► Video
Die 12 Tage alte Ryleigh hatte aufgehört zu atmen

Polizist kämpft minutenlang um Baby-Leben - seine Kamera zeichnet alles auf

News Team
Von News Team

Dramatische Videoaufnahmen der Body-Kamera eines Polizeibeamten zeigen die verzweifelte Wiederbelebung eines zwölf Tage alten Säuglings während einer Verkehrskontrolle. Dank des heldenhaften Eingreifens des Polizisten ist die kleine Ryleigh heute am Leben.

Deputy William Kimbro war am 11. Juni in Summerville (South Carolina) auf Streife, als er einen Wagen wegen überhöhter Geschwindigkeit stoppte. Zwei Frauen wollten ein Neugeborenes, das plötzlich aufgehört hatte zu atmen, in die Notaufnahme bringen. Die kleine Ryleigh befand sich zwischen Leben und Tod.


Kimbro reagierte sofort. Er gab dem Baby eine Mund-zu-Mund-Beamtmung, fühlte seinen Puls und begann mit einer Herzdruckmassage, während das kleine Mädchen auf dem Schoß der Mutter lag. Die Kamera, die US-Streifenpolizisten routinemäßig am Körper tragen, zeichnete die dramatischen Minuten auf.

Komm schon, Baby, weine für mich. Öffne die Augen, mein Schatz

, sagte der Polizist immer wieder, während er das kleine Herzchen massierte.

Deputy William Kimbro rettete das Leben eines 12 Tage alten Säuglings.
Berkeley County Sheriff's OfficeDeputy William Kimbro rettete das Leben eines 12 Tage alten Säuglings.

Atem setzte immer wieder aus

Er konnte einen schwachen Puls fühlen, doch der Körper bewegte sich nicht. Ryleigh gab vereinzelt Laute von sich. Und bewegte die Arme.

So lange sie so weit, atmet sie

, hört man Kimbro sagen. Aus Angst, ihr Atem könnte wieder aussetzen, führt der Polizist die Herzmassage so lange fort bis der Notarzt fünf Minuten später eintraf.

Baby ist wohlauf

Wie das Berkeley County Sheriff’s Office mitteilte, geht es dem Mädchen gut. Es konnte schon wenige Tage später wieder aus der Klinik entlassen werden.

Polizisten haben einige Tage später nach Ryleigh gesehen. Es geht ihr gut

, heißt es in einer Mitteilung. Dank dem beherzten Handeln von Deputy William Kimbro.

"Life-Saving"-Medaille für Lebensretter

Die Polizei veröffentlichte die Videoaufnahmen auf Facebook und schrieb dazu.


Sobald wir die Uniform und Marke tragen, werden wir zu einer Person, die jemand in diesem Moment braucht. Für einen unserer Beamten bedeutete das, dass er die Brücke zwischen Leben und Tod für ein kleines Baby wurde (…) Wegen Deputy Kimbros unermüdlicher, professioneller und heldenhafter Reaktion darf das zwölf Tage alte Baby leben.

Der Polizist wurde für seinen Einsatz mit der „Life-Saving“-Medaille ausgezeichnet. Persönlich äußern wollte er sich zu seiner Tat nicht. Ein richtiger Held eben.

AUCH INTERESSANT

Kinder retten 4-Jährigen im Freibad vor dem Ertrinken – Polizei begeistert von den kleinen Helden

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schön, dass das Baby leben durfte.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Muss man mit sowas Intimes hausieren????
Wer geht denn damit "hausieren"? Das ist doch endlich mal
eine positive Nachricht über eine vorbildliche Hilfeleistung!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren