Gottschalk zieht bei seiner Sendung auf Bayern1 den Stecker - wegen der Gesundheit

Gottschalk macht Schluss - mit seinen Sendung im Bayerischen Rundfunk
Gottschalk macht Schluss - mit seinen Sendung im Bayerischen RundfunkFoto-Quelle: Imago
News Team
Von News Team

Radio war und ist seine große Liebe. Das beteuert Thomas Gottschalk gern. Legendär sind vor allem seine frühen Jahre bei Bayern3. Zuletzt war der langjährige Wetten-Dass-Moderator am Sonntagabend auf B1 am Mikro, ebenfalls erfolgreich. Doch damit ist jetzt Schluss. Der Gesundheit wegen.

"Ich merke doch, dass mein Körper sein Recht fordert", erklärte Gottschalk am Sonntag in seiner Sendung. Sein Arzt hätte ihm gesagt, es wäre hochriskant, wenn er weiter wie bisher einmal im Monat das Bett verlasse.

"Deswegen kann ich leider die Regelmäßigkeit dieser Veranstaltung nicht mehr garantieren." Doch geht Gottschalk auch nicht ganz. Für gelegentliche Intermezzi steht er weiter zur Verfügung. "Aber jetzt gehen wir es mal ein bisschen langsamer an."

Deshalb macht der 69-Jährige auch mit seiner Literatursendung im Bayerischen Fernsehen nach der nächsten Ausgabe am 10. Dezember Schluss.

Sorge um Gottschalk?

Die Hörer sind betrübt. In der Twitter-Nachricht des BR schreiben sie etwa:

"Wir haben uns sehr auf die monatliche Sendung gefreut! Das wird sehr fehlen...
1000 Dank, lieber Thomas!"

"Oh schade, jetzt muss ich die ganzen Termine in meinem Kalender wieder herausstreichen... Das ist mein Ernst!"

"Schade 😭😭 aber Gesundheit geht vor"

Doch wie schlimm steht es um Thomas Gottschalk denn nun wirklich?

Radio-Star der 1980er: Thomas Gottschalk
ARDRadio-Star der 1980er: Thomas Gottschalk

Zum Ende seiner Sendung am Sonntagabend versuchte Gottschalk, die Wogen etwas zu glätten und besorgte Hörer zu beruhigen: "Es ist weder so, dass es mir schlecht geht, noch dass ich mich aus irgendwelchen Gründen zurückziehe", erklärte er. "Nichts ist und nichts bleibt, wie es war." Gottschalk versprach zurückzukehren: „I will be back.“



Letzte Gottschalk-Sendung zum Nachhören:

20 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe mir lieber die Simpsons angesehen,
Seine Auftritte hatten Ähnlichkeit mit dem Untergang der Titanic. Einfach nur überheblich und arrogant.
Typisch für ARD und ZDF
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jeder Mensch braucht mal eine "Auszeit".
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
da kann es doch jeden erwischen krank zu werden und kürzer treten zu müssen....Ich hab ihn nie gemocht.Viel zu arrogant
Dem kann ich nur zustimmen. Dieses oberflächliche Geschnattere von ihm ,war für mich nicht erträglich. Da hörte ich mir lieber meine Klospülung an.
Trotzdem wünsche ich ihm, und jeden der Krank ist alles Gute.
Die einen haben ein "Kind" und er ein "GEERS", im Ohr womit er seine Millis verdient. Vielleicht sollte er, wegen Überanstrengung damit auch aufhören. Aber, Pecunia non olet.
Wie wahr, Geld stinkt nicht !
Emeritus 🤣🤣🤣
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich liebe diesen "Sunny-Boy" schon immer und kann ihm seine kleinen
Faux-Pas auch ganz gut verzeihen. Mein Lieblingsspruch passt auf ihn:
"Die tollsten Menschen sind alle ein bisschen verrückt" = crazy = passt besser !!!
Solche Menschen habe ich gerne um mich, da gibt es immer viel Heiterkeit **

Für das Sendeformat "Wetten, dass" war ER der beste Moderator sowieso !!!
Am liebsten sah und sehe ich ihn auch heute noch gerne zusammen mit seinem
"Spezi" Günther Jauch im Doppelpack **

Vor vielen Jahren war sogar die Reaktion meiner heute 86-jährigen Mutter:
Wenn Thomas Gottschalk geht, schaue ich mir "Wetten, dass" nicht mehr an **
Hab gerade vernommen, dass in China ein Sack Reis umgefallen ist.
Gut, dass es WL gibt, spart die Yellow-Press. Unglaublich, mit welch unwichtigem Kram man hier ständig behelligt wird. Schimm ist, dass H.G. mit allen Veröffentlichungen auch noch die dicke Kohle macht. Es gibt durchaus Wichtigeres, über das zu berichten es Wert wäre.
Thema verfehlt **
M.K.
no comment
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja und jetzt?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich mag ihn nicht, - als sein Schloß brannte hat er seiner Frau nicht geholfen, im Gegenteil, - er hat sie beschimpft, weil sie die Katze gerettet hat und nicht seine
" wertvollen " Gemälde
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dieser Abstaubertyp ist mir total unsymathisch: In Deutschland Riesenkohle abfassen, aber den Lebensmittelpunkt in den USA haben- asozial (im Gegensatz zu Jauch! z.B.) Und dann noch Kleine um wohltätige Spenden bitten für Aktion Mensch etc.- gehts noch??????? Charakterlumpi!!! Aber solche Egomanen werden ja noch bewundert von manchen, weil sie sooo clever sind!
Ein echter Schalk!!!! Weniger Gott.....
Der Mammon kommt zum Teil aus den GEZ-Gebühren!!!!!! Lustig??
Da ist gut prassen......
Er war schon gut in seinen Sendungen.
Aber als Mensch war er ein arroganter und
von sich eingenommener Typ,
glaubte er sei Gott und nicht Gottschalk!
Aber so ist es nun mal, Berühmtheit
verdirbt bei vielen leider den Charckter!
wize.life-Nutzer Kann dir nur in allem Zustimmen
So wie er ---- gibts ja noch genug andere ... welche dicke Kohle machen --- und wo anders -- ihren Wohnsitz haben
z.b. auch in der Schweiz
die Großverdiener Vettel und Konsorten
Und Gottschalk ???? er ist mir zu sehr von sich selbst eingenommen
Kommt ja auch von ganz weit unten, glaube ich gelesen zu haben!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.