Medikamente können dick machen - Aber auf keinen Fall ohne Rücksprache mit Arzt absetzen

► Video
Einige Medikamente können zu Übergewicht führen.
Einige Medikamente können zu Übergewicht führen.
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Jeder zweite Erwachsene in Deutschland war im Jahr 2017 zu dick. Grund ist in den meisten Fällen eine ungesunde Ernährung. Es könnte jedoch auch eine andere Ursache haben. Viele Menschen wissen nicht, dass auch die Einnahme von Medikamenten zu Übergewicht führen kann.

Manche Arzneimittel regen demnach zum Beispiel den Appetit an oder drosseln den Stoffwechsel. Welche Medikamente davon besonders betroffen sind, erfahrt ihr im Video:

Meistens werden kleine Fettpolster ignoriert und nicht als Gesundheitsrisiko wahrgenommen. Dabei können Übergewicht und Adipositas Ursache für viele chronische Erkrankungen oder deren Entwicklung sein, wie das Robert Koch-Institut herausgefunden hat.

Auch Folgekrankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck und die Erhöhung eines Herz- und Kreislauf Risiko, Herzinfarkt oder Schlaganfall sind möglich.

Wichtig für Patienten

Liegt die Vermutung nahe, dass ein Medikament für das Überwicht verantwortlich ist, sollen Patienten ihre Medikamente auf keinen Fall ohne Rücksprache mit einem Arzt absetzen. Dieser kann zum Beispiel einen anderen Wirkstoff verschreiben oder die Dosierung anpassen.

Auch interessant:

Hoffnung für Nierenkranke - Dieses Medikament hilft bei Diabetes UND kann Dialyse verhindern

Neue Studie enthüllt: Männerbärte sind unhygienischer als Hundefell

Aldi, Lidl, Penny: In jedem zweiten Hähnchen vom Discounter resistente Keime gefunden

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren