wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Herzkrankheiten gibt es viele - Herztumore aber selten

Auch das Herz kann Krebs haben - selbst gutartige Tumore müssen schnell entfernt werden

Von News Team -

Herzerkrankungen führen die Liste der häufigsten Todesursachen in Deutschland an, mit weitem Abstand gefolgt von Krebs an. Selten findet sich die Kombination aus beidem: Krebs am Herzen. Doch es gibt ihn.

Tumore am Herzen sind extrem selten. Wenn es doch mal dazu kommt, handelt es sich in rund drei Viertel der Fälle um gutartige Tumore - die allerdings auch lebensbedrohlich sind und möglichst schnell per OP entfernt werden sollten.

Primäre Herztumore besonders selten

Eine Studie legt nahe, dass primäre Herztumore - also solche, die sich selbst im Herzen entwickeln - jährlich bei etwa 1,38 von 100.000 Menschen vorkommen, wie die American Heart Association Ende berichtet.

Genetische Missbildung kann Ursache sein

Häufiger kommt es vor, dass sich Krebs von der Lunge, der Brust oder anderen Stellen im Körper auf das Herz ausbreitet, wie Monika Leja, Herzspezialistin am Frankel Cardiovascular Center der University of Michigan in Ann Arbor berichtet.

Wenn sich Tumore im Herzen selbst ausbilden, seien sie wahrscheinlich „Ergebnis genetischer Missbildungen“, sagte so Leja. Denn das Herz sei kein gewöhnlicher Ort für das Wachstum von Krebs.

Bindegewebe wird selten von Krebs befallen

Grund dafür ist die Zusammensetzung des Herzens, wie Scott Schuetze, Professor an der University of Michigan erläutert. Das Herz besteht demnach aus Bindegewebe, das für Krebs nicht anfällig ist. Häufiger entstehen Tumore im Epithelgewebe, das Organe wie Prostata, Brust, Darm, Bauchspeicheldrüse, Magen, Speiseröhre und Haut auskleidet und keine Blutgefäße besitzt.

Herzkrankheiten betreffen häufig Blutgewebe

Das Herz ist dagegen anfällig für Krankheiten, die die Blutgefäße betreffen. Als Beispiele nennt Schuetze Atherosklerose und Bluthochdruck. Da das Herz für seine Arbeit extrem vom Blutfluss abhängig ist, sei das Herz auch anfällig für Krankheiten, die den Muskel oder die Pumpfunktion beeinträchtigen.

Lesen Sie auch:

Krebsstudie: Milch und Rindfleisch erhöhen Krankheitsrisiko bei Kindern
Blaubeeren sind genauso wirksam wie Blutdrucksenker - nur gesünder

Neue Studie: Bio-Lebensmittel schützen vor Krebs

13 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe selten soviel Schwachsinn gelesen,wie auf den folgenden Seiten.Natürlich ist Milch nicht per se sauer od. Fleisch genau so, aber es wird im Körper sauer verstoffwechselt. Und die Ernährung alleine ist nicht Schuld am Krebs aber sie leistet einen gr. Beitrag dazu.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und nochwas muss ich dazu sagen ich bin Nichtraucher und habe kein Übergewicht ich habe immer Sport gemacht ich fahre Heute auch alles mit dem Fahrrad wenn man so 2-3 die Woche Fleisch ist finde ich es auch nicht schlimm wie gesagt ich bin trotztem Unheilbar an Krabs erkrankt man hat es zum ganz gut unter Kontrolle die Knochenmetastasen bei mir also ich genieße gerne mal ein schönes Rinderfilet oder Steak ich lasse mir da auch nicht von so einem Gesundheitsapostel rein reden
Ein lieber Gruß aus dem hohen Norden ! Ich wünsche Dir von Herzen und dank Medikamenten mit sehr guter fachärztlicher Betreuung noch ein langes und fröhliches Leben.
Ich wünsche dir noch viele glückliche Jahre.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So ein Schwachsinn ich bin trotz Gesündere Ernährung Ich esse auch nur 1 mal die Woche Fleisch und esse sehr selten Wurst aber das hat Dan Qualität vom Bauern das Fleisch und die Wurst schmeckt viel besser habe aber trotzdem Krebs gekriegt also Leute genießt das Leben und läßt euch von diesen Gesundheitsfanatikern nicht das Gute Essen und den Genuss verderben ich esse was mir schmeckt schließlich lebe ich im hier und Jetzt diese Gesundheitsfanatiker gehen mir echt auf den Keks
Es kann auch an der inneren Einstellung liegen. Wenn man unzufrieden ist und sich gerne aufregt, erzeugt dies eine Übersäuerung des Körpers und da fühlt sich der Krebs sehr wohl. In einem basischen Körper entsteht nur selten ein Krebs.
wize.life-Nutzer. Bist du Dr. oder Arzt??? Also lasse es und fange mal an nicht das nachzuplappern was dir andere vorplappern. Und Milch ist sauer? Wenn sie 3 Tage in der Sonne gestanden hat, ja. Rindfleisch ist sauer??Bis auf Sauerbraten, ja. Wurst ist sauer??? Bis auf Sülze, ja. Hast du als Hilfsarzt und Hobbygynekologe schon einmal etwas davon gehört das Krebs vererbbar ist. Und das bestimmte chemische Stoffen dann dem genetisch vorprogrammierten Krebs mal ganz schnell auf sie Sprünge helfen können aber nicht müssen? Darum steht ja auf dem Tabak auch kann und nicht das er krebserregend ist. Der lebt nicht im Wasser wie die Fische im sauren Regenwald des Amazonas oder im basischen Malawiesee.
Es geht hierbei nicht um säurehaltige Nahrung. Mens agitat molem. Eine dementsprechende Meinung über die Meinung und Erfahrung Anderer, kann auch zur Übersäuerung des Körpers führen.
War einer deiner Vorfahren, einer von den Gebrüdern Grimm? Verdiene du doch dein Geld mit was du möchtest. Zu "Fachleuten" wie dir würde ich nie gehen. Solange Menschen freiwillig daran glauben und dir dafür sogar noch Geld geben, ist das doch deren Bier und nicht meins. Schon das Bild auf deiner Brusttasche müsste verboten werden. Ein Notenschlüssel und nicht der Stab mit einer Schlange, angenähert an die griechischen Mythologie um Asklepios, dem Gottes der Heilkunde. Ich bitte dich. Wenn ich anfange zu singen wird keiner Gesund. Im Gegenteil. Die Symptome der Krankheit verstärken sich. So ein Quatsch.
Bei den letzten vier Sätzen stimme ich Ihnen voll zu.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schon wieder so ein bescheuerter Hinweis das Milch ungesund wäre. Diesmal hat wieder so ein erleuchteter Superdenker einfach noch einen Klumpen Rindfleisch zur Milch geschummelt und bildet sich ein wenn er schreibt, krebserregend, merkt keiner etwas? Milch und Rindfleisch ist ja beides von der Kuh. Wann endlich werden Menschen mit dem Denken irgendwelcher fanatischer "Tierschützer" in Ruhe gelassen. Denn nur darum geht es. Sollen sie doch Gruppen noch und nöcher aufmachen. Da können sie sich dann gegenseitig die Taschen bis zum überlaufen voll hauen und die, denen der ganze Mist und Schwindel auf den Zeiger geht, damit in Frieden lassen.
Fanatiker jedweder Coleur lehne ich ab. Seien es "Essenspäpste", die ihre Ernährung für das Nonplusultra halten und schon fast religiös missionieren, oder entsprechende politische "Missionare".

Ich halte es da mit dem Alten Fritz, auch wenn es bei dem wohl wirklich um Religion ging: Jeder möge nach seiner Fasson selig werden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren