Erstickungsgefahr! EU-Dienst warnt vor Plüschteddy aus Japan

Erstickungsgefahr! EU-Dienst warnt vor Plüschteddy aus Japan
Erstickungsgefahr! EU-Dienst warnt vor Plüschteddy aus JapanFoto-Quelle: wizelife
News Team
Von News Team

Das europäische Schnellwarnsystem Rapex warnt vor erheblicher Gefahr durch verschluckbare Kleinteile im Plüschteddy Lucky von der japanischen Firma Miniso Life. Schlimmstenfalls können Kleinkinder ersticken.

Dieser kleine Plüschteddy verliert seine Augen - für Kleinkinder kann das lebengefährlich sein
RAPEX/Europäische GemeinschaftenDieser kleine Plüschteddy verliert seine Augen - für Kleinkinder kann das lebengefährlich sein

Bei dem Spielzeug handelt es sich um einen weißen Teddybären, der ein T-Shirt mit der Aufschrift „Lucky“ trägt.

Augen können sich lösen

Die Augen des Teddys lösen sich leicht und können deshalb von Kleinkindern in den Mund genommen werden. Schlimmstenfalls besteht für Kleinkinder Erstickungsgefahr, wie produktwarnung.eu berichtet.

Am besten zurückgeben

Rapex rät Eltern, vorhandene Teddys auf abgelöste Augen zu untersuchen und das Kuscheltier im Handel zurückzugeben. Der Teddy entspricht nicht den Anforderungen der Spielzeugrichtlinie und der europäischen Norm EN 71-1.

Auch interessant:
Neue Funktion: WhatsApp geht gegen Kettenbriefe vor

Zeitumstellung ab 2021: EU-Parlament gibt grünes Licht

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren