wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mein Blackout

Mein Blackout

Von wize.life-Nutzer - Freitag, 11.12.2015 - 14:15 Uhr

Drei Monate, ein Vierteljahr,
danach war es mir schmerzlich klar,
nie wieder werde ich was schreiben,
ich weiß nicht wo die Worte bleiben?

Das kann doch nur ein Blackout sein,
oh welche Pein, mir fällt nichts ein.
Ich mühe mich bei Tag und Nacht,
es artet aus in eine Schlacht.

Mit jeder Art von Reizwort ringen,
ich frage mich, was soll das bringen.
Doch dann, der Weg brachte die Wende,
mein Blackout nahm ein jähes Ende.

Der Weg hat mir den Weg gezeigt,
er führte mich zur Phantasie,
die lange schlief und weckte sie,
der Blackout ist nun tot und schweigt.

Doch Vorsicht ist trotzdem geboten,
der Blackout ist ein zäher Gast.
Er richtet sich nicht nach Verboten
und könnte sich nach kurzer Rast,

in meinem Kopf wieder verbreiten
und mich in schwarze Ecken leiten,
wo jedes Wort verborgen bleibt
und kein Mensch irgend etwas schreibt.


copy. U.M.K.

12 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schön geschrieben, Ursula!

Du scheinst ein Reim-Talent zu sein,
das finden alle hier sehr fein.
Mist - jetzt fällt mir nichts mehr ein;
Dein Blackout zog wohl bei MIR ein!

Gruß Georg
Ha, Ha, Ha du kannst ihn behalten! Danke
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Klasse, liebe Ursula!

Jeder Schriftsteller, jeder Autor kennt das Gespenst der Schreibblockade.
Hatte ich auch schon ein paar Mal. Panik pur!
Doch man muss sich zwingen, ruhig zu bleiben, es vergeht IMMER.
Die gewohnte Kreativität kehrt zurück. Wichtig: Nicht aufgeben, dran bleiben.
Dass Dir gleich ein so gutes Gedicht dazu eingefallen ist, zeigt Dir doch, dass Du es richtig machst. Schön, Dich wieder in unserer Runde zu haben, danke!
Danke liebe Inga, ich gerate da nicht in Panik, ist ja nur ein Zeitvertreib, ich muss ja nicht leben davon
Mal sehen wie lange das gut geht, ich warte gespannt auf die Reizwörter im neuen Jahr.
Ich hoffe du fühlst dich wohl im Norden und genießt die Ostseeluft! Alles Gute
Danke Ursula, ich liebe die Ostsee und fühle mich hier sehr wohl. Allerdings lag ich eine Woche mit Bronchitis und Fieber stimmlos flach. Doch jetzt geht es schon wieder aufwärts.
G.l.G. Inga
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Liebe Ursula, ich hatte Dir schon geschrieben habe, dass ich Dich vermisst habe. Du schreibst, dass Du festgestellt hast, dass es einen Bezug mit Dir haben muss. Ja, das ist das eine. Was mir auch hilft, ich lese viel. Hauptsache, wir haben Dich wieder. Liebe Grüße Eva
Liebe Eva, das hast du schön geschrieben, ich freue mich
Dir noch eine schöne Advent- und Weihnachtszeit.
Liebe Grüße in den Norden! Ursula
Bin wieder seit einer Woche in Ffm.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nur nicht aufgeben Ursula, es wäre schade. Dein Gedicht beweist es. Liebe Grüße
Danke Marga, ich werde mich bemühen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
du kannst ja reimen boah
Annette, ich wundere mich auch oft.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren