wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Zecken halten sich meist in halbhohem Gras auf

Zeckensaison eröffnet - Erste Infektionen mit Borreliose bestätigt

Von News Team - Mittwoch, 10.04.2019 - 18:11 Uhr

Die Zecken-Saison beginnt! Schon jetzt gibt es erste Borreliose-Fälle. Wie ihr euch am besten vor den kleinen Blutsaugern schützen könnt und was man tun kann, wenn man tatsächlich von der Zecke gebissen wurde, erfahrt ihr im Video.

Lesen Sie auch: Zecken-Zeit beginnt: Die häufigsten Irrtümer über die kleinen Blutsauger

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gegen Borreliose gibt es keine Impfung. Aber irgendwas zwischen 140000 und 214000 Fälle pro Jahr - je nach Schätzung, denn eine allgemeine Meldepflicht gibt es immer noch nicht. Dagegen helfen bislang noch Antibiotika - wenn man sie denn rechtzeitig erkennt - aber es ist wohl eine Frage der Zeit, bis antibiotikaresistente Borrelioseerreger auftauchen. Dazu noch mehrere hundert gemeldete Fälle von FSME (hier gibt es eine Meldepflicht). Obwohl es hier also deutlich mehr schwere Fälle gibt, als zB bei Masern, gibt es keinerlei Tendenzen, irgendetwas dagegen zu unternehmen (zB die Zahl infizierter Zecken zu reduzieren, wie man es bei Mücken in Malariagebieten gemacht hat).
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren