monk
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren