Herzschrittmacher ohne Batterien: Diese Erfindung könnte das Leben von Patienten erleichtern

Herzschrittmacher: Künftig könnte der Wechsel der Batterien überflüssig werd ...
Herzschrittmacher: Künftig könnte der Wechsel der Batterien überflüssig werdenFoto-Quelle: Pixabay (Symbolfoto)
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Diese Erfindung könnte das Leben von Millionen Menschen mit einem Herzschrittmacher enorm erleichtern. Bisher läuft das implantierte Gerät, das per elektrischem Impuls das Herz dazu anregt, regelmäßig zu schlagen, mit Batterien. Und die müssen alle paar Jahre ausgetauscht werden. Dafür ist ein kleiner operativer Eingriff nötig.

Doch das könnte in Zukunft nicht mehr nötig sein, wenn sich die Erfindung von chinesischen Forschern durchsetzt: Die Wissenschaftler haben einen Schrittmacher entwickelt, der überhaupt keine Batterien mehr benötigt.

Auch interessant:

Hoher Ruhepuls erhöht Risiko eines frühzeitigen Todes - Mediziner haben diese Warnung


Die für den Betrieb des Herzschrittmachers benötigte Energie werde aus der Bewegung des Herzens erzeugt, berichtet Wissenschaft.de und bezieht sich auf eine Entwicklung von Forschern rund um Han Ouyang vom Pekinger Institut für Nanoenergie und Nanosysteme, die jetzt im Fachmagazin Nature beschrieben wird.

Noch ist die Entwicklung nicht so weit fortgeschritten, um einen Betrieb im menschlichen Körper zu ermöglichen. Dafür müsse das System noch kleiner und effizienter werden, so die chinesischen Wissenschaftler.

Tests mit Schweinen stimmen zuversichtlich

Erste Tests mit Schweinen stimmen sie zuversichtlich, dass dies gelingen könnte. Denn dabei konnte der Untersuchung zufolge genug Energie erzeugt werden, um bei den Tieren Rhythmusstörungen zu beseitigen.

Die Leistung des Geräts ist beeindruckend

Den Forschern könnte ein erster wichtiger Schritt gelungen sein: „Die Leistung des Geräts ist beeindruckend, denn sie ist viermal so hoch wie bei bisherigen Ansätzen dieser Art", zitiert Wissenschaft.de den Forscher Han Ouyang.

Im Video:

Herzschrittmacher: Unternehmen ruft 157.000 Geräte zurück


„Der symbiotische Schrittmacher nimmt Energie vom Körper auf, um seine Arbeit leisten zu können. Gleichzeitig bekommt der Körper dafür elektrische Stimulation vom Schrittmacher um die Herztätigkeit zu regulieren“, sagt Ouyang und verweist darauf, dass das von seinem Forscherteam entwickelte Gerät gut verträglich und haltbar sei.

Herzschrittmacher werden bei Menschen implantiert, deren Herzrhythmus gestört ist.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren